eM Client Pressemeldung

Zeitgemäßer denn je: E-Mail-Marketing

Newsletter – auf den ersten Blick wirkt diese Form des Marketings antiquiert. Die Digitalisierung hat unsere Gesellschaft fest im Griff, die E-Mail gibt es seit mehr als 30 Jahren. Da wäre die logische Schlussfolgerung doch, dass diese Form der Kommunikation längst keine Beachtung mehr findet?

München, 01.05.2018 – 

Doch so ist es nicht. Im privaten Dialog ist die Nutzung der E-Mail zwar stark zurückgegangen und hat sozialen Netzwerken Platz gemacht, doch im beruflichen Sektor ist die E-Mail nach wie vor DAS Kommunikationsmedium. In der B2B-Kommunikation rangiert die E-Mail unter den Top 3 der einflussreichsten Quellen für ein B2B-Publikum. Aber auch der B2C-Dialog findet nach wie vor über E-Mails statt und kann ein wirksames Mittel zur Verkaufsförderung sein. Denn Konsumenten, die E-Mails erhalten, teilen laut QuickSprout drei Mal mehr Content auf Social Media und werden somit zu wertvollen Influencern für das Unternehmen.

Die E-Mail ist also bei strategischer Nutzung ein hervorragender Kommunikationskanal. Segmentierung lautet das Stichwort, wenn es um die gezielte Verwendungvon E-Mail-Marketing und Newslettern geht. Denn nicht alle Abonnenten sind an allen Themen in gleichem Maße interessiert. In der Flut von Newslettern müssen E-Mail-Kampagnen personalisiert und auf den Konsumenten und dessen Interessen zugeschnitten sein, das betrifft auch das Versanddatum. So werden Business-Kontakte beispielsweise wochentags am Vormittag und Kunden mit privater E-Mail-Adresse besser am Wochenende erreicht. Bei sinnvoller Segmentierung steigt die Klickrate sogar um bis zu 100 Prozent (im Vergleich zu nicht-segmentierten Mails).

E-Mail Nutzung nimmt wieder zu

Zudem ist E-Mail-Kommunikation bis heute die einzige Lösung, die es ermöglicht, alle Kontakte zu erreichen, seien es Geschäftspartner, Behörden oder private Kontakte. Auch der Versand und die Verteilung von Dokumenten, insbesondere mit sensiblen Informationen, sind durch E-Mails einfach, schnell und sicher. Nach einem Bericht des US-Marktforschungsinstituts Radicati Group zur weltweiten E-Mail-Nutzung, schreiben und erhalten rund 3,7 Milliarden Menschen täglich 269 Milliarden E-Mails. Dabei erkennen die Forscher sogar eine eindeutige Zunahme der E-Mail-Kommunikation: Die Anzahl der E-Mail-Accounts wird von 6,32 Milliarden 2017 um 22 Prozent auf 7,71 Milliarden in 2021 klettern.

Die Vorteile dieses Mediums liegen also klar auf der Hand: E-Mail Marketing ist solide und schnell, bietet eine große Wandelbarkeit und ist mit wenig manuellem Aufwand personalisierbar. Außerdem wird mit geringem Kosteneinsatz die gewünschte Zielgruppe erreicht, was einen starken, positiven ROI (Return on Investment) bedeutet.

Verbraucher interagieren mit diesem Medium seit mehr als 30 Jahrzenten, was auch ein Höchstmaß an Vertrauen mit sich bringt. Gerade im Licht der krisen- und skandalgebeutelten Social Media erscheint die klassische E-Mail-Kommunikation daher wieder in einem besonders positiven Licht.

Testen Sie eM Client

eM Client, Anbieter der gleichnamigen E-Mail-Client-Software, bietet mit seiner Pro-Version für 39,95€ eine kostenbewusste Alternative zu Outlook und anderen Desktop-E-Mail-Anwendungen bei gleichzeitiger voller Funktionalität. Das einfache Handling mit Gmail-Accounts und die Schnelligkeit der eM Client-Lösung setzen einen neuen Standard für E-Mail-Anwendungen. Von der einfachen Implementierung, der zentralen Verwaltung von Desktop-Clients oder gemeinsam genutzten Posteingängen, Kalendern und Einladungen, profitieren größere Unternehmen und private Nutzer gleichermaßen.

Über eM Client

eM Client wurde 2006 mit dem klaren Ziel gegründet, ein komplettes Email-Programm mit einer modernen und einfachen Benutzeroberfläche zu entwickeln. Das Programm unterstützt alle großen Email-Anbieter und kann einfach mit einer Desktop-App genutzt werden. eM Client bietet viele verschiedene Features wie Kalender-, Kontakte- und Chat-Funktionen und ist dabei intuitiv und einfach zu nutzen. Mehr als 1,0 Mio Personen und Unternehmen nutzen bereits eM Client. Weitere Informationen unter www.emclient.com.

Pressekontakt eM Client

Petr Markovic
CMO von eM Client
E-Mail: markovic@emclient.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Eva Maria Fleckner
Tel.: +49 89 211871-39
E-Mail: ef 'at' schwartzpr 'punkt' de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de