EnOcean Alliance Pressemeldung

Intelligente Häuser mit Energie aus der Umgebung

Mitglieder der EnOcean Alliance zeigen auf der ConLife 2011 Smart Home-Lösungen mit batterieloser Funktechnologie

San Ramon, 16.06.2011 – 

Auf der ConLife 2011 in Köln, dem Kongress für Heimvernetzung und Heimautomatisierung, präsentiert die EnOcean Alliance Lösungen für energieeffiziente und intelligente Häuser, die auf der batterielosen Funktechnologie von EnOcean basieren. Ohne Kabel oder Batterie ermöglicht die innovative Technologie besonders flexible, nachhaltige Systeme für Smart Homes. Die Hausautomations-Lösungen reichen dabei von wartungsfreien Bewegungsmeldern über intelligente Fenstergriffe bis hin zu Steuerungslösungen für Smartphones und Vernetzung in den Smart Grid. Am 29. und 30. Juni können sich die Messebesucher bei den Ausstellern Jäger Direkt, Joonior (MSR-Office), Omnio, BSC Computer und der EnOcean GmbH am Gemeinschaftsstand der EnOcean Alliance über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der batterielosen Funktechnologie informieren.

Die Funklösungen von EnOcean arbeiten nach dem so genannten Energy Harvesting-Prinzip. Dabei „ernten“ die Funkmodule ihre Energie aus der Umgebung: aus Bewegung, aus Licht oder Temperaturdifferenzen. Die so gewonnene Energie reicht aus, um ein Funksignal zu versenden und zu empfangen. Selbst der Mensch kann zur Energiequelle werden, etwa durch Tastendruck oder die Abwärme des Körpers. Dank der entfallenden Kabel und Batterien sind die EnOcean-basierten Lösungen vollkommen wartungsfrei. Zudem lassen sie sich flexibel überall platzieren – auf Möbeln, Glas oder auch an besonders unzugänglichen Stellen im Gebäude.

Mehr Komfort mit weniger Energieverbrauch


Als wichtiger Bestandteil eines Steuerungssystems ermöglicht die batterielose Funktechnologie deutliche Energieeinsparungen in Wohnhäusern von bis zu 30 Prozent – bei gleichzeitig erhöhtem Wohnkomfort. Eines der Einsatzgebiete der EnOcean-Technologie in einem intelligenten Gebäude ist beispielsweise die automatische Heizungssteuerung: Wird im Haus ein Fenster geöffnet, sendet ein Sensor am Fenstergriff diese Information an eine zentrale Steuerung. Läuft gleichzeitig die Heizung in diesem Raum, geht wiederum ein Signal an einen Raumtemperaturregler, der den Heizkörper daraufhin automatisch abschaltet. Ebenso können Hausbewohner ihre Heizung via Smartphone regeln. Gleichzeitig kann mit Hilfe des Fensterkontakts jeder Zeit und von überall geprüft werden, ob alle Fenster im Haus geschlossen sind.

Die Aussteller der EnOcean Alliance im Überblick


Die Mitglieder der EnOcean Alliance – wie etwa Honeywell oder Thermokon – bieten inzwischen über 750 interoperable Lösungen für die Haus- und Gebäudeautomation an, die auf der Energy Harvesting-Technologie basieren. Auf der diesjährigen ConLife präsentieren folgende Unternehmen ihre Lösungen:

EnOcean GmbH – Der Entwickler der batterielosen Funktechnologie zeigt die Technologieplattform und erläutert anhand von Praxisbeispielen die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit von Funksensorlösungen in Häusern.

Joonior – Die Smart Home Lösung spart nicht nur Energie, sondern steigert auch Komfort und Sicherheit innerhalb eines Haushalts. Joonior kann mobil per Tablet-PC oder Smartphone bedient werden und bietet die Grundlage für ein zukunftsfähiges Zuhause. Das innovative System wurde gemeinsam von MSR-Office und Diehl Controls entwickelt. Es wird noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

BSC Computer GmbH – Mit dem BSC-System können Hauseigner den Internet-Anschluss als kostengünstige Lösung für die Heimvernetzung nutzen. So ermöglicht es auch den Fernzugriff per Internet, Handy oder iPhone. Damit wird das Mobiltelefon zur Universalfernbedienung für das gesamte Haus.

Jäger Direkt – Mit dem Komplettsystem OPUS greenNet von Jäger Direkt können Hausbesitzer die Gebäudeautomation genau an ihren Bedarf anpassen. Dadurch können sie flexibel entscheiden, ob sie nur einige Komponenten benötigen oder eine intelligente Komplett-Lösung einsetzen.

Omnio – Die bidirektionalen, solarversorgten Raumbediengeräte von Omnio können Funksignale sowohl senden als auch empfangen – und stehen damit in einem fortwährenden Dialog mit dem Steuerungssystem.

Veranstaltungshinweis


Im Rahmen von zwei Veranstaltungen können sich die Besucher der ConLife 2011 zusätzlich über die batterielose Funktechnologie von EnOcean informieren:

  • Donnerstag, 30.06.: 12:15 - 13:00 Uhr Plenumsdiskussion: „Standardisierung auf dem Prüfstand – what's the value of standards? Kleine Fürstentümer oder lieber doch der große Wurf?“ – Markus Brehler, CEO und Gründer, EnOcean GmbH
  • Donnerstag, 30.06.: 14:30 - 14:45 Uhr Vortrag „Nachhaltigkeit im Gebäude durch wartungsfreie Funklösungen“ – Andreas Schneider, Geschäftsführer und Mitgründer, EnOcean GmbH

Über EnOcean Alliance

Weltweit führende Unternehmen aus der Gebäudebranche haben sich zur EnOcean Alliance zusammengeschlossen, um innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Gebäudeprojekte zu etablieren und so Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger zu machen. Die Kerntechnologie der Alliance ist die batterielose Funktechnologie für flexibel positionierbare, wartungsfreie Sensorlösungen. Die EnOcean Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, diese Technologie zu standardisieren, zu internationalisieren und die Interoperabilität der Produkte verschiedener OEM-Partner zu sichern. Derzeit gehören 200 Unternehmen der EnOcean Alliance an. Der Hauptsitz der Non-Profit-Organisation befindet sich in San Ramon, Kalifornien.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.enocean-alliance.org

Über EnOcean Alliance

Über EnOcean Alliance

Weltweit führende Unternehmen aus der Gebäudebranche haben sich zur EnOcean Alliance zusammengeschlossen, um innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Gebäudeprojekte zu etablieren und so Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger zu machen. Die Kerntechnologie der Alliance ist die batterielose Funktechnologie für flexibel positionierbare, wartungsfreie Sensorlösungen. Die EnOcean Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, diese Technologie zu internationalisieren und die Interoperabilität der Produkte verschiedener OEM-Partner zu sichern. Basis dafür ist der internationale Standard ISO/IEC 14543-3-10, der für Funklösungen mit besonders niedrigem Energieverbrauch und Energy Harvesting optimiert ist. Derzeit gehören über 300 Unternehmen der EnOcean Alliance an. Der Hauptsitz der Non-Profit-Organisation befindet sich in San Ramon, Kalifornien.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.enocean-alliance.org.

Pressekontakt EnOcean Alliance

EnOcean Alliance
2400 Camino Ramon, Suite 375
CA-94583 San Ramon, USA

Angelika Dester
PR Managerin
Tel: +49 89 67 34 689-57
E-Mail: angelika.dester@enocean.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München