Forcepoint Pressemeldung

Forcepoint stellt die nächste Generation von DLP-Lösungen vor

Dynamic Data Protection ist branchenweit die erste automatisierte, risikoadaptive Lösung, die Human-Centric Behavior Analytics nutzt, um Mensch und Daten effektiv vor hochentwickelten Cyberbedrohungen zu schützen.

München, 18.04.2018 – 

Forcepoint, Anbieter von Cyber-Security-Lösungen, präsentiert die erste risikoadaptive Sicherheitslösung der Branche: Dynamic Data Protection. Im Gegensatz zu herkömmlichen Data Loss Prevention (DLP)-Angeboten bietet die Lösung die Möglichkeit, interne Sicherheitsrichtlinien adaptiv auf alle Endpunkte oder -geräte anzupassen, ohne dass ein Administrator eingreifen muss. Unternehmen und Behörden können somit lückenlose User- und Datensicherheit mit Produktivität- und Effizienzanforderungen in Einklang bringen.

Klassische Cybersicherheitslösungen fokussieren sich häufig nur auf den reinen Infrastrukturschutz oder die Abwehr von Gefahren von außen. Sie nutzen statische Auswertungen, die sich nicht an verschiedene Arten von Benutzern und Transaktionen anpassen, Sicherheitslücken verursachen und IT-Sicherheitsbeauftragte mit Millionen von Bedrohungswarnungen überfordern.

Forcepoint Dynamic-Data-Protection-Lösung prüft Risiken kontinuierlich und passt das Sicherheitslevel automatisch sowie situativ an die jeweiligen Anforderungen an. Als Basis dafür dient Human-Centric Behavior Analytics, das den Umgang von Mensch und Maschine mit kritischen Daten und geistigem Eigentum in den Fokus stellt. Wichtige Kontextinformationen wie sich ändernde Risiken in Unternehmensnetzwerken werden so intelligent in die Sicherheitsstrategie miteinbezogen. Mit Dynamic Data Protection können sich Security-Experten voll und ganz auf relevante, auffällige Aktivitäten konzentrieren und den Rückstau von Warnmeldungen aus herkömmlichen Sicherheitstools beseitigen. Gleichzeitig minimieren CISOs und CIOs so klassische Security-Reibungspunkte, tragen zur Produktivitätssteigerung bei und reduzieren die Zeit, die benötigt wird, um Risiken zu erkennen, auf wenige Sekunden.

Human-Behavior Analytics schützt Daten effektiv

Forcepoints Dynamic Data Protection verwendet einen anonymen und ständig aktualisierten Verhaltensrisiko-Score, um das "normale" Verhalten jedes Endbenutzers in Unternehmensnetzwerken oder nicht verwalteten Netzwerken zu ermitteln. Beispielsweise kann Forcepoint Dynamic Data Protection den Datenzugriff zulassen und überwachen, den Zugriff auf vertrauliche Dateien verschlüsseln oder den Zugriff auf diese vollständig blockieren, je nach Kontext der individuellen Interaktion mit Unternehmensdaten und dem daraus resultierenden Risiko-Score.
 
Unternehmen können auch Sicherheitslevels automatisch an das größte Risiko anpassen, um wichtige Kundendaten oder geistiges Eigentum effizient zu schützen. Denn Verfehlungen beim Datenschutz führen häufig dazu, dass Unternehmen Millionenbeträge für die Wiederherstellung verlorener Daten, der Produktivität sowie des Kundenvertrauens ausgeben.

Dynamic Data Protection ist die neueste Lösung von Forcepoint und Teil des integrierten Human Point System. Die Anwendungen des Human-Point-Systems sind flexibel einsetzbar – Kunden können diese modular wählen oder auch nur einzelne Produkte in ihre Security-Umgebung implementieren und so von risikoadaptiven Sicherheitstechnologien schnell und einfach profitieren. Sei es über DLP, User and Entity Behavior Analytics (UEBA), Cloud Access Security Broker (CASB), Web/Email Security, Data Guard und Network Security (NGFW), alle Lösungen lassen sich nahtlos in ein System mit einheitlicher Richtlinienverwaltung oder in bestehende lokale oder Cloud-Umgebungen integrieren.

„Vermehrte Hackerangriffe auf Unternehmensdaten, gestohlene digitale Identitäten oder der Datenmissbrauch erfordern einen neuen Ansatz, der Cyberverhalten kontinuierlich prüft, um Benutzer und Daten zu schützen", sagt Matthew Moynahan, CEO von Forcepoint. „Der Schutz von Infrastruktur und Daten durch Single-Point-Lösungen ist veraltet. Konvergierte Ansätze sind zukünftig der einzige Weg. Es ist an der Zeit, dass wir uns auf den Anwendungsfall anstelle der Technologie alleine fokussieren - und das beginnt mit Forcepoint Dynamic Data Protection, der nächsten Generation von DLP-Lösungen."

Über Forcepoint

Forcepoint, Anbieter von Cyber-Security-Lösungen, nimmt sich dem Schutz des privilegierten Users im Umgang mit sensiblen Daten an. Die IT-Security Lösungen aus den Bereichen Web Security, E-Mail-Security, Schutz vertraulicher Daten und Infrastruktur-Schutz ermöglichen den uneingeschränkten Umgang mit vertraulichen Daten und stellen gleichzeitig den Schutz von geistigem Eigentum und Compliance-Richtlinien sicher. Forcepoint unterstützt mehr als 20.000 Unternehmen weltweit. Weitere Informationen zu Forcepoint finden Sie hier.

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München