Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Scopevisio Pressemeldung

Scopevisio führt mit Flipped Training neues innovatives Konzept für Software-Schulung und -Beratung ein

  • YouTube für Business“: videobasiertes Lernen auf neuer Medien- und Kommunikationsplattform
  • Experten-Community und interaktive Formate für vertieften fachlichen Austausch

Bonn, 20.09.2018 – 

Mit Flipped Training führt die Scopevisio AG ein neues innovatives und interaktives Schulungs- und Beratungsangebot rund um die Software-Einführung und -Weiterbildung ein. Flipped Training wurde vom Professional Service Team der Scopevisio AG entwickelt, um Software-Einführungsprojekte effizienter zu gestalten, die Wissensvermittlung an moderne Lerngewohnheiten anzupassen und besser in den Arbeitsalltag zu integrieren. Zudem soll die Weiterbildung nach der Implementierungsphase gefördert werden.

Flipped Training basiert zum einen auf Video-Tutorials „à la YouTube“, die vor der Software-Einführung zum Einsatz kommen. Sie vermitteln das nötige Basiswissen, das sich Nutzer nach einem individuellen, ihrer Funktion und Position entsprechenden und perfekt in ihren Arbeitsalltag integrierten Zeitplan aneignen können. Pflichtvideos geben dabei die Reihenfolge des Lernens für jeden Anwender individuell vor. Anschließende Vor-Ort-Schulungen vertiefen das Basiswissen durch konkrete Prozessberatung. Nach der Einführung dienen die Tutorials als digitales Nachschlagewerk.

Zum anderen beinhaltet Flipped Training die „ScopeUnity“, ein Expertennetzwerk von Professional-Service-Mitarbeitern, Anwendern, Partnern und externen Interessenten – kombiniert mit neuen interaktiven Formaten wie „Der digitale Trainer“. Dieser bietet Community-Funktionalitäten wie Chat-Funktionen, Livestream und wechselnde Monatsthemen und sorgt für einen tiefergehenden und kontinuierlichen fachlichen Austausch sowie die dauerhafte Aus- und Weiterbildung der Anwender. Zum anderen bietet die Plattform moderierte Gruppen für Diskussionen, Branchenerfahrungen oder neue Impulse. Darüber hinaus ist geplant, jährlich einen ScopeUnity-Day zu organisieren, bei dem neben Fachvorträgen der persönliche Austausch im Vordergrund steht. Wer schließlich die Software-Nutzung noch weiter vertiefen möchte, kann an individuellen Workshops mit maximal acht Personen teilnehmen. Ziel dieser sehr praxisbezogenen Sessions ist, die gewonnenen Erkenntnisse direkt im Unternehmen anzuwenden und so etwa Abläufe zu verbessern. Für die Umsetzung von Flipped Training hat Scopevisio eine innovative Medien- und Kommunikationsplattform entwickelt sowie sämtliche Schulungs- und Lernvideos selbst produziert.

„Mit unserem neuen Konzept ‚Flipped Training‘ führen wir die aus dem privaten Umfeld bekannten Video-Tutorials im Business-Umfeld ein. Wir schaffen quasi ein ‚YouTube für Business‘“, erläutert Stephan Müller, Vorstand der Scopevisio AG. „Videobasiertes Lernen ist ein Wachstumsmarkt, da es das flexibilisierte sowie orts- und zeitunabhängige Lernen fördert. Deshalb nutzen wir Video-Tutorials, um grundlegende Software-Funktionen zu vermitteln und kombinieren dies mit individuellen Beratungsterminen zur Prozessoptimierung. Anschließend vertiefen wir Themen in einer Community. Dieser moderne Ansatz erhöht die Effizienz in der Software-Einführung und reduziert zugleich die Kosten. Erste Projekte haben gezeigt, dass sich damit im Schnitt zwei Beratertage vor Ort einsparen lassen.“

„Flipped Training ist eine für den B2B-Einsatz adaptierte und erweiterte Form des didaktischen Konzepts ‚Flipped Classroom‘“, erläutert Stephan Müller weiter. „Im sogenannten Flipped Classroom werden Lerninhalte vor der Präsenzveranstaltung als Video zur Verfügung gestellt und die gemeinsame Zeit im Klassenraum für die Vertiefung genutzt. Scopevisio erweitert diesen Ansatz noch um eine eigene Community und interaktive Formate für mehr Nachhaltigkeit in der Wissensvermittlung und im Austausch.“

Katrin Staudinger, Head of Communications bei Q.One Technologies aus Essen, eines der ersten Unternehmen, die Flipped Training genutzt haben: „Besonders gefällt uns bei Flipped Training die persönliche Komponente. Denn die Video-Tutorials werden von realen Scopevisio-Beratern produziert, die man im Video sieht und später bei den Vor-Ort-Schulungen auch persönlich kennenlernt. Es entsteht also sofort eine vertraute Ebene, die die Zusammenarbeit intensiv und angenehmen macht. In den Videos selbst merkt man zudem, dass sich die Berater sehr viele Gedanken darüber machen, wie sie die Inhalte am besten didaktisch vermitteln können. Das macht die Video-Tutorials qualitativ sehr hochwertig, kein Vergleich zu irgendwelchen Manuals. Nicht zuletzt kann sich mit den Video-Tutorials jeder Mitarbeiter das für ihn relevante Basiswissen in eigenem Tempo aneignen, Videos mehrfach ansehen oder einfach mal zurückspulen. Unser Fazit: Flipped Training hat nicht nur dazu beigetragen, dass wir die Scopevisio-Software schnell und effizient einführen konnten, sondern dass diese Einführung auch noch Spaß gemacht hat.“

Plattform zur eigenen Informationsplattform ausbauen

Unternehmen können die Plattform auch dafür nutzen, eigenen Inhalte hochzuladen und ihren Mitarbeitern bereitzustellen. Alle Videos können dabei mit Notizen oder Lesezeichen versehen werden. Auf diese Weise bleibt sämtliches, auch unternehmensspezifisches Wissen erhalten und steht neuen Mitarbeitern sofort zur Verfügung.

Preise und Verfügbarkeit

Flipped-Training steht ab sofort allen Bestands- und Neukunden zur Verfügung. Die Preise richten sich nach Nutzungsintensität und Nutzerzahl.

Preise:
Video-Tutorials: ab 80,- Euro / Person / Jahr
Der digitale Trainer: ab 50,- Euro / Person / Monat

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/rss.php?we_objectID=4563&kunde=

Über Scopevisio

Die Scopevisio AG unterstützt den Mittelstand bei der digitalen Transformation. Grundlage dafür ist eine integrierte Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmen können damit ihre Geschäftsprozesse – unabhängig von Standorten und Endgeräten – ganzheitlich und durchgängig abbilden. Zudem lassen sich verschiedene Geschäftsbereiche wie Marketing, Vertrieb, Finanzen und Controlling sowie zentrale Geschäftsprozesse wie Vertriebssteuerung, Projektmanagement, Abrechnung, Buchhaltung und Dokumentenmanagement in einer zentralen Lösung integrieren. Dabei setzt Scopevisio bereits heute auf den Einsatz neuer Technologien wie künstliche Intelligenz oder Sprachsteuerung, um Unternehmensprozesse hochgradig zu automatisieren und zu vereinfachen. Da Scopevisio ein offenes System ist, erlaubt es den medienbruchfreien Datenaustausch mit Drittanwendungen und deren Integration, etwa mit DATEV, Microsoft, Creditreform. Scopevisio wird ausschließlich in Deutschland entwickelt und als Cloud-Service in zertifizierten, hochsicheren Rechenzentren in Deutschland betrieben. Die Scopevisio AG beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und zählt knapp 2.000 mittelständische Unternehmen zu ihren Kunden.

Pressekontakt Scopevisio

Sabine Jung-Elsen
Unternehmenskommunikation

Scopevisio AG
Rheinwerkallee 3
53227 Bonn
T: +49 228 4334 3108

sabine.jung-elsen@scopevisio.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Marita Bäumer
Tel.: +49 40 76974450
E-Mail: mb 'at' schwartzpr 'punkt' de

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 89 211871-41
E-Mail: tp 'at' schwartzpr 'punkt' de