Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

little ART Pressemeldung

Kinder aus der ganzen Welt malen, woran sie glauben

  • little ART publiziert in Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung Edition das Kunstbuch „Ich glaube an mich“ sowie das Kreativbuch „Woran ich glaube“
  • Wanderausstellung „Woran glaubst Du?“ startet am 14. Oktober 2017 im Münchner Künstlerhaus

München, 25.09.2017 – 

Aus 108 Ländern stammen die beeindruckenden Bilder, mit denen Kinder aus der ganzen Welt ihr Empfinden, ihren Glauben, ihre Sorgen und ihre Freuden zum Ausdruck bringen. Entstanden sind die Bilder bei einem Projekt der gemeinnützigen Institution little ART mit Sitz im Münchner Künstlerhaus. Diese werden nun von der Süddeutschen Edition in zwei Büchern festgehalten und veröffentlicht: im Kunstbuch „Ich glaube an mich“ sowie im weiterführenden Kreativbuch „Woran ich glaube“.

Wenn man Kinder fragt „Woran glaubst Du?“, dann sind die Antworten so vielfältig wie die Farben der Natur. Dennoch sind sie sich so ähnlich wie alle Menschen im Grunde ihres Seins. Die künstlerischen Antworten der Kinder verdeutlichen, wie sehr das Verlangen nach Einigkeit und Verständigung über alle Grenzen hinweg besteht. Elena Janker und little ART präsentieren diese Vielfalt an Bildern, Skulpturen und Texten nun in einer Wanderausstellung und in zwei Büchern. Die erste Station der Ausstellung beginnt bei den Wurzeln von little ART: Am 14. Oktober 2017 wird im Rahmen der Langen Nacht der Münchner Museen im Münchner Künstlerhaus eine Auswahl der Originale gezeigt.

Kunstbuch „Ich glaube an mich“: Die unverfälschte Sicht der Kinder auf die Welt

„Ich glaube an mich“ ist ein Kunstbuch von Kindern und Jugendlichen, die in über 300 Bildern, Werken und Objekten ihre unerschöpfliche Kreativität zeigen. Jedes der Kinder setzt seine ganz persönliche Vorstellung von Glauben auf einzigartige Weise künstlerisch um. Ob es um den Glauben an sich selbst, an Gott, Religion, an Engel, Mutter und Vater, an Roboter, Computer oder andere Welten geht: Die Kunstwerke gewähren unverfälschte Einblicke in die Gedanken und Gefühle von Kindern auf der ganzen Welt.

Kreativbuch „Woran ich glaube“: Raum für die grenzenlose Fantasie der Kinder

Angelehnt an das Kunstbuch entsteht das weiterführende Kreativbuch „Woran ich glaube“: Kinder ab fünf Jahren sind eingeladen, ihrer eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen und die Frage, woran sie glauben, künstlerisch selbst zu beantworten. Elemente des Kunstbuches werden aufgegriffen und dienen den Kindern als Inspiration und roter Faden. Das Buch soll die Kreativität der Kinder beflügeln, Vorgaben oder Einschränkungen gibt es nicht. Durch die Kunstwerke, die in den Kreativbüchern entstehen, setzt sich das Projekt immer weiter fort.

„Ich glaube an die Kraft der Kinder und an ihre Fantasie, die Berge versetzen und das Leben verwandeln kann. Kinder verstehen den Krieg nicht, sie verzeihen uns unsere Fehler, sie lieben uns bedingungslos, sie träumen von einer Welt voller Kreativität, Frieden und vielen Farben“, so Elena Janker über little ART.

Die Bücher sind für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Sie bieten sich als Werkzeug für Pädagogen oder Lehrer an, sind ein ideales Geschenk zum Geburtstag für Neffen und Nichten oder unterstützen Eltern dabei, die Kreativität ihrer Kinder zu fördern.
Das Kunstbuch ist ab Mitte Oktober (10.10.1017), das Kreativbuch ab Ende Oktober (26.10.2017) im regulären Buchhandel, in Museumsshops, im Online-Shop der Süddeutschen Zeitung sowie auf Amazon erhältlich. Erstmals einem breiten Publikum vorgestellt werden die Bücher auf der Frankfurter Buchmesse vom 11. bis zum 15. Oktober sowie am 13. November im Rahmen einer Buchvorstellung plus Workshop der Süddeutschen Zeitung Edition und little ART im Münchner Künstlerhaus.

Über SZ Edition

Bei der Süddeutschen Zeitung Edition erscheinen ausgewählte Bücher aus allen Themenfeldern, die Menschen bewegen. Das Verlagsprogramm reicht von Belletristik und besonderen Geschenkbüchern über Reisetitel und Kinder- und Jugendliteratur bis zu Ratgebern und Büchern für Sportliebhaber. Auch CDs, Spiele und Geschenkartikel sind fester Bestandteil des Programms. So unterschiedlich die Inhalte der zahlreichen Publikationen auch sind, sie folgen doch einem gemeinsamen Leitgedanken: Entdecke das Besondere!

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=4178&kunde=2267

Über little ART

Die im Münchner Künstlerhaus ansässige unabhängige Non-Profit-Organisation little ART e.V. fördert die intellektuelle, emotionale und künstlerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Mit seinen Projekten und Kunstworkshops verfolgt little ART die Mission, Kindern den Zugang zu ihrer eigenen Kreativität und emotionalen Balance zu öffnen. Weitere Informationen: http://www.little-art.org/

Pressekontakt little ART

little ART
Elena Janker
Tel: +49 89288 065 46
E-Mail: E.Janker@little-art.org
Website www.little-art.org

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Judith Zähringer-Krebietke
Tel.: +49 89 211871-38
E-Mail: jz 'at' schwartzpr 'punkt' de