Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

airBaltic Pressemeldung

airBalticTraining: Neue Ausbildungsflugzeuge von Diamond Aircraft für die Pilot Academy

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic hat bei Diamond Aircraft vier neue Trainingsflugzeuge für die neu gegründete airBaltic Pilot Academy bestellt. Es handelt es sich um drei einmotorige DA40 NG Trainingsflugzeuge sowie ein zweimotoriges DA42-VI Modell, deren Auslieferung voraussichtlich im Mai 2018 erfolgen. Darüber hinaus hat airBalticTraining einen DSIM-Flugtrainingssimulator bestellt.

Riga, 26.02.2018 – 

Pauls Calitis, Vorstandsmitglied von airBalticTraining, erklärt: „Die Diamond-Jets gehören zu den weltweit sichersten und modernsten Schulflugzeugen. Unsere zukünftigen Piloten bereiten wir in erster Linie auf die Bombardier CSeries vor. Daher ist es wichtig, dass die Übungsflugzeuge nicht nur insgesamt sehr effizient sind, sondern auch ein Cockpit mit großen LCD-Displays und optimierten Steuerungs- und Anzeigefunktionen bieten. Die Diamond-Modelle erfüllen diesen Anspruch auf ganzer Linie.“
 
„Wir sind stolz, dass wir für airBaltic die erste Wahl im Bereich professioneller Flugtrainingslösungen sind“, freut sich Amila Spiegel, Sales & Marketing Director, Diamond Aircraft Industries GmbH. „Unsere DA40 NG und DA42-VI Flotten sind mit den verbrauchsarmen AE300 Jet-A1-Triebwerken, dem neuesten Garmin NXi Glascockpit und  Flight Training Devices ausgestattet. airBaltic profitiert von einem hohen Standardisierungsgrad, was die Wartung, Ersatzteile und einzelne Prozesse anbelangt. Wir sind überzeugt, dass unser Diamond Fleet Concept zur zukünftigen Erfolgsgeschichte des Unternehmens beitragen wird.“

Vilmantas Mazonas, Geschäftsführer von airBalticTraining, ergänzt: „Seit unserer Ankündigung zur Gründung der Pilot Academy im Dezember 2017 verzeichnen wir ein enormes Interesse bei potenziellen Nachwuchspiloten. Wir haben über 200 Bewerbungen erhalten, aus denen eine erste Schulungsgruppe mit insgesamt zwölf Teilnehmern ausgewählt wird. Die theoretische Ausbildung beginnt im März dieses Jahres, und in etwa drei Monaten kann die Gruppe bereits die praktischen Übungen mit einem der neuen Trainingsflugzeuge beginnen.“

Von ihrem Heimatflughafen Riga aus bedient airBaltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von airBaltic in Europa, Skandinavien, der GUS und dem Nahen Osten. Darüber hinaus bietet airBaltic Direktflüge von Tallinn und Vilnius aus an.
Über Diamond Aircraft:
Diamond Aircraft ist das einzige Unternehmen weltweit, das Einrichtungen im Bereich der Flugausbildung ein komplettes Portfolio an modernen, sicheren, effizienten und zuverlässigen ein- und zweimotorigen Flugzeugen, Flugübungssimulatoren sowie Wartungsarbeiten und Pilotenausbildung anbietet. Das Unternehmen wurde 1981 in Österreich gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet. Weitere Informationen: www.diamond-air.at

DA42-VI

Die DA42-VI ist die aktuellste Version des zweimotorigen Kolbenflugzeugs von Diamond, dem ersten zertifizierten Kolbenflugzeug der Allgemeinen Luftfahrt, das sich durch modernste Technologie in Flugwerk, Avionik und Triebwerken auszeichnet (Austro Engine AE300). Seit ihrer Markteinführung vor mehr als 10 Jahren wurden fast 1.000 DA42 ausgeliefert, die alle zertifizierten Kolbenflugzeuge mit Twin-Technologie übertreffen. Die DA42 ist mit effizienten, sauberen und zuverlässigen Jet-Fuel AUSTRO Motoren, dem automatischen Flugkontrollsystem Garmin G1000 NXi und optionaler elektrisch betriebener Klimaanlage ausgestattet.

DA40 NG
Die modernen und besonders robusten DA40 NG Modelle sind mit effizienten, sauberen und sehr leisen Jet-Fuel Austro Motoren (AE300) und den neuen Garmin G1000 NXi Glascockpits ausgestattet. Insgesamt sind heute weltweit mehr als 2.000 Diamond DA40 im Einsatz.

DSIM
Die modellspezifischen Diamond Flugsimulatoren wurden von Piloten, Fluglehrern und Ingenieuren als hoch authentische Trainingsgeräte entwickelt. Sie sind mit originalgetreuer Avionik, realitätsnaher Optik sowie ausgeklügelten Flugtrainerstationen ausgestattet und optimal auf die Diamond Originalflugzeuge abgestimmt. Die Simulatoren sind sowohl für die Grundausbildung als auch für fortgeschrittene, spezifische Instrumenten-, Navigations- und Ablauftrainings konzipiert.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/rss.php?we_objectID=4349&kunde=

Über airBaltic

airBaltic (AIR BALTIC CORPORATION), Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Haupteigner ist der lettische Staat mit 80,05% der Anteile. Privatinvestor Lars Thuesen mit seiner Aircraft Leasing 1 SIA ist mit rund 20% beteiligt. Als weltweit pünktlichste Airline verbindet airBaltic die baltischen Länder mit 60 Destinationen in Europa, im Mittleren Osten und den GUS-Staaten. Die airBaltic-Flotte besteht aus 31 Flugzeugen - 8 Bombardier CS300, 11 Boeing 737 und 12 Bombardier Q400Next Gen. Die Fluggesellschaft wurde mit zahlreichen Awards für herausragende Leistung, für innovativen Service und für Meilensteine ihres Restrukturierungsplans ausgezeichnet. 2012 wurde airBaltic von Airline Trends unter die Top 10 der weltweit innovativsten Airlines gewählt. 2017 erhielt airBaltic den CAPA Regional Airline of the Year Award sowie 2018 den ATW Market Leader of the Year Award. 2014, 2015 und 2017 erreichte airBaltic im weltweiten Vergleich die jeweils beste Pünktlichkeit. Weitere Informationen: www.airbaltic.com

Pressekontakt airBaltic

airBaltic Corporation
Riga International Airport
LV-1053 Riga

Ms. Alise Briede
Head of Corporate Communications
Tel.: +371-6720 7726
E-Mail: pr@airbaltic.lv

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Carmen Ritter
Tel.: +49 89 211871-56
E-Mail: cr 'at' schwartzpr 'punkt' de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk 'at' schwartzpr 'punkt' de