Cofely Pressemeldung

COOLCARE: Kälte per Fernzugriff optimieren

Cofely Refrigeration sorgt mit intelligentem Überwachungssystem und internetbasierten Serviceangeboten für Sicherheit und reduzierte Kosten

Lindau, 20.05.2011 – 

Effiziente Kälte dank intelligenter Überwachung: Cofely Refrigeration bietet mit COOLCARE ein neues umfassendes System zur Fernkontrolle und Fernwartung, das Kältemaschinen, Kälteanlagen und deren Peripherie rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr überwacht. Die Lösung prüft kontinuierlich den Betrieb der Maschinen und verschickt automatische Benachrichtigungen, wenn festgelegte Grenzwerte überschritten werden. Abweichungen oder Störungen können dann sofort per Fernwartung von speziell ausgebildeten Mitarbeitern bei Cofely Refrigeration oder von den Technikern vor Ort behoben werden. Reaktionszeiten sind dadurch deutlich verkürzt. Mit der gezielten Überwachung und den umfangreichen Fernwartungs-Services lassen sich die Energieauswertung und der Betrieb der Maschinen optimieren und Wartungskosten reduzieren. Gleichzeitig verlängert sich der Lebenszyklus einer Anlage. Da das System alle Daten kontinuierlich erfasst und archiviert, verfügen Anlagenbetreiber zudem über umfangreiche Wochen-, Monats- oder Jahresberichte, die Aufschluss über zusätzliche Einsparpotenziale und -Optimierungen geben. Mit der Datenaufzeichnung, Berichterstellung sowie der Auswertung des Betriebsverhaltens und Optimierungs-Empfehlungen sind alle notwendigen Anforderungen an einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess erfüllt. Damit sind Anlagenbetreiber auch optimal auf die Einführung und Erfüllung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN 16001 vorbereitet.

Maximale Sicherheit durch lückenlose Überwachung

COOLCARE übermittelt kontinuierlich verschiedene vordefinierte Prüf- und Effizienzparameter, zum Beispiel zu Temperatur oder Energieaufwand, an das Rechenzentrum der Cofely Refrigeration, das die Daten erfasst, sammelt und auswertet. Weichen die aktuell gemessenen Daten dabei von den vorgegebenen Werten ab oder kommt es aus einem anderen Grund zu einer Störung der Technik, informiert eine automatisierte Meldung die vorher zugewiesenen Ansprechpartner über den Betrieb und Zustand der Anlage. Die Meldungen werden dabei nach unterschiedlichen Prioritäten gruppiert und führen zu entsprechenden Benachrichtigungs-Reaktionen des Systems. Bei unkritischen Meldungen werden die Daten lediglich zur Information versandt und Trends aufgezeigt. Handelt es sich um ein Problem, das eine Korrektur per Fernwartung erfordert, werden die Mitarbeiter bei Cofely Refrigeration informiert. Diese erhalten per Fernzugriff Einsicht in sämtliche Daten der betreffenden Kältemaschine und können bereits innerhalb weniger Minuten eine erste Diagnose abgeben und entsprechende Änderungen der Konfigurationen vornehmen. Muss ein Experte vor Ort eingreifen, informiert COOLCARE den derzeit verfügbaren Techniker und den zuständigen Servicemitarbeiter bei Cofely direkt per SMS oder E-Mail und liefert ihnen die erforderlichen Hintergrunddaten gleich mit. Der einwandfreie Betrieb und die hohe Energieeffizienz der Kälteanlagen sind so meist innerhalb kürzester Zeit wiederhergestellt. Ändern sich die Bedingungen im Maschinenverbund – wenn kurzfristig beispielsweise eine höhere Kühlleistung benötigt wird – passen die Cofely-Experten die jeweiligen Einstellungen der Kältemaschine ebenfalls entsprechend per Fernwartung an.

Umfangreiche Reportings schaffen Transparenz

Doch nicht nur im Störungsfall sorgt COOLCARE mit seiner nahtlosen Überwachung für eine optimale Energieauswertung und einen einwandfreien Betrieb der Kälteanlagen. Anhand der kontinuierlich gesammelten Daten lassen sich im langfristigen Betrieb der Maschinen weitere Einsparpotenziale aufdecken und in die Konfiguration einarbeiten. Über ein Kundenportal als Schnittstelle können die Anlagenbetreiber die aktuellen Daten ihrer Kälteanlage zudem jederzeit einsehen. Dadurch erhalten sie zum Beispiel einen transparenten Einblick in die Energieverwertung. Die Datenübertragung der Meldungen und Warnungen unterliegt strengsten Sicherheitskriterien und erfolgt über einen AES (Advanced Encryption Standard)-Verschlüsselungsalgorithmus mit 2048 Bit. Da Cofely Refrigeration die Fernüberwachung und Fernwartungsservices als Kälteanlagenhersteller und -betreiber aus einer Hand anbietet, profitieren Anlagenbetreiber zudem gleich doppelt: Zum einen übernimmt ein erfahrener Spezialist die Überwachung der Kälteanlagen, der sich bestens mit der Technik vor Ort auskennt. Zum anderen werden zusätzliche Ressourcen und Kosten eingespart, die bei der Wahl verschiedener Dienstleister anfallen würden

„Mit COOLCARE sorgen wir dafür, dass Kältemaschinen und Kälteanlagen ihr Energieeinsparpotenzial optimal ausnutzen und stets auf die vorherrschenden Bedingungen und umliegenden technischen Anlagen abgestimmt sind“, so Dr. Jürgen Süß, Geschäftsführer der Cofely Refrigeration GmbH. „Mit der Fernüberwachung haben wir die relevanten Leistungsdaten der Kälteanlagen jederzeit im Blick und können innerhalb kürzester Zeit auf Abweichungen reagieren. Anlagenbetreiber profitieren dadurch von einem zuverlässigen Betrieb und einer konstanten Kälteleistung ihrer Maschinen.“

Weitere Informationen zu Cofely Refrigeration und dem Fernüberwachungssystem COOLCARE finden sich unter www.cofely-refrigeration.de.


Über Cofely Refrigeration

Die Cofely Refrigeration GmbH ist auf alle Belange rund um wirtschaftliche und energieeffiziente Industriekälteanlagen spezialisiert. Zum Produkt- und Dienstleistungsprogramm gehört das Projektieren, Fertigen, Betreiben und Betreuen von Kälteanlagen jeglicher Art sowie von Kälteaggregaten und Kühltürmen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lindau am Bodensee verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland und hat als Teil der internationalen GDF Suez-Gruppe die Unterstützung eines Weltkonzerns. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf die im Jahr 1834 gegründete Firma Sulzer zurück, die 1878 anlässlich der Weltausstellung in Paris die erste Kältemaschine der Welt vorstellte. Die Cofely Refrigeration GmbH ist ein Tochterunternehmen der Cofely Deutschland GmbH, die in den Bereichen gebäudetechnischer Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management und Energiemanagement aktiv ist. Beide Unternehmen gehören zur französischen GDF Suez-Gruppe und firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH. Im Jahr 2010 erwirtschaftete die Cofely Deutschland GmbH mit 1.620 Mitarbeitern insgesamt einen Umsatz von rund 420 Mio. Euro. Der Umsatzanteil der Cofely Refrigeration GmbH, die 340 Mitarbeiter beschäftigt, betrug rund 72 Mio. Euro.

www.cofely-refrigeration.de

Pressekontakt Cofely

Cofely Deutschland GmbH
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln

Astrid Grüter
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel: +49 221 46905 204
E-Mail: astrid.grueter@
cofely.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de