MVTec Software GmbH Pressemeldung

Machine Vision hautnah: MVTec auf der VISION 2016

  • Präsentation der Produkt-Highlights von HALCON 13 und MERLIC
  • Expertenvorträge und Demos zu spannenden Machine-Vision-Themen
  • Features und Themen: Industrie 4.0, Texturinspektion, 3D, OCR, Deep Learning

München, 19.10.2016 – 

Die MVTec Software GmbH (www.mvtec.de), führender Anbieter von Machine-Vision-Software, zeigt ihre neuesten Technologien auf der VISION, der internationalen Leitmesse für Bildverarbeitung in Stuttgart. In Halle 1 an Stand E72 können Besucher vom 8. bis 10. November die Highlights der aktuellen Software-Releases von HALCON und MERLIC hautnah erleben: Informative Demos zu den Themen Texturinspektion, Matching, Deep Learning und Industrie 4.0 vermitteln einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit und der praktischen Relevanz der Bildverarbeitungs-Features. In spannenden Live Sessions präsentieren Experten zudem nützliches Know-how rund um die Entwicklung von  Machine-Vision-Anwendungen.

HALCON 13: Mehr Leistung, Robustheit und Nutzerfreundlichkeit

HALCON 13 erkennt Barcodes und Datacodes noch robuster – sogar dann, wenn sie beschädigt, verdeckt oder unvollständig sind. Zudem wurde die Performance des formbasierten Matching gesteigert und ein neues Feature für die anwenderfreundliche Texturinspektion mit aufgenommen. Weiterentwickelte Funktionen für die optische Zeichenerkennung (OCR) auf Basis von Deep-Learning-Technologien runden das neue Release ab.

In anschaulichen Live Sessions präsentieren MVTec-Experten das spannende HALCON 13-Feature „Debugging of HDevEngine“. Hier wird erklärt, wie Entwickler Programmfehler im Bildverarbeitungsteil ihrer C# oder C++ Anwendung mithilfe der HDevEngine in HDevelop suchen und beheben können. Mit dieser neuen Funktionalität werden Prozesse für Programmierer von IBV-Applikationen erleichtert und dadurch Aufwand, Zeit sowie Kosten eingespart. Zudem werden in einer Intermission-Demo dreidimensionale Augmented-Reality-Szenarien mit 3D-Vision-Technologien gezeigt. Eine Präsentation auf den Industrial Vision Days demonstriert anhand diverser Anwendungsbeispiele, wie sich Prozesse durch Bildverarbeitung mit HALCON 13 automatisieren lassen und wie Kunden dabei insbesondere von Standard-Software profitieren.

Überdies präsentiert MVTec am Messestand folgende spannende Themen:

  • Defekterkennung in einem Gewebe mit der neuen, benutzerfreundlichen Texturinspektion in HALCON
  • Geschwindigkeitssteigerungen beim formbasierten Matching in HALCON durch SSE2/AVX2 zur Identifikation und Zählung von Objekten
  • Mensch-Maschine-Interaktion in Industrie-4.0-Szenarien
  • Anwendung von Deep-Learning-Ansätzen im Bereich Machine Vision

MERLIC: Machine-Vision-Applikationen bildbasiert erstellen

Mit der Software MERLIC lassen sich professionelle Machine-Vision-Anwendungen ohne fundiertes Programmier-Know-How erstellen. MVTec zeigt eine Demo zu folgenden Themen:

  • Machine-Vision-Anwendung auf Standard-Industrie-PC mit Standard-Industriekamera und einer SPS
  • Demonstration von MERLICs Remote Frontend auf einer mobilen Plattform

MVTec auf den Industrial Vision Days (Halle 1, Stand A75)

Auf den Industrial Vision Days können Besucher MVTec auch außerhalb der Standgrenzen erleben. Am 8. November 2016 um 15:30 Uhr wird Johannes Hiltner, Produktmanager HALCON, einen Vortrag zum Thema "MVTec HALCON 13 – Prozess-Automatisierung durch Bildverarbeitung" halten. Er thematisiert dabei die Leistung der Bildverarbeitung im Automatisierungs-Kontext sowie den Kundennutzen bei Verwendung von Standard-Software. Ebenfalls im Rahmen der Industrial Vision Days beschäftigt sich eine Podiumsdiskussion mit dem Thema "Smarter Vision with Embedded Vision?". An dieser Diskussion (8. November, 14:00 Uhr) nimmt unter anderem MVTec-Geschäftsführer Dr. Olaf Munkelt teil.

Pressekontakt MVTec Software GmbH

MVTec Software GmbH
Arnulfstraße 205
80634 München
Deutschland

Tel: +49 (89) 457 695 0
Fax:+49 (89) 457 695 55
E-Mail: info@mvtec.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de