Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Scopevisio Pressemeldung

„Neues Arbeiten“: Scopevisio startet Informationskampagne für mittelständische Unternehmen

Erstes kostenloses Whitepaper einer dreiteiligen Reihe informiert über Grundlagen von New Work

Bonn, 12.09.2017 – 

Neue Arbeit, New Work oder Arbeit 4.0: Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und wie sieht ein idealer Arbeitsplatz in der Zukunft aus? Wie erreicht ein Unternehmen mehr Freiheit und Selbstbestimmung am Arbeitsplatz – ohne die Mitarbeiter zu überfordern oder die Kontrolle zu verlieren? Wie managen Mittelständler den so genannten Kulturwandel, der mit Arbeit 4.0 einhergeht? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich die Scopevisio AG (www.scopevisio.com) in ihrer neuen Informationskampagne „Neues Arbeiten“. Dabei geht es um kulturelle, technologische, organisatorische und menschliche Aspekte, die mittelständischen Unternehmen bei der Transformation zum Arbeitsplatz der Zukunft helfen sollen. Im Rahmen der Kampagne hat Scopevisio das erste Whitepaper einer dreiteiligen kostenlosen Reihe veröffentlicht. Es steht hier gegen Registrierung zum Download bereit: https://www.scopevisio.com/neuesarbeiten

„Die Art und Weise, wie wir arbeiten, ändert sich gerade rasant. Smartphones und Tablets ermöglichen das Arbeiten von überall, Cloud-Lösungen machen es einfach, Wissen zu teilen. Doch beim Neuen Arbeiten geht es nicht nur um Tools und Technologien. Immer wichtiger werden auch neue Organisationsformen und neue Arten der Zusammenarbeit“, erläutert Michael Rosbach, Vorstand der Scopevisio AG und Initiator der Kampagne. „Viele Unternehmen suchen deshalb nach Best Practices und Impulsen für ihre Unternehmenskultur, ihre Digitalisierungsstrategie und ihre Teamarbeit. Mit der Kampagne möchten wir Anregungen geben, aber auch Risiken aufzeigen.“

Das Titelbild des Whitepapers finden Sie hier.
https://public.teamwork.scopevisio.com/2b322954-11c9-49c6-80cd-c068a7136b26

Das Thema für das kommende Whitepaper (Mitte Oktober): Verteiltes Arbeiten

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/rss.php?we_objectID=4159&kunde=

Über Scopevisio

Die Scopevisio AG unterstützt den Mittelstand bei der digitalen Transformation. Grundlage dafür ist eine integrierte Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmen können damit ihre Geschäftsprozesse – unabhängig von Standorten und Endgeräten – ganzheitlich und durchgängig abbilden. Zudem lassen sich verschiedene Geschäftsbereiche wie Marketing, Vertrieb, Finanzen und Controlling sowie zentrale Geschäftsprozesse wie Vertriebssteuerung, Projektmanagement, Abrechnung, Buchhaltung und Dokumentenmanagement in einer zentralen Lösung integrieren. Dabei setzt Scopevisio bereits heute auf den Einsatz neuer Technologien wie künstliche Intelligenz oder Sprachsteuerung, um Unternehmensprozesse hochgradig zu automatisieren und zu vereinfachen. Da Scopevisio ein offenes System ist, erlaubt es den medienbruchfreien Datenaustausch mit Drittanwendungen und deren Integration, etwa mit DATEV, Microsoft, Creditreform. Scopevisio wird ausschließlich in Deutschland entwickelt und als Cloud-Service in zertifizierten, hochsicheren Rechenzentren in Deutschland betrieben. Die Scopevisio AG beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und zählt knapp 2.000 mittelständische Unternehmen zu ihren Kunden.

Pressekontakt Scopevisio

Sabine Jung-Elsen
Unternehmenskommunikation

Scopevisio AG
Rheinwerkallee 3
53227 Bonn
T: +49 228 4334 3108

sabine.jung-elsen@scopevisio.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Marita Bäumer
Tel.: +49 40 76974450
E-Mail: mb 'at' schwartzpr 'punkt' de

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 89 211871-41
E-Mail: tp 'at' schwartzpr 'punkt' de