e.less Pressemeldung

20 Prozent von der BAFA: INVEST-Zuschuss vom Bund für Investitionen in e.less

  • e.less wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle als innovatives und förderwürdiges Unternehmen eingestuft
  • Erfolgreiches erstes Halbjahr inklusive Auszeichnung durch den Rat für Formgebung

Augsburg, 28.06.2018 – 

e.less, der erste Online-Marktplatz für RLM-Gewerbestrom, wird ab sofort vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit dem „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ gefördert. Dabei erhält jeder Privatinvestor, der mindestens 10.000 EUR in e.less investiert und seine Beteiligung für mindestens drei Jahre hält, 20 Prozent des Ausgabepreises seiner Beteiligung als Erwerbszuschuss zurückerstattet. Voraussetzung für die Aufnahme in das Förderprogramm ist, dass das zu fördernde Unternehmen innerhalb seiner Branche als Innovationstreiber agiert. e.less bietet als erster digitaler Marktplatz für individuelle Gewerbestromangebote eine innovative Alternative zu den bisherigen, analogen Strombeschaffungs- und Vertriebswegen.

Digital von A wie Anfrage bis V wie Vertragsabschluss

Von der Analyse des eigenen Stromverbrauchs über den Vergleich infrage kommender Tarife bis hin zum Vertragsabschluss bildet e.less als einziger Online-Marktplatz am Markt den kompletten Beschaffungsprozess online ab. Die Verträge werden dabei vom integrierten Vertragsgenerator automatisiert vorausgefüllt, vom Kunden geprüft und anschließend digital an die Versorger weitergegeben. Mit diesem Service grenzt sich der Gewerbestrom-Marktplatz deutlich von den reinen Vergleichsportalen ab: Deren Service endet nach dem Online-Preisvergleich, sodass der Vertragsabschluss in der Regel wieder analog erfolgen muss – und entsprechend zeitaufwändig ist.

Das INVEST-Programm des Bundes unterstützt junge Unternehmen bei der Suche nach Kapitalgebern. Für Förderung muss ein Unternehmen bestimmte Bedingungen erfüllen. Beispielsweise darf es nicht älter als sieben Jahre sein und nicht mehr als 50 Mitarbeiter haben. Entscheidend ist zudem die Innovationskraft des Unternehmens innerhalb seiner Branche. Das Investment muss mindestens 10.000 EUR betragen, pro Kalenderjahr werden maximal 500.000 EUR pro Investor gefördert. e.less hatte sich zuvor um die Aufnahme in das Förderprogramm beworben. Weitere Informationen zum INVEST – Zuschuss für Wagniskapital finden Sie hier.

„Die Aufnahme in das Invest-Förderprogramm ist für uns gleich in doppelter Hinsicht eine gute Nachricht“, erklärt Alexander Schießl, Gründer und Geschäftsführer von e.less. „Zum einen freuen wir uns, dass uns das BAFA als innovatives Unternehmen einstuft. Zum anderen gehen wir davon aus, dass die Anerkennung durch den Bund auch unsere Glaubwürdigkeit bei interessierten Investoren erhöht.“

Erfolgreiches erstes Halbjahr

Der Marktplatz für Gewerbestrom e.less hat seit dem Launch Mitte Januar 2018 bereits zahlreiche Erfolge zu verzeichnen: Über 2.100 Tarifsuchen wurden registriert und über 200.000€ Umsatz an teilnehmende Versorger vermittelt. Die Aktivität auf dem Marktplatz wächst monatlich um 95 Prozent. Auch die Anzahl der Energieversorger auf dem Portal steigt zügig an: Inzwischen sind bereits 25 teilnehmende Anbieter dabei.

Mitte Juni erhielt e.less darüber hinaus den German Innovation Award 2018 in der Kategorie „Excellence in Business to Business – Energy Solutions“. Der German Innovation Award des Rates für Formgebung zeichnet Produkte und Lösungen aus, die für ihre Nutzer einen bisher nicht da gewesenen Mehrwert innerhalb der jeweiligen Branche schaffen. e.less wird prämiert, um die Einführung des innovativen Online-Marktplatzes für Gewerbestrom zu würdigen. Mit der Digitalisierung der Einkaufs- und Vertriebsprozesse erleichtert e.less die Stromvermittlung für Gewerbetreibende und Versorger gleichermaßen.

Über e.less

e.less, Deutschlands erster Online-Marktplatz für Gewerbestrom von Unternehmen jeder Größe, bietet Energieversorgern ein effizientes Vertriebssystem und Gewerbekunden eine Vergleichsplattform für maßgeschneiderten Strombezug. Die Auswahl des passenden Anbieters, die Angebotserstellung und die Erstellung des Vertrags erfolgen cloudbasiert über e.less. Anbieter profitieren dabei von einem digitalen Vertriebskanal und Kunden von einer schnellen, einfachen und transparenten Strombeschaffung. Die e.less-Cloud-Plattform löst damit ineffiziente analoge Prozesse ab, die bei beiden Parteien Kapazitäten binden. Zudem schafft e.less einen aktiven Kontakt zwischen Anbieter und Kunden.

Pressekontakt e.less

Alexander Schießl
Geschäftsführer e.less
Tel.: +49 821 899998-2
E-Mail: alexander.schiessl@eless.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Sebastian Weinstock
Tel.: +49 89 211871-72
E-Mail: sw@schwartzpr.de