Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Wonder Workshop Pressemeldung

Inspiration für die kreativen Köpfe von morgen: Wonder Workshop bringt Lernroboter „Dash“ nach Deutschland

Kindern verbessern durch Robotics und Programmieren spielerisch ihre kognitiven Fähigkeiten

Berlin, 24.10.2016 – 

Kinder so früh und so gut wie möglich auf das Berufsleben vorzubereiten, ohne Druck, und ohne ihnen die Freude am Lernen zu nehmen – mit diesem Spagat sehen sich Eltern und Lehrer tagtäglich konfrontiert. Wonder Workshop, ein junges Unternehmen aus dem Silicon Valley, hat als Reaktion auf diese Herausforderung den Lernroboter „Dash“ entwickelt.  Mit ihm können Kinder ab sechs Jahren spielerisch die Welt des Programmierens entdecken. Ab sofort ist „Dash“ auch in Deutschland verfügbar, außerdem wurde ein Büro in Berlin eröffnet. 

Programmieren lernen – aber kindgerecht 

Ein Team aus Erfindern, Designern, Programmierern und Eltern hat es sich 2012 zum Ziel gesetzt, ein Produkt zu entwickeln, das Kindern in erster Linie Spaß machen soll und das sie außerdem an die Grundsätze der Programmiersprache heranführt. Ohne Computer und Tastatur, sondern mit einem sympathischen kleinen Freund – Dash war geboren. Der kugelrunde Roboter soll bewusst Mädchen und Jungen ansprechen, um traditionelles Rollendenken abzubauen und das Interesse aller Kinder für Technologie zu wecken. 

2014 wurde „Dash“ in den USA erstmals vorgestellt. In den letzten beiden Jahren überzeugte er sowohl Melinda Gates von seinen Fähigkeiten und besuchte sogar US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus. Täglich begeistert er Kinder aus fast 40 Ländern, die mit ihm spielen, außerdem kommt er bereits in über 8.000 Schulklassen zum Einsatz. Deutschland hat dagegen, im internationalen Vergleich, im Bereich digitales Lernen noch Defizite aufzuholen. Hier möchte Wonder Workshop ansetzen, die Diskussion rund um Bildung 4.0 mitgestalten und wichtige Impulse dazu liefern. Kürzlich hat Wonder Workshop sein Büro in Berlin eröffnet. 

So funktioniert Lernroboter „Dash“ 

Im Mittelpunkt der Arbeit von Wonder Workshop steht Lernroboter „Dash“. Auf spielerische Art führt er Kinder von sechs bis zwölf Jahren in die Welt des Programmierens und der Technik ein. Im Zusammenspiel mit einem Tablet oder Smartphone („Dash“ ist mit mehr als 20 iOS- und Android-Geräten kompatibel) können sie ihre Fähigkeiten immer weiter verbessern. Einfach verständliche und kostenlose Apps erklären ihnen die ersten Programmierschritte. Gleichzeitig erlernen sie mit den Grundsätzen aus Wissenschaft, Technologie, Ingenieurswesen und Mathematik elementare Fähigkeiten für das 21. Jahrhunderts. Je älter die Kinder, desto anspruchsvollere Aufgaben hält „Dash“ für sie bereit. Sie können „Dash“ zum Tanzen und Singen bringen, ihn Aufgaben erledigen lassen oder ihn durch einen selbstgebauten Parcours steuern – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dank hochwertiger Verarbeitung und der Integration neuester Technik und Sensorik reagiert „Dash“ schnell und ist präzise steuerbar. Weitere Informationen zu „Dash“ sind hier verfügbar. 

Dash ist bei Amazon zu einer UVP von 179,99 Euro verfügbar, weitere Vertriebswege folgen. 

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=3816&kunde=3797

Über Wonder Workshop

Wonder Workshop hat es sich zum Ziel gesetzt, mithilfe von Lernrobotern Kinder ab 6 Jahren spielerisch ans Programmieren heranzuführen. Das Unternehmen wurde 2012 von Vikas Gupta, Saurabh Gupta und Mikal Greaves im Silicon Valley gegründet – ein Team aus Erfindern, Designern, Programmierern und Eltern. Seit der Veröffentlichung des Lernroboters Dash im Jahr 2014 wurde er mit diversen Preisen ausgezeichnet, während das Unternehmen Bill und Melinda Gates als Unterstützer für sich gewinnen konnte.
Ab 2018 zählen auch Cue, der Lernroboter für Jugendliche ab 11 Jahren, sowie das Dot Creativity Kit zum Produktportfolio von Wonder Workshop. Die Lernroboter kommen in über 12.000 Schulen zum Einsatz und Kinder aus fast 40 Ländern nutzen Wonder Workshop bereits, um auf spielerische Weise ihre Wissbegierde und ihr Selbstvertrauen zu fördern, während sie gleichzeitig die Grundsätze des Programmierens erlernen, einer essentiellen Fähigkeit in unserer immer stärker digitalisierten Welt. 
Mehr Informationen zu Wonder Workshop finden Sie unter https://www.makewonder.de.

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Emanuel Rilling
Tel.: +49 89 211871-35
E-Mail: er 'at' schwartzpr 'punkt' de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk 'at' schwartzpr 'punkt' de

Judith Zähringer-Krebietke
Tel.: +49 89 211871-38
E-Mail: jz 'at' schwartzpr 'punkt' de