Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Pressemeldung

Air Baltic wird 15

Lettlands Airline blickt auf eine Erfolgsgeschichte zurück

Riga/Berlin, 07.10.2010 – 

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airbaltic.com) feiert diesen Monat ihr 15-jähriges Bestehen. Am 1. Oktober 1995 führte die Airline ihren ersten Flug durch. Seitdem hat sie sich vom Betreiber einer Flotte mit zwei Flugzeugen zur größten Fluglinie des Baltikums entwickelt. Mit 34 Maschinen bedient Air Baltic vom Heimatflughafen und Drehkreuz Riga derzeit 80 Ziele in Europa, dem Nahen Osten und Russland/GUS. Für das laufende Jahr erwartet Air Baltic über 3 Millionen Passagiere.

80 Ziele in Europa, Asien und dem Nahen Osten

Air Baltic war ursprünglich als Airline für Geschäftsleute gegründet worden, die ab und in die baltischen Länder fliegen wollten. 2002 wurde die Fluggesellschaft restrukturiert, um eine niedrige Kostenstruktur und bezahlbare Punkt-zu-Punkt-Flüge zu gewährleisten. 2008 erfand Air Baltic ihr Geschäftsmodell abermals neu und konzentrierte sich auf Verbindungsflüge für Passagiere, die am Drehkreuz Riga zu 80 Destinationen in Europa, dem Nahen Osten und der GUS umsteigen.

Von zwei auf 34 Flugzeuge

Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic: „Während der letzten 15 Jahre hat sich viel geändert. Unsere Flotte ist von zwei auf 34 Flugzeuge gewachsen, unser Streckennetz hat sich von fünf auf fast hundert Routen erweitert. Die baltischen Staaten haben ein enormes Wachstum erlebt, aber auch eine nie zuvor dagewesene Rezession. Die Luftfahrt in unseren Heimatmärkten, Baltikum und Finnland, hat sich jedoch entwickelt und unsere Kunden profitieren davon. Wenn ich mir die alten Flugpläne, Preise und Geschäftsberichte anschaue, sehe ich, wie wenige Flüge wir noch vor ein paar Jahren angeboten und wie sich die Preise geändert haben.”

Mehrfach ausgezeichnet

Ihre Erfolge haben Air Baltic internationale Auszeichnungen eingebracht. Die Airline wurde zuvor bereits mit dem Titel „Airline des Jahres 2009/2010“ (Gold Award) von der European Regions Airline Association ausgezeichnet. Air Baltic ist zudem Gewinner des „Air Transport World Phoenix Award 2010” – einer internationalen Auszeichnung für erfolgreiche Restrukturierung, die in der Luftfahrt die gleiche Bedeutung hat wie der Oscar in der Filmbranche. Vergangene Woche wurde Air Baltic in die obersten Liga der Low Cost Carrier als Trendsetter aufgenommen und von der Jury der “Budgies World Low Cost Airline Awards” mit einem Award ausgezeichnet, der den Erfolg von Air Baltic als Hybrid Carrier würdigt.

„Ich möchte unseren Kollegen und Kunden danken, die uns ermutigen, Air Baltic kontinuierlich weiterzuentwickeln und neu zu erfinden, um unseren Mitbewerbern voraus zu sein. Mein Dank gilt auch SAS, die den Grundstein für Air Baltic gelegt, die Fluglinie bis 2009 entwickelt und dabei für Qualität und hohen Standard gesorgt hat. Ich danke der lettischen Regierung, dem Mehrheitseigner von Air Baltic, für ihre Unterstützung in den letzten 15 Jahren und dem Internationalen Flughafen Riga, einem wichtigen Partner für uns an unserer Basis”, so Flick.

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 80 Destinationen. Über das Drehkreuz erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.

Tickets sind telefonisch unter 0900 1 24 72 25(D), 0840-60 08 30 (CH), 0820-600830 (A), per Fax an +49 (0) 30-2787 8877, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reise­büro erhältlich.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=854&kunde=167