Stonesoft Pressemeldung

Stonesoft integriert Web-Filter und UMTS-Verbindungen in Firewall

Neue StoneGate Version 5.1 mit erhöhter Konnektivität und erweitertem Netzwerkmanagement

München, 26.01.2010 – 

Stonesoft stellt mit StoneGate Firewall/VPN 5.1 und StoneGate Management Center 5.1 erweiterte Funktionen für Netzwerksicherheit und -management vor. Die neuen Versionen bieten einen optionalen Web-Filter (URL-Filter) und unterstützen drahtlose 3G-Netzwerkverbindungen sowie 64-Bit-Betriebssysteme. Dadurch erhöhen sie den Schutz gegen komplexe Netzwerkbedrohungen sowie die Netzwerkleistung und optimieren gleichzeitig die Ereignisverwaltung von Fremdgeräten.

Web-Filter erhöhen Sicherheit und Effizienz

Mithilfe der neuen Web-Filter-Option von StoneGate Firewall/VPN 5.1 können Unternehmen die Sicherheit ihres Netzwerks erhöhen, indem sie den Zugriff auf bekannte Malware- und Phishing-Websites blockieren. Zusätzlich verbessern sich durch die Sperre unerwünschter Websites die Effizienz der Mitarbeiter sowie die Bandbreitennutzung.

Darüber hinaus gewährleistet eine umfassende URL-Datenbank mit Millionen von URLs in 77 Kategorien eine vollständige Transparenz aller Webbrowsing-Aktivitäten. Administratoren können den Zugriff auf Websites einfach kontrollieren, indem sie weitere Kategorien direkt zu den Sicherheitsrichtlinien der Firewall hinzufügen. Dank individuell anpassbarer Berichts- und Protokollfunktionen lassen sich die Webbrowsing-Aktivitäten in Echtzeit oder mithilfe von terminierten Übersichtsberichten verfolgen.

3G als Backup

StoneGate Firewall/VPN 5.1 unterstützt jetzt auch drahtlose 3G-Schnittstellen. Dazu wird ein 3G-Modem an einen USB-Port der StoneGate Firewall/VPN-Appliance angeschlossen. Die so entstehende 3G-Verbindung lässt sich als primäre oder Backup-Verbindung nutzen. Das ist vor allem hilfreich für Remote-Standorte oder kleinere Niederlassungen, die eine kosteneffektive Backup-Verbindung für ihre Festnetzleitung benötigen.

Mehr Sicherheit durch 64 Bit

Ab sofort unterstützt das StoneGate Management Center auch 64-Bit-Betriebssysteme und verbessert dadurch sowohl die Leistung als auch die Skalierbarkeit eines entsprechenden Netzwerks. Zudem hat Stonesoft die Ereignisverwaltung für Fremdgeräte, die Unterstützung von SNMP-Abfragen mit Reporting-Funktionen sowie die Statusüberwachung erweitert und neue vordefinierte Protokollprofile für Standard-Protokollformate wie WELF und CLF hinzugefügt.

„Um die Sicherheit ihrer Netzwerke weiterhin zu gewährleisten, müssen Unternehmen mit immer raffinierteren Bedrohungen Schritt halten – und gleichzeitig die hohe Verfügbarkeit ihrer Netze aufrechterhalten. Die Entwicklung der neuesten Funktionen unserer StoneGate-Lösungen ist genau auf diese Anforderungen ausgerichtet. Ob es nun darum geht, den Zugang zu infizierten Websites zu blockieren oder Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, 3G-Netzwerke als Backup-Verbindung zu nutzen – sämtliche Features können die unterbrechungsfreie Konnektivität sicherstellen, die unsere Kunden benötigen“, sagt Hermann Klein, Country Manager DACH bei Stonesoft.

Weitere Informationen zu StoneGate Firewall/VPN 5.1 und StoneGate Management Center 5.1 finden sich unter www.stonesoft.de.

Über Stonesoft

Die Stonesoft Corporation (NASDAQ OMX: SFT1V) bietet softwarebasierte und dynamische Netzwerksicherheitslösungen, die den Informationsfluss sichern und das Sicherheitsmanagement vereinfachen. Zum Produktportfolio des finnischen Unternehmens gehört die branchenweit erste transformierbare Security Engine, Next-Generation Standalone-Firewalls und Intrusion-Prevention-Systeme sowie SSL-VPN-Lösungen. Das Kernstück bildet das Stonesoft Management Center, das die zentrale Verwaltung ganzer Netzwerke ermöglicht.

Die Lösungen von Stonesoft bieten Konzernen, mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen hohe Verfügbarkeit, benutzerfreundliches Management, Compliance, dynamische Sicherheitslösungen, Business Continuity und den Schutz unternehmenskritischer Daten vor immer komplexeren Cyber-Bedrohungen. Stonesoft ist zudem führend bei der Erforschung von Advanced Evasion Techniques (AETs), die bei gezielten Cyber-Attacken zum Einschleusen von Schadsoftware in Sicherheitssystemen eingesetzt werden.

Aufgrund der niedrigen Betriebskosten (TCO), der Benutzerfreundlichkeit seiner Lösungen sowie seiner Kundenorientierung kann Stonesoft die branchenweit höchste Kundenbindungsrate vorweisen. Das 1990 in Finnland gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Helsinki, die Niederlassungen für den deutschsprachigen Raum befinden sich in München und Frankfurt.

www.stonesoft.de

aet.stonesoft.com

stoneblog.stonesoft.com

Pressekontakt Stonesoft

Stonesoft Germany
Lyoner Strasse 20
D-60528 Frankfurt am Main

Torsten Jüngling
Country Manager
Tel.: +49 69 / 42 72 968 - 0
E-Mail: info.germany@
stonesoft.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de

Sabrina Hiller
Tel.: +49 89 211871-31
E-Mail: sh 'at' schwartzpr 'punkt' de