Malwarebytes Pressemeldung

Malwarebytes übernimmt Binisoft und erweitert damit seine globale Präsenz sowie sein Angebot an Sicherheitslösung

Das Windows Firewall Control Startup Binisoft verstärkt die Endpoint Protection Plattform von Malwarebytes weiter

München, 24.05.2018 – 

Malwarebytes™, der führende Anbieter von Lösungen zur Vermeidung und Behebung von Malware-Bedrohungen, gibt die Übernahme von Binisoft bekannt. Das privat betriebene, rumänische Unternehmen Binisoft zeichnet für den verbesserten Umgang mit Windows Firewalls sowie die Kontrolle bei der Verwendung von USB Flash-Speichern verantwortlich. Die Verwaltungssoftware der Windows-Firewall wird weltweit von Millionen genutzt und wird die Endpoint Protection Plattform von Malwarebytes deutlich verbessern.

„Wir haben eine enorme Nachfrage von unseren Kunden speziell nach diesen Funktionen festgestellt,“ so Marcin Kleczynski, CEO von Malwarebytes. „Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Cyber-Bedrohungen, einschließlich Malware, die für Datendiebstahl verantwortlich ist, ist es für Unternehmen wichtiger denn je, auf eine einfache Verwaltung der Windows-Firewall zurückgreifen zu können sowie Richtlinien zum Umgang mit Programmen, die unbefugt ausgehende Verbindungen herstellen, einzuführen. Auf diese Weise kann der Benutzer die Netzwerk-Einstellungen kontinuierlich für jede Anwendung sicherer verwalten. Mit der Übernahme von Binisoft bietet Malwarebytes nun eine All-in-One-Lösung an, die weit über die Verwaltung der Firewall durch Gruppenrichtlinienobjekte oder andere Microsoft-Technologien hinausgeht.“

Verbesserte Windows Firewall Control Sicherheit
Windows Firewall Control ist ein leistungsstarkes Produkt, das die Funktionalität der Windows-Firewall erweitert und Nutzern neue Funktionen zur Verbesserung der Verwaltung und Anwendungsregeln der Einstellungen bietet.  Es erlaubt Nutzern verschiedene Security-Profile zu verwenden, die von keinem Filter (schaltet Windows Firewall ab) bis zu einem hohen Filter-Modus reichen (blockiert alle eingehenden und ausgehenden Verbindungen). Bezüglich der Rechteverwaltung können Administratoren oder Benutzer den Zugriff auf jede Anwendung erlauben oder verweigern, Regeln aus dem aktuellen Regelsatz deaktivieren, ändern oder löschen und doppelte Regeln zusammenführen oder erstellen. Darüber hinaus ermöglicht es die Steuerung von Geräten – zum Beispiel die Einschränkung der Verwendung von USB-Laufwerken. Binisoft Windows Firewall Control erlaubt die Verwaltung der nativen Firewall unter Windows 10, 8.1, 8, 7, Server 2016 und Server 2012.

Malwarebytes Platform
Binisoft Windows Firewall Control integriert sich schnell in die Malwarebytes-Plattform, was den Einsatz und die laufende Verwaltung von Malwarebytes-Sicherheitslösungen dadurch unkompliziert gestaltet. Administratoren profitieren von einer größeren Transparenz der in ihrer Umgebung vorhandenen Endgeräte. 

Malwarebytes bietet hochwertigste Endpoint Protection-Technologie und erzielt damit ein hohes nachhaltiges Umsatz- und Unternehmenswachstum und einen positiven Cashflow. In den letzten 12 Monaten verzeichnete Malwarebytes einen siebenfachen Zuwachs an Großkunden. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 60.000 B2B-Kunden und 700 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Die Übernahme von Binisoft folgt auf zwei kürzlich getätigte Akquisitionen relevanter Sicherheitsunternehmen, darunter Saferbytes und AdwCleaner.

Kurzfristig wird Binisoft seinen bisherigen Namen beibehalten, ergänzt durch das Branding von Malwarebytes. Malwarebytes verpflichtet sich, die Mission der Binisoft-Produkte und ihrer Funktionen aufrechtzuerhalten. 

Über die Konditionen der Übernahme wurde Stillschweigen vereinbart. Weitere Informationen über Binisoft finden Sie unter: https://www.binisoft.org

Über Malwarebytes

Malwarebytes ist das Cybersecurity-Unternehmen der nächsten Generation, dem Millionen Nutzer weltweit vertrauen. Malwarebytes schützt Privatanwender und Unternehmen vor gefährlichen Bedrohungen, Ransomware und Exploits, die von Antivirenprogrammen nicht erkannt werden. Das Flaggschiff-Produkt des Unternehmens kombiniert heuristische Methoden und signaturlose Technologien, um Angriffe zu entdecken und aufzuhalten, bevor sie Schäden anrichten können. Mehr als 60.000 Unternehmen weltweit vertrauen beim Schutz ihrer Daten auf Malwarebytes. Die innovationsstarke Firma mit Hauptsitz in Kalifornien (USA) und Standorten in Europa und Asien wurde 2008 gegründet und verfügt über ein global-agierendes Forschungs- und Expertenteam. Mehr Informationen finden Sie auf www.malwarebytes.com

Malwarebytes Gründer und CEO Marcin Kleczynski hat es sich zum Ziel gesetzt, die beste Desinfektions- und Schutzlösung zur Bekämpfung der weltweit gefährlichsten Internetbedrohungen zu entwickeln. Marcin Kleczynski erhielt kürzlich als „CEO des Jahres“ den Global Excellence Award und wurde in die Forbes-Liste der 30 führenden Unternehmer unter 30 Jahren aufgenommen. Zudem verlieh ihm das Silicon Valley Business Journal den „40 Under 40“ Award. Im Jahr 2014 wurde er von Ernst and Young zum Entrepreneur des Jahres ernannt. 

Pressekontakt Malwarebytes

Doron Aronson
Director of Global Communications
3979 Freedom Circle,
12th Floor Santa Clara,
CA 95054
E-Mail: daronson@malwarebytes.com
Twitter: @DoronAronson

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Alexander Seiche
Tel.: +49 89 211871-37
E-Mail: as@schwartzpr.de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de