Fujitsu Pressemeldung

TDS im dritten Quartal weiter auf Erfolgskurs

Umsatzplus von 4,0 Prozent im Zeitraum April bis Dezember // Auftragseingang im dritten Quartal stark gestiegen

Neckarsulm, 11.02.2010 – 

Die TDS-Gruppe (ISIN DE0005085609) hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 (1. April bis 31. Dezember 2009) ihren Umsatz um 4,0 Prozent auf 102.082 TEUR gesteigert. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (April bis Dezember 2008) erreichten die Erlöse 98.192 TEUR.

Ihr operatives Ergebnis auf EBITDA-Basis steigerte die TDS im Berichtszeitraum leicht um 0,4 Prozent von 16.478 TEUR auf 16.549 TEUR. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich um 10,7 Prozent von 8.517 TEUR auf 7.606 TEUR. Der Jahresüberschuss erreichte nach neun Monaten 4.435 TEUR. Im Vergleich zu 4.965 TEUR aus dem Vorjahreszeitraum ist dies ein Minus von 10,7 Prozent. Das Ergebnis je Aktie liegt bei 0,15 EUR im Vergleich zu 0,17 EUR im Vorjahr.

Finanzstruktur

Die Bilanzsumme stieg zum 31. Dezember 2009 auf 108.198 TEUR (31. März 2009: 102.671 TEUR). Die Eigenkapitalquote lag bei 49,5 Prozent (31. März 2009: 47,9 Prozent). Der operative Cash Flow erreichte in den ersten neun Monaten 11.048 TEUR (31. Dezember 2008: 11.856 TEUR).

Umsatzentwicklung der Segmente

Der Geschäftsbereich IT Outsourcing präsentierte sich mit einer stabilen Entwicklung. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 stiegen die Umsätze um 1,3 Prozent auf 47.153 TEUR (Vorjahr: 46.545 TEUR). Der Umsatz im Segment HR Services & Solutions kletterte in den ersten neun Monaten 2009/10 um 13,4 Prozent und erreichte 41.845 TEUR (Vorjahr: 36.901 TEUR). Der Geschäftsbereich IT Consulting verspürte weiterhin die starke Zurückhaltung der Unternehmen bei IT-Projekten. Der Umsatz in den ersten neun Monaten erreichte 13.084 TEUR (Vorjahr: 14.746 TEUR).

Gute Auftragslage im dritten Quartal

Im dritten Quartal (1. Oktober bis 31. Dezember 2009) des Geschäftsjahres 2009/10 erhöhte sich der Umsatz der TDS-Gruppe um 1,3 Prozent auf 34.930 TEUR (Vorjahresquartal: 34.472 TEUR) im Vergleich zur Vorjahresperiode. Erhöhte Umsatzkosten und der Wegfall von konzerninternen Dienstleistungen waren im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4.419 TEUR auf 2.437 TEUR verringerte. Dementsprechend erreichte das Konzernergebnis 1.527 TEUR nach 2.727 TEUR im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis pro Aktie betrug im dritten Quartal 0,05 EUR (Vorjahresquartal: 0,09 EUR).

Zu den Unternehmen, die im dritten Quartal als Kunde neu gewonnen wurden oder bestehende Verträge verlängerten, zählen unter anderem die Pilatus Flugzeugwerke AG aus der Schweiz, der Sportrechte-Vermarkter SportFive, die Steigenberger Hotels AG und der Düsseldorfer Kosmetikhersteller Marbert. Darüber hinaus wurden neue Vertriebspartnerschaften geschlossen, wie zum Beispiel mit der Philippi GmbH, Lohmar, einem Spezialisten für PAISY-HR-Lösungen.

Der Auftragsbestand belief sich zum Ende des dritten Quartals 2009/10 auf 209.179 TEUR. Im Vergleich dazu lag der Auftragsbestand zum 30. September 2009 bei 194.979 TEUR und zum Ende des Vergleichszeitraum des Vorjahres bei 201.755 TEUR. Der Auftragseingang kletterte im dritten Quartal 2009/10 auf 49.131 TEUR, nach 35.505 TEUR im zweiten Quartal. Im dritten Quartal 2008/09 hatte der Auftragseingang 24.510 TEUR erreicht.

Die Zahl der Mitarbeiter ist zum 31. Dezember 2009 auf 1.173 gestiegen. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres beschäftigte die TDS 1.070 Mitarbeiter.

Prognose des Vorstands

Das Ergebnis der TDS in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 liegt leicht hinter den Erwartungen der Unternehmensplanung. Für das Geschäftsjahr 2009/10 erwartet TDS einen Umsatz leicht über der bisherigen Prognose von etwa 130 Mio. EUR. Das EBIT wird das Niveau des Vorjahres nicht erreichen. Aufgrund der weiterhin angespannten Wirtschaftslage, verbunden mit der Investitionszurückhaltung der Kunden, rechnet der Vorstand mit einer EBIT-Marge leicht unterhalb der bisherigen Prognose. Insgesamt geht der Vorstand davon aus, dass sich das Geschäft der TDS im laufenden Jahr weiterhin stabil entwickeln wird.

Das Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Stuttgart (AZ 20 U 9/09) ist durch die Rücknahme der Berufungen und der Nebeninterventionen beendet worden. Die Berufungskläger wurden durch Beschluss des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 26. Januar 2010 des Rechtsmittels der Berufung für verlustig erklärt. Damit ist das klageabweisende Urteil des Landgerichts Stuttgart rechtskräftig und der von der Hauptversammlung der Gesellschaft gefasste Beschluss über die Zustimmung zu dem Beherrschungsvertrag vom 11. Januar 2008 zwischen der Gesellschaft und der Fujitsu Services Overseas Holdings Limited bleibt wirksam.

Über Fujitsu

Die TDS AG ist ein IT-Komplettdienstleister und SAP-Systemhaus für mittelständische und große Unternehmen. Zudem bietet TDS Outsourcing, Dienstleistungen und Software für Personaler. Zu den Angebotsschwerpunkten zählen SAP-Beratung, Application Hosting sowie Application Management. Zum Portfolio gehören auch SAP-basierte Branchenlösungen etwa für die Prozess- und Kosmetikindustrie sowie den Nahrungs- und Genussmittelsektor. Beim Outsourcing realisiert TDS individuelle Konzepte bis hin zum Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur. Das Angebot für Personalabteilungen umfasst die Übernahme sämtlicher administrativer Prozesse aus dem Personalwesen. Beim Auslagern solcher Geschäftsabläufe (HR Business Process Outsourcing, BPO) ist TDS mit mehr als 800.000 abgerechneten Personalstammsätzen im Monat Marktführer in Deutschland. Hinzu kommen eine Million Personalstammsätze, die Kunden mithilfe der Software TDS-Personal abrechnen. Mit rund 1.300 Mitarbeitern an circa 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielte TDS im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von rund 132 Millionen Euro. Das börsennotierte Unternehmen (WKN 508560 / 816428) mit Stammsitz in Neckarsulm wurde 1975 gegründet und gehört seit 2007 zu Fujitsu, einem der weltweit größten IT-Konzerne.

Informationen im Internet: www.tds.fujitsu.com

Pressekontakt Fujitsu

Fujitsu
Marcel-Breuer-Str. 22
D-80807 München

Michael Erhard
Pressesprecher
Tel: +49 89-307 686 - 237
E-Mail: michael.erhard@
tds.fujitsu.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de