Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Ancestry.de Pressemeldung

Blaue Tinte und blaues Blut: „Prinzessin Kate“ ist mit der Schriftstellerin Jane Austen verwandt

Ahnenforschungsportal Ancestry.com findet Bindeglied zwischen der Herzogin von Cambridge und der Autorin von “Sinn und Sinnlichkeit”

München / London, 06.07.2011 – 

Newsflash

Mit dieser Vorfahrin kann sich selbst eine ehemals Bürgerliche auch in höchsten Adelskreisen sehen lassen: Ihre königliche Hoheit Catherine Herzogin von Cambridge (die frühere Kate Middleton) ist mit der berühmten englischen Schriftstellerin Jane Austen (1775 – 1817) verwandt. Dies fand das weltweite Ahnenforschungsportal Ancestry.com heraus – pünktlich zum 200. Jahrestag der Veröffentlichung von „Sinn und Sinnlichkeit“, dem Hauptwerk von Jane Austen.

Prinzessin Kate und Jane Austen sind durch den gemeinsamen Vorfahren Henry Percy, dem 2. Earl von Northumberland, verwandt. Dieser lebte in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts und ist Urgroßvater in 10. Generation zu Jane Austen und Urgroßvater in der 16. Generation zu Prinzessin Kate. Jane und Kate sind daher Cousinen in 11. Generation (sechsten Grades).

Austen und Middleton: Parallelen im Leben und in der Verwandtschaft

Nicht nur der gemeinsame historische Vorfahre, sondern auch ein ähnlicher Lebensweg verbindet die beiden Frauen. Jane Austens beste Freundin und engste Unterstützerin war ihre Schwester Cassandra, mit der sie auch gemeinsam zur Schule ging – ganz genau so, wie es Pippa Middleton für ihre Schwester Kate ist: auch sie folgte ihrer älteren Schwester ins Internat und auf das College.

Bezeichnenderweise ist das Thema „Frauen mittleren Standes verlieben sich in Herren aus höherem Hause“ ein durchgehendes Sujet in den Romanen von Jane Austen. Das bekannteste Werk „Sinn und Sinnlichkeit“ steht genau in dieser Tradition. So kann dementsprechend auch die ehemalige Kate Middleton als eine Roman-Heldin nach Austen verstanden werden.

Ancestry konnte als weltweit größtes Ahnenforschungsnetzwerk bereits einige spektakuläre Verwandtschaftsbeziehungen berühmter Persönlichkeiten nachweisen. In Deutschland sorgten die schwäbischen Wurzeln von US-Präsident Barack Obama oder David Hasselhoffs Vorfahren aus Niedersachsen für Aufsehen, in England erregte die Verwandtschaft zwischen Twilight-Star Robert Pattinson und dem „echten“ Dracula, Graf Vlad III Aufmerksamkeit.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=593&kunde=143

Über Ancestry.de

Ancestry.de wurde im November 2006 gelauncht und ist Teil des globalen Ancestry-Webseitennetzwerkes (vollständig im Besitz von Ancestry.com Operations Inc.). Die Website bietet Zugriff auf über fünf Milliarden historische Aufzeichnungen. Bis dato wurden auf Ancestry 24 Millionen Familienstammbäume mit über 2,4 Milliarden Namen erstellt und 60 Millionen Fotos und Geschichten hochgeladen. (März 2011)

Zum globalen Ancestry-Netzwerk zählen: www.ancestry.de in Deutschland, www.ancestry.it in Italien, www.ancestry.fr in Frankreich, www.ancestry.ca in Kanada, www.ancestry.co.uk in Großbritannien, www.ancestry.com.au in Australien, www.ancestry.com in den USA, www.ancestry.se in Schweden und www.jiapu.com in China.

Pressekontakt Ancestry.de

Ancestry.com Deutschland GmbH
Damenstiftstr. 7
D-80331 München

Dietmar im Spring
Marketing Director
Tel.: +49 89 24 26 89 6 12
E-Mail: dimspring@ancestry.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München