Alibaba Pressemeldung

Innovation Alert Juli 2017

Die Zahl der kaufkräftigen Konsumenten in China wächst und sie zeigen großes Interesse an Produkten „Made in Germany“. Im Vergleich zum Besuch von Marken-Webseiten von deutschen Konsumenten, erledigen chinesische Verbraucher den Großteil ihrer Einkäufe auf Online-Marktplätzen, wie auf Tmall von Alibaba.

München, 24.07.2017 – 

Das Einkaufsverhalten chinesischer Konsumenten entwickelt sich stets weiter und die Unternehmen müssen sich dementsprechend anpassen: Chinesische Konsumenten shoppen erlebnisorientiert und halten sich länger in den Online-Marktplätzen auf als westliche Kunden. Entsprechend sind Online-Shops in China interaktiver und informativer gestaltet. Auch die Konsumentengruppen werden immer vielfältiger und wollen individuell angesprochen werden.

Alibaba hilft Unternehmen bei ihrem Markteintritt in China und berät diese, welche Plattform die richtige ist. So müssen Händler zum Beispiel keine physische Präsenz in China haben, wenn sie über Tmall Global verkaufen.


Welche Anforderungen haben Chinas Konsumenten?
 
Keine andere Gesellschaft ist so vernetzt wie die chinesische. Über 700 Millionen Chinesen erledigen ihre Einkäufe online und bedürfnisübergreifend: eingekauft werden Produkte aus den Segmenten Bekleidung, Kosmetik, Elektronik, bis hin zu Kosmetik und Nahrungsmitteln. Das Video lässt verschiedene chinesische Konsumenten zu Wort kommen.

http://www.alizila.com/video/chinese-consumers-want/


Studie: Chinesische Konsumwirtschaft verstehen

Die Boston Consulting Group und AliResearch haben das Kaufverhalten chinesischer Konsumenten untersucht. Da sich die Wirtschaft des Landes stark weiterentwickelt, werden auch die Konsumentengruppen immer vielfältiger, die entsprechend ihrer Bedürfnisse angesprochen werden wollen.

http://www.alizila.com/chinas-consumers-are-splintering-into-distinct-groups-a-field-guide/


Neue Trends im Handel - was kann der Westen von China lernen?

Das explosive Wachstum Chinas E-Commerce ist allgemein bekannt, weniger ist über das Einkaufsverhalten chinesischer Konsumenten bekannt. Nach einer Studie der Boston Consulting Group und der Alibaba Group ist das Einkaufsverhalten chinesischer Konsumenten erlebnisorientierter und weniger auf Effizienz ausgerichtet als das westlicher Kunden. Entsprechend sind Online-Shops in China interaktiver gestaltet.

http://www.alizila.com/the-chinese-consumers-online-journey-from-discovery-to-purchase/


Wie Alibaba Unternehmen auf ihrem Weg nach China unterstützt


Das Wirtschaftswachstum in China ist eine Erfolgsgeschichte: Einen großen Anteil trägt der E-Commerce dazu bei. Alibaba hilft Unternehmen bei ihrem Markteintritt und berät diese welche Onlinehandel-Plattform die richtige ist um neue Kunden zu erreichen und für sich zu gewinnen. Das Video erklärt die verschiedenen Möglichkeiten der Kooperation mit Alibaba.

http://www.alizila.com/video/alibaba-helps-businesses-sell-china/



Markteintritt in China ohne physische Präsenz

Der amerikanische Naturkosmetikhersteller 100% Pure hat im Juni den Schritt auf den chinesischen Markt gewagt: Das Unternehmen verkauft seine Produkte über Tmall Global. Die Alibaba-Plattform bietet ausländischen Firmen die Möglichkeit, in China zu verkaufen ohne ein stationäres Geschäft betreiben zu müssen.

http://www.alizila.com/100-pure-selling-to-china/


 

Über Alibaba

Das Ziel der Alibaba Group ist es, den Handel weltweit zu vereinfachen. Gemessen am Bruttowarenvolumen ist sie das größte Handelsunternehmen weltweit. 1999 gegründet, stellt sie die grundlegende technologische Infrastruktur und die Vermarktungsreichweite zur Verfügung, um Händlern, Marken und anderen Unternehmen, die Produkte, Dienstleistungen und digitale Inhalte anbieten, dabei zu unterstützen, sich die Stärke des Internets zunutze zu machen, um mit ihren Nutzern und Kunden in Kontakt zu treten. http://alibabagroup.com

Pressekontakt Alibaba

Maja Hauke
Alibaba Group
International Corporate Affairs, Europe
E-Mail:
maja.hauke@alibaba-inc.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Barbara Mieth
Tel.: +49 89 211871-43
E-Mail: bm 'at' schwartzpr 'punkt' de

Eva Maria Fleckner
Tel.: +49 89 211871-39
E-Mail: ef 'at' schwartzpr 'punkt' de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de