Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Kabel Deutschland Pressemeldung

Kinowelt-Kassenschlager neu bei SELECT VIDEO


• In HD: ‚Million Dollar Baby’, ‚Mr. und Mrs. Smith’ und ‚Saw 7’ bereichern
   Video-on-Demand-Angebot von Kabel Deutschland
• Videoinhalte über leistungsfähiges Kabelnetz ausgespielt – nicht IP

Unterföhring, 22.06.2011 – 

Ab sofort erweitert Kabel Deutschland (KD) das Angebot an Blockbustern und Filmklassikern in der Video-on-Demand-Plattform SELECT VIDEO mit Videoinhalten von Kinowelt.

Kinowelt startet bei SELECT VIDEO mit namhaften Streifen wie Clint Eastwoods vielfach prämiertem Boxerdrama ‚Million Dollar Baby’ (2005) mit Hilary Swank und Morgan Freeman, die beide für ihre Rollen einen Oscar gewannen und dem Actionkrimi ‚Mr. Und Mrs. Smith’ (2005) mit Brad Pitt und Angelina Jolie in den Hauptrollen. Zudem werden zahlreiche Filmklassiker wie ‚Highlander - Es kann nur einen geben’, ‚Stargate’ oder ‚Leaving Las Vegas’, aber auch aktuelle Highlights wie ‚Piranha’ (2010) oder ‚Saw 7’ (2010)in der Wohnzimmer-Videothek abrufbar sein. Sein SELECT VIDEO-Debüt gibt auch ‚Die zwei Leben des Daniel Shore’ (2009) mit Klaus Kinskis Sohn Nikolai seiner ersten Spielfilm-Hauptrolle.

11 Studios stellen Hollywood-Blockbuster und aktuelle Filme bereit

Seit dem Start von SELECT VIDEO im März 2011 werden Hollywood-Blockbuster, aktuelle Filme und Kino-Klassiker im kostenpflichtigen Video-on-Demand-Angebot von 11 namhaften Studios bereitgestellt. Neben Constantin Film, Disney, Sony Pictures, Warner Bros. - und nun Kinowelt - sind in den vergangenen Wochen und Monaten unter anderem Paramount Pictures, Universum Film, Prokino Filmverleih und Splendid hinzugekommen.

Kosten und Konditionen für den Filmabruf

Die Kosten für den Abruf eines aktuellen Kinofilms in hochauflösender Bildqualität (HD) liegen bei 4,99 Euro und für einen Filmklassiker in HD bei 3,99 Euro. Die gleichen Inhalte sind in digitaler Bildqualität (SD) jeweils einen Euro günstiger. Die Filme stehen in der Regel bis zu 48 Stunden zum Abruf zur Verfügung. Innerhalb dieser Zeit kann man die bestellten Filme beliebig oft ansehen. Selbstverständlich kann der Film auch angehalten und zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb des Abrufzeitraums weiter angeschaut werden. Die Abrechnung der abgerufenen Filme erfolgt bequem über die gewohnte Kabel Deutschland-Rechnung.

Die Heim-Videothek fürs Wohnzimmer

SELECT VIDEO ist das neue Video-on-Demand-Angebot von Kabel Deutschland. Viele Filme, Serien und TV-Sendungen können dann unabhängig von der Sendezeit angesehen werden. Sie kommen über den leistungsfähigen Kabelanschluss wie ein normales Fernsehprogramm direkt in die Wohnzimmer der Kunden – ohne Zwischenspeicherung und ohne Download. Für die Nutzung des neuen Angebots benötigen Kabelkunden derzeit den digitalen HD-Video-Recorder, der in den „+-TV-Paketen“ von KD enthalten ist. Das Angebot umfasst über 3.200 Stunden an Hollywood-Blockbustern, aktuellen Filmen, Kinoklassikern, kostenlos abrufbaren TV-Sendungen sowie Inhalten für Erwachsene. Rund 60 Prozent aller in der Videothek angebotenen Spielfilme sind in HD-Qualität. Auch Fans von 3D-Inhalten kommen auf ihre Kosten. Fast 40 Prozent der Spielfilme in der Videothek stehen wahlweise als Originalversion (OV) zur Verfügung. SELECT VIDEO wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Derzeit können rund 2,3 Millionen Haushalte in Berlin, Hamburg und München in den Genuss von SELECT VIDEO kommen. Für das Jahr 2011 ist der Ausbau in weiteren Städten und Regionen vorgesehen. In den kommenden zwei Jahren plant KD, die Verfügbarkeit auf nahezu alle Haushalte in den aufgerüsteten Kabelnetzen auszuweiten. Interessierte können unter www.SELECTVIDEO.de unverbindlich die Verfügbarkeit prüfen und weitere Informationen abrufen.

Videoinhalte über leistungsfähiges Kabelnetz ausgespielt – nicht IP 

In der Regel setzen herkömmliche, IP-basierte Video-on-Demand-Angebote für das Ausspielen der Videoinhalte einen schnellen Internetanschluss voraus. SELECT VIDEO stellt die Videoinhalte über den Kabelanschluss bzw. das leistungsfähige Breitband-Koaxialkabelnetz (DVB-C) zur Verfügung. Filme und Serien, auch in HD-Auflösung oder in 3D, starten sofort – ohne Zwischenspeicherung. Hierfür sind im Breitbandkabel TV-Kanäle exklusiv reserviert. Über den erforderlichen Internetanschluss (IP) werden lediglich die Anzeige des Inhalte-Katalogs und Befehle wie Vor- und Zurückspulen realisiert. KD empfiehlt hierzu einen Internetanschluss mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 6 Mbit/s. Dabei ist es unerheblich, ob man über einen Kabel Internet- oder einen DSL-Anschluss Dritter verfügt.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=523&kunde=62

Über Kabel Deutschland

Als größter deutscher Kabelnetzbetreiber bietet Kabel Deutschland (KD) ihren Kunden digitales und hochauflösendes (HDTV) sowie analoges Fernsehen, Video-on-Demand, Angebote rund um Digitale Videorecorder, Pay TV, Breitband-Internet (bis zu 100.000 Kbit/s) und Telefon über das TV-Kabel sowie über einen Partner Mobilfunk-Dienste an. Das im MDAX notierte Unternehmen betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern in Deutschland und versorgt rund 8,7 Millionen angeschlossene Haushalte. Zum Ende des Geschäftsjahres 2010/2011 beschäftigte Kabel Deutschland rund 2.800 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von rund 1.599 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA lag bei 729 Mio. Euro. www.kabeldeutschland.de

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München