Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

MVTec Software GmbH Pressemeldung

MVTec bringt Machine-Vision-Software HALCON auf ARM-basierte Plattformen

  • HALCON 13.0.1 bietet erstmals standardmäßige Unterstützung für ARM®-basierte Architekturen
  • Verbesserte Funktionen für die Qualitätsbewertung von Datacodes
  • Release-Datum: 1. Juni 2017

München, 11.05.2017 – 

Die MVTec Software GmbH (www.mvtec.de), führender Anbieter innovativer Machine-Vision-Technologien, macht mit dem neuen Release HALCON 13.0.1 erstmalig ihre Machine-Vision-Software zusätzlich standardmäßig für ARM-basierte Plattformen mit dem Betriebssystem Linux verfügbar. Mit dieser Version können Anwender die leistungsstarken Funktionen von HALCON künftig unkompliziert in Verbindung mit der weitverbreiteten ARM-Technologie und damit in einer großen Anzahl verschiedener Geräte nutzen. Kunden erweitern dadurch die Einsatzmöglichkeiten ihrer Machine-Vision-Applikationen und profitieren von der einfachen Integration der umfangreichen Bildverarbeitungssoftware auf ihre ARM-basierten Plattformen. Zudem bietet das neue HALCON-Release einige erweiterte Funktionen, beispielsweise für die verbesserte Qualitätsbewertung von Datacodes sowie Optimierungen für Entwickler in der Visual Studio Extension. HALCON 13.0.1 ist ab dem 1. Juni 2017 verfügbar und kann von der MVTec-Webseite heruntergeladen werden.

Langjährige Erfahrung mit Embedded Vision

MVTec verfügt bereits über langjährige Erfahrung bei der kundenspezifischen Portierung von HALCON auf Embedded-Plattformen wie Android, BeagleBoard-xM oder DragonBoard sowie weiteren Embedded-Systemen. Damit profitieren Unternehmen von HALCONs mächtigen Machine-Vision-Funktionen auf kompakten und robusten Hardware-Devices wie etwa Smart-Kameras und mobilen Vision-Sensoren. Kunden können dabei ihre Bildverarbeitungsanwendung auf einer Standardplattform wie etwa einem PC entwickeln und dann die Applikation auf einem Embedded-System ausführen und dabei eine umfassende Machine-Vision-Bibliothek nutzen.

HALCON 13.0.1 unterstützt ARM-basierte Plattformen hingegen standardmäßig, ohne die Notwendigkeit einer kundenspezifischen Portierung. Auch Standard-Schnittstellen für den Bildeinzug wie GenICam oder GigE Vision sind enthalten.

Die neue HALCON-Version wurde auf einer Reihe von Hardware-Plattformen getestet wie etwa Raspberry Pi 3B, NVIDIA Tegra TK1 oder dem Xilinx Zedboard und ist zukünftig automatisch bei jedem neuen Maintenance- oder Major-Release zusätzlich für ARM-basierte Plattformen verfügbar.

HALCON 13.0.1 enthält diverse neue und erweiterte Leistungsmerkmale: So profitieren Entwickler im Visual-Studio-Umfeld beispielsweise von einer verbesserten und beschleunigten Visualisierung von grafischen Objekten. Überdies unterstützt das neue Release VB .NET.

„ARM ist eine weit verbreitete und beliebte Architektur im Embedded-Bereich. Mit der standardmäßigen Verfügbarkeit von HALCON auf ARM-basierten Plattformen können Kunden nun die gewohnt robusten Funktionen ihrer Standard-Machine-Vision-Software nahtlos in einem äußerst vielfältigen Umfeld von Embedded-Systemen nutzen“, konstatiert Johannes Hiltner, Produktmanager HALCON bei MVTec.

Embedded-Markt passgenau adressieren

Dazu ergänzt Dr. Olaf Munkelt, Geschäftsführer der MVTec Software GmbH: „Mit HALCON 13.0.1 bedienen wir passgenau die Bedürfnisse des schnell wachsenden Marktes für Embedded Vision. Im Rahmen des Internet der Dinge werden Sensoren auch im nicht-industriellen Umfeld immer smarter und kleiner. Dabei werden häufig ARM-Prozessoren eingesetzt. Diese Entwicklung adressieren wir mit der neuen HALCON-Version und ermöglichen es damit Kunden, ohne großen Aufwand ihre Bildverarbeitungs-Algorithmen auf eine nun weitaus größere Bandbreite von

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=4024&kunde=2703

Über MVTec Software GmbH

Die MVTec Software GmbH ist ein führender Hersteller von Standardsoftware für die industrielle Bildverarbeitung. MVTec-Produkte werden weltweit in unterschiedlichsten Anwendungsgebieten eingesetzt: in der Halbleiterindustrie, der Oberflächeninspektion von Geweben und anderen Materialien, der Qualitätskontrolle und generellen Inspektionsverfahren, der Medizintechnik, der Sicherheitstechnik, 3D-Vision und vielen anderen Arbeitsfeldern. MVTec, mit Hauptsitz in München, hat mehr als 30 etablierte Vertriebe weltweit und zusätzlich einen Sitz in Boston, Massachusetts (USA). www.mvtec.de

Pressekontakt MVTec Software GmbH

MVTec Software GmbH
Arnulfstraße 205
80634 München
Deutschland

Tel: +49 (89) 457 695 0
Fax:+49 (89) 457 695 55
E-Mail: info@mvtec.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de