Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Doctolib Pressemeldung

Krankenhaus Erfurt setzt bei Terminplanung auf Doctolib

Seit kurzem läuft die Terminplanung im Katholischen Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“ in Erfurt online über den Ärzteservice Doctolib. Das Krankenhaus vereinfacht dadurch das Buchungsmanagement für Patienten und Mitarbeiter gleichermaßen und geht einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung. Der Kundengewinn steht beispielhaft für das starke und kontinuierliche Wachstum von Doctolib in Deutschland.

Berlin/Erfurt, 26.10.2017 – 

Über www.doctolib.de, die Doctolib-App oder die Klinikwebseite sind ab sofort Sprechstunden der Klinik für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie im Katholischen Krankenhaus Erfurt buchbar. Der Service soll sukzessive für alle ambulanten Sprechstunden ausgeweitet werden sowie für stationäre Untersuchungen und in der Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten zum Einsatz kommen.

Doctolib ist ein Buchungsservice für Arzttermine, über den Patienten ihre Termine online selbstständig buchen, stornieren und organisieren können. Dank automatischer Terminerinnerungen per SMS oder E-Mail erscheinen die Patienten zuverlässiger, sodass das Ärzteteam von einem planbareren Tagesablauf profitiert. Bei der Buchung können zudem Unterlagen wie Fragebögen vorab an den Patienten übermittelt werden. Der Service läuft in Echtzeit, sodass Patienten nur tatsächlich freie Termine buchen können – Doppelbuchungen oder Bestätigungen durch das Sekretariat entfallen.

Digitalisierung: Trendthema auch im Krankenhaus


„Dank dem Kalender von Doctolib können wir unsere Sprechstunden nun viel klarer strukturieren und planen: Die Wartezeiten für Patienten nehmen ab, die Mitarbeiter in den Sekretariaten, den Sprechstunden und der Anmeldung werden entlastet und die behandelnden Ärzte profitieren von einer effizienteren Abfolge der Untersuchungen“, so Dr. med. Martin Krajci. Als Leiter Medizinmanagement und Ambulanz ist er für die Einführung von digitalen Services wie Doctolib im Katholischen Krankenhaus Erfurt verantwortlich. Das Krankenhaus verfügt über acht Fachkliniken mit ca.  427 vollstationären Betten. Im Jahr 2016 versorgten die rund 900 Mitarbeiter knapp 40.000 Patienten.

„Wir freuen uns sehr, die Mitarbeiter und Patienten vom Krankenhaus Erfurt künftig mit unserem Service zu unterstützen. Sie stehen beispielhaft für 30.000 Ärzte, 800 Gesundheitseinrichtungen und 11 Millionen Patienten in Europa, die bereits auf Doctolib setzen. Wir vergrößern uns in Deutschland weiterhin stark und erwarten, bei dieser Entwicklung sogar das Wachstum in Frankreich zu übertreffen“, erklärt Simon Krüger, Geschäftsführer von Doctolib in Deutschland.

In Deutschland hat der europäische Marktführer für Onlineterminvereinbarungen insbesondere die Regionen Berlin und München breit erschlossen und ist in weiteren Städten auf dem Vormarsch. Ebenso arbeitet Doctolib mit renommierten Gesundheitsinstitutionen zusammen, wie beispielsweise der Gesundheitsgruppe Ideamed oder der Schön Klinik.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=4220&kunde=3589

Über Doctolib

Über Doctolib
Doctolib wurde 2013 gegründet und ist europäischer Marktführer im Bereich der Online-Arztterminplanung. Arztpraxen und Krankenhäusern bietet Doctolib eine intelligente Software-as-a-Service-Lösung für ein effizientes Terminmanagement und eine verbesserte Kommunikation mit Patienten sowie anderen Ärzten und Behandlern. Patienten bietet der Service über sein Portal einen einfachen und kostenlosen Service, dank dem Arzttermine rund um die Uhr online vereinbart und verwaltet werden können. Doctolib beschäftigt 380 Mitarbeiter in Deutschland und Frankreich und wird insgesamt von mehr als 30.000 Ärzten und 800 öffentlichen und privaten Gesundheitseinrichtungen genutzt. In Deutschland ist der Service in den fünf Städten Berlin, München, Köln, Düsseldorf und Hamburg aktiv und wird von mehr als 1.000 Ärzten sowie mehreren bedeutenden Klinikgruppen genutzt. Seit dem Deutschland-Start vor einem Jahr wurden hierzulande mehr als 1,5 Millionen Arzttermine über die Plattform vereinbart.
Weitere Informationen unter www.doctolib.de.

Pressekontakt Doctolib

Frank Barth
Head of Marketing
frank.barth@doctolib.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Judith Zähringer-Krebietke
Tel.: +49 89 211871-38
E-Mail: jz 'at' schwartzpr 'punkt' de