Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Kabel Deutschland Pressemeldung

Fußball-WM: Kein Streit um die Fernbedienung


• Umfrage: 41% der TV-Nutzer wollen ihr eigener Programmchef sein
• Zeitversetztes Fernsehen liegt voll im Trend
• Schnelles Internet für ruckelfreies Video-Streaming

Unterföhring, 24.06.2011 – 

Fußball oder Krimi: Allzu oft entfacht das Fernsehprogramm in heimischen Wohnzimmern einen Streit um die Fernbedienung. Gerade sportliche Großereignisse wie die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen bergen Konfliktpotential. Denn Fußball kommt für einen echten Fan nur live in Frage, auch wenn der Rest der Familie zur gleichen Zeit lieber eine Serie oder einen Spielfilm sehen möchte. Kabel Deutschland, Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber, bietet für dieses Dilemma ideale Lösungen an: Die Zauberworte heißen zeitversetztes Fernsehen und Hochgeschwindigkeits-Internet.

Umfrage deckt auf: 41% wollen ihr eigener Programmchef sein

Zeitversetztes Fernsehen liegt voll im Trend. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Kabel Deutschland. Hierbei wurden insgesamt 1.000 Personen hinsichtlich ihrer Wünsche für ihr „Fernsehen der Zukunft“ befragt. Die Antwort ist eindeutig: Mehr als 41% der Umfrageteilnehmer wollen zukünftig selbst darüber entscheiden, zu welchem Zeitpunkt sie Filme und Fernsehsendungen ansehen möchten. Diesem Wunsch kommt Kabel Deutschland mit ihrem digitalen und HD-fähigen Video-Recorder (HD-DVR) nach. Dank der vier integrierten Tuner im Gerät können die Fernsehzuschauer ein TV-Programm anschauen und parallel drei andere Sendungen, die nicht kopiergeschützt sind, aufzeichnen – und das in HD-Qualität.

Ruckelfreier Fußball per Internet

Wer die DFB-Kickerinnen nicht vor dem heimischen Fernseher verfolgen kann, für den stellen Streaming-Plattformen im Internet eine Alternative dar. Denn einige Internetportale zeigen auch Frauenfußball im Web. Dabei gilt jedoch: Je schneller die Internetverbindung, desto stabiler die TV-Übertragung. Kabel Deutschland bietet in immer mehr Städten und Gemeinden sehr schnelles Internet mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s an – für ein einmaliges Fußball-Erlebnis im Web.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=525&kunde=62

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München