Kabel Deutschland Pressemeldung

Superscharfer Fußball in HDTV: Was Fußballfans wissen müssen


• HDTV-Programme der öffentlich-rechtlichen Sender mit allen
   Spielen der Nationalmannschaft überall im Fernsehkabel verfügbar
• Kunden benötigen kabeltauglichen HD-Fernseher und HD-Receiver
   oder HD-Fernseher mit integriertem Digitalempfänger (IDTV)

Unterföhring, 21.05.2010 – 

Pünktlich zur WM stehen die HDTV-Programme der öffentlich-rechtlichen Sender im gesamten Fernsehkabelnetz von Kabel Deutschland zur Verfügung. Nun können Fußballfans die dort gezeigten Spiele der deutschen Nationalmannschaft in messerscharfen Bildern, mit brillanten Farben und mit optimalen Kontrasten genießen. Der Unterschied zum herkömmlichen Fernsehbild überzeugt dabei sofort: Wer einmal hoch auflösendes Fernsehen (HDTV) gesehen hat, will eigentlich nie wieder „zurück“. Die Zahl derer, die auf die neue Generation des Fernsehens setzen, wächst daher täglich. Für Kabelkunden ist der Umstieg auf HDTV denkbar einfach und bringt die WM-Atmosphäre direkt ins Wohnzimmer: Die HDTV-Programme von ARD, ZDF und auch ARTE können mit einem digitalen Kabelanschluss bei Kabel Deutschland unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten empfangen werden. Fußballfans benötigen lediglich ein HD-fähiges TV-Gerät sowie ein Empfangsgerät für das HD-Signal (HD-Receiver). Auch mit TV-Geräten mit integriertem Digitalempfänger (IDTVs) kann die Fußball-WM in HDTV-Qualität genossen werden.

Was sind die Vorteile von HDTV?

Gemeinsames Fußballschauen mit Freunden und der Familie wird mit dem superscharfen HD-Fernsehen noch spannender und unterhaltsamer. KeinStehplatz in der letzten Reihe beim Public Viewing und kein Regenschauer können das Fußballvergnügen trüben. Im Vergleich zum herkömmlichen Fernsehen setzen sich die Bilder bei HDTV aus fünf mal mehr Bildpunkten zusammen, d.h. die Bildauflösung ist höher und das Fernsehbild wird somit schärfer, punktgenauer und detaillierter. Die Farben erscheinen satter und die Konturen sind deutlicher.

Was müssen Fußballfans in Sachen Technik beachten?

Röhrenfernseher sind für den Empfang von HDTV nicht geeignet. Die Kennzeichnung „HD ready“ bzw. „Full HD“ bei modernen TV-Geräten bzw. Flachbildschirmen zeigt an, dass das Modell Fernsehsignale in hoher Auflösung wie zum Beispiel in 720p oder 1080i verarbeiten kann.

Steht im Wohnzimmer kein HD-Fernseher mit integriertem Digitalempfänger (IDTV), wird zum Empfang der HD-Programme „Das Erste HD“, „ZDF HD“ sowie auch „ARTE HD“ ein HD-Receiver benötigt. Kabel Deutschland bietet ihren Kunden seit Kurzem ein eigenes HD-Receiver-Angebot an: den Humax NA-HD 2000C. Dieser kann sowohl herkömmliche SD-Fernsehsignale („Standard Definition“) als auch HD-Signale („High Definition“) darstellen.

Noch einfacher ist es, wenn das TV-Gerät bereits mit einem digitalen Empfangsteil für Kabelfernsehen ausgestattet ist. Mit diesen integrierten TV-Geräten (IDTVs) können die Fußballspiele der deutschen Elf aus Südafrika in HD-Qualität direkt empfangen werden – ein separater HD-Receiver und die hierfür notwendige Fernbedienung entfallen somit.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Auch nach der WM wird Kabel Deutschland die HDTV-Programme der öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und ARTE weiterhin unverschlüsselt übertragen. Darüber hinaus wird das Angebot an HD-Programmen kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Wer sich also für HD-Fernsehen über Kabel entscheidet, setzt auf die Zukunft.

Mehr zu den Angeboten und Preisen

Interessenten können die Verfügbarkeit von HD-Programmen einfach unter www.kabeldeutschland.de – Stichwort: Fernsehen – Senderübersicht, prüfen. Mehr zu den Angeboten und Preisen von Kabel Deutschland gibt es ebenfalls im Internet oder im Service-Center unter der Rufnummer 01805 23 33 25 (0,14 €/Min. aus den dt. Festnetzen, max. 0,42 €/Min. aus den dt. Mobilfunknetzen).

Über Kabel Deutschland

Als größter deutscher Kabelnetzbetreiber bietet Kabel Deutschland (KD) ihren Kunden digitales und hochauflösendes (HDTV) sowie analoges Fernsehen, Video-on-Demand, Angebote rund um Digitale Videorecorder, Pay TV, Breitband-Internet (bis zu 100.000 Kbit/s) und Telefon über das TV-Kabel sowie über einen Partner Mobilfunk-Dienste an. Das im MDAX notierte Unternehmen betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern in Deutschland und versorgt rund 8,7 Millionen angeschlossene Haushalte. Zum Ende des Geschäftsjahres 2010/2011 beschäftigte Kabel Deutschland rund 2.800 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von rund 1.599 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA lag bei 729 Mio. Euro. www.kabeldeutschland.de

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München