Pressemeldung

Air Baltic verbessert Business Class

Freier Nachbarsitz und saisonales Menü vom Sternekoch

Riga/Berlin, 24.04.2011 – 

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic verbessert ihr Business-Class-Konzept und bietet attraktivere Business-Class-Tarife für Frühbucher.

Seit 26. April 2011 ist für Passagiere der Business Class auf allen Flügen, die mit Bombardier Q400 NextGen oder Fokker 50 Maschinen durchgeführt werden, ein zusätzlicher Sitz für mehr Platz und Komfort reserviert. Das verbesserte Business-Class-Konzept beinhaltet dank einer zusätzlichen Buchungsklasse außerdem eine leichtere Verfügbarkeit besonders günstiger Tarife für Passagiere, die ihre Reise früh buchen. Dadurch können mehr Reisende vom Premium Service bei Air Baltic profitieren. Dieser umfasst Priority Check-in, mehr Freigepäck, Fast-Track- und Business-Lounge-Zugang, bequeme Sitze, eine erweiterte Bordunterhaltung, exquisite Menüs und eine umfangreiche Auswahl an Getränken.

Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic: „Unsere jüngsten Verbesserungen der Business-Klasse umfassen ein saisonales Menü mit lokalen Produkte von Martins Rītiņš, dem renommiertesten Küchenchef im Baltikum sowie Nespresso-Kaffee auf unseren Jets. Zudem reservieren wir ab sofort für unsere Business Class Passagiere auf unseren Turboprop-Maschinen einen freien Nachbarsitz für mehr Privatsphäre. Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Business Class kontinuierlich zu verbessern und unseren Kunden auf diese Weise noch mehr Komfort zu bieten.“

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 80 Destinationen. Über das Drehkreuz erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.