Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Schauf GmbH Pressemeldung

Logistik-Leitsystem für neues Vertriebs- und Fertigungszentrum

item Industrietechnik, der weltweite Marktführer bei Systembaukästen für industrielle Anwendungen, hat sich für ein Logistik-Leitsystem der Schauf GmbH entschieden. 

Solingen, 13.09.2017 – 

Die Schauf GmbH, führender Anbieter von Komplettlösungen für Leit- und Anzeigesysteme, hat das neue Vertriebs- und Fertigungszentrum der item Industrietechnik GmbH in Solingen mit einem Logistik-Leitsystem für effiziente An- und Ablieferungsprozesse ausgestattet. Der Industriekonzern entwickelt und vertreibt Lösungen zum Bau von Maschinen, Betriebseinrichtungen und Anlagen. Seit 2017 bündelt item die Geschäftsbereiche des Groß- und Einzelhandels unter einem Dach. Was zuvor auf mehrere Standorte verteilt war, wird ab sofort zentral in einem neuen Vertriebs- und Fertigungszentrum auf 22.000 m² Fläche erledigt – logistisch und verwaltungstechnisch eine Herausforderung. Für einen effektiven Gesamtprozess der An- und Ablieferung setzt item daher auf ein Logistik-Leitsystem der ebenfalls in Solingen sitzenden Schauf GmbH.

Hohe Anforderungen an ein neues Logistik-Leitsystem


Die Zentralisierung von Logistik und Produktion sorgt bei item für eine deutliche Verschlankung der Prozesse: Die Belieferung von Kunden in Deutschland soll innerhalb von 24 Stunden, für individuelle Zuschnitte mit einer Lieferzeit von 48 Stunden erfolgen. Dafür hält item 4.000 Systemkomponenten, 1.500 t Langgut und viele weitere Produkte permanent auf Lager. Dementsprechend hoch sind der Lieferverkehr und insbesondere die Anforderungen an die Logistik. An- und Ablieferungsprozesse müssen geregelt und dabei so effizient wie möglich sein.

Seit Kurzem erfolgt daher die gesamte An- und Ablieferung über ein Software und Hardware umfassendes, auf die funktionalen und technischen Anforderungen angepasstes Logistikkonzept der Schauf GmbH. Der Leitsystemexperte hat dafür auf dem gesamten Gelände des neuen Vertriebs- und Fertigungszentrums, eng abgestimmt mit item, mehrere Stehlen im Corporate Design des Unternehmens implementiert, an denen sich Lieferanten schnell und unkompliziert orientieren können. Bei der Anmeldung ist grundsätzlich zwischen zwei möglichen Fällen zu unterscheiden. Basierend auf der aktuellen Auslastung der Ladezonen entscheidet ein item Mitarbeiter über den vorliegenden Fall.

Effizienter und geregelter An- und Ablieferungsprozess


In Fall eins ist eine Ladezone frei und der LKW kann direkt zum entsprechenden Tor fahren. Über die Software des Logistik-Leitsystems erscheint auf der Anzeige an der Einfahrt im Wechsel das Kennzeichen bzw. die Spedition mit Richtungspfeil und der Nummer der Ladezone. Die Ampeln werden auf grün geschaltet und der An- und Ablieferungsprozess wird eingeleitet. Die Anmeldung schließt den Vorgang anschließend in der Software ab.

Im zweiten Fall ist die An- oder Ablieferung erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich und die Anzeige weist dem LKW an der Einfahrt eine Parkbucht zu. Ein Disponent vergibt anschließend eine Tornummer und ruft den LKW aus der Warteliste (Parkbucht) zum nächst möglichen Zeitpunkt auf. Auf den Parkbuchtanzeigen und der Anzeige Halleneinfahrt (diese sind unabhängig von der Einfahrtsanzeige) erscheinen Kennzeichen und Nummer der Ladezone. Zur besseren Wahrnehmung für die Fahrer blinken das gesamte LED Board und das Kfz-Kennzeichen sowie Signal-Leuchten, die an den Anzeigen angebracht sind. Anschließend schalten die Ampeln auf Grün und der LKW kann den An- oder Ablieferungsprozess beginnen. Der Disponent wiederum schließt den Vorgang in der Software ab.

Darüber hinaus ist eine Höhenkontrolle zwischengeschaltet, die an die Software des Logistik-Leitsystems angebunden ist. Bei überschreitender Höhe werden die Informationen über Auslösung auf dem PC-Arbeitsplätzen dargestellt, ein akustisches Signal ausgelöst und die Ampeln entsprechend auf Rot gesetzt. Auf den Parkbucht-Anzeigen und der Halleneinfahrtsanzeige erscheint „Stop“.

Investition in die Zukunft


Der Gesamtprozess der An- und Ablieferung erfolgt damit strikt nach Plan – ohne Engpässe oder Zeitverzögerungen. item profitiert dadurch von einem geregelten Prozessablauf für sein neues Vertriebs- und Fertigungszentrum, der ansonsten entstehende „Bottlenecks“ bei der An- und Ablieferung verhindert. Damit kann item seinen Kunden sowie Händler- und Partnerbetrieben eine schnellere und flexiblere Auftragsbearbeitung gewährleisten.

„Die Investition in das neue Vertriebs- und Fertigungszentrum ist ein wichtiger Schritt, um unser anhaltendes Wachstum strategisch fortzusetzen sowie unseren Kunden die ständige Verfügbarkeit und schnelle Auslieferung der Produkte zu gewährleisten“, sagt Christian Plischke, Head of Warehouse/Logistic bei item. „Unser ‚Nachbar‘ Schauf aus Solingen hat uns mit seinem Komplettpaket aus Software- und Hardware-Komponenten sowie seinem Gesamtkonzept aus Beratung, Lieferung und Anpassung an unsere Bedürfnisse und Corporate Identity sofort überzeugt.“
 
„Die Effektivität der Logistik zu erhöhen sowie die Anpassung unserer Lösungen an die Herausforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden sind uns ein wichtiges Anliegen“, bestätigt Andreas Bischoff, Leiter Portfolio- und Projektmanagement bei der Schauf GmbH. „Durch ein softwaregestütztes Logistik-Leitsystem lassen sich zeitkritische und komplexe An- und Ablieferungsprozesse effizienter gestalten und Engpässe verhindern.“

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=4128&kunde=3466

Über Schauf GmbH

Die Schauf GmbH ist ein führender Anbieter von Komplettlösungen für Leit- und Anzeigesysteme. Das Unternehmen verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Hardware- und Software-Komponenten für Verkehrs- und Personenleitsysteme, Industrie-, Benzinpreis- und Sportanzeigen sowie Zeitsysteme. Das Portfolio umfasst Beratung und Planung, Projektierung und Projektleitung sowie Realisierung und erfolgreiche Inbetriebnahme. Am Standort Solingen produzieren und entwickeln 35 Mitarbeiter branchenspezifische Standardlösungen sowie individuelle Lösungen zur Optimierung von Anzeige- und Leitprozessen. Sämtliche Hardware- und Software-Komponenten basieren auf dem neuesten Stand der Technik. Schauf ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Pressekontakt Schauf GmbH

Schauf GmbH
Anzeige- und Leitsysteme
Landwehr 47
D-42697 Solingen
Tel. +49 (0) 212 / 38 23 52-0
Fax +49 (0) 212 / 38 23 52-69
info@schauf-gmbh.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 89 211871-41
E-Mail: tp 'at' schwartzpr 'punkt' de

Tobias Frühauf
Tel.: +49 89 211871-31
E-Mail: tf 'at' schwartzpr 'punkt' de

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de