Kabel Deutschland Pressemeldung

Video-on-Demand: Kabel Deutschland macht Select Video für Kunden zum Standard

  • Bis Ende des Geschäftsjahres Select Video für über 90 Prozent der Kunden
  • Abruf-Dienst mit Reichweite von 8 Millionen Haushalten
  • Kabel Deutschland macht Select Video zur zentralen Anlaufstelle der Kunden für zeitversetztes Fernsehen
  • Select Video vereint Blockbuster und TV-Inhalte von über 50 TV-Partnern

Unterföhring, 02.09.2014 – 

Kabel Deutschland beschleunigt den Ausbau des Kabelnetzes für Video-on-Demand und wird bis Ende des Geschäftsjahres 2014/2015 nahezu alle Kabelhaushalte mit dem Abruf-Dienst Select Video versorgen können. Damit ist es 8 Millionen Haushalten im Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland möglich, auf Blockbuster in der Videothek und auf TV-Inhalte von über 50 TV-Partnern zuzugreifen. Anders als bei herkömmlichen Streaming-Angeboten kommen die Inhalte nicht über das Internet, sondern direkt über das Kabelnetz zum Kunden – der überwiegende Teil in echter HD-Qualität. Damit macht Kabel Deutschland Select Video zur zentralen Anlaufstelle der Kunden für zeitversetztes Fernsehen.

Investitionen in das Kabelnetz machen Video-on-Demand zum Standard
Um Select Video, die Videothek und TV-Mediathek, in weitere Haushalte bringen zu können, muss das Kabelnetz in der jeweiligen Region technisch aufgerüstet werden. Bis Ende des Geschäftsjahres 2014/2015 werden diese Maßnahmen abgeschlossen sein, sodass über 90 Prozent der Kabelkunden Video-on-Demand über das Kabelnetz nutzen können. Dabei ist Select Video in die aktuellen HD-Receiver und HD-Video-Recorder als Funktion bereits integriert. So macht Kabel Deutschland den Video-on-Demand-Zugang für Kabelkunden zum Standard. Der Ausbau von Select Video ist Teil des wachstumsorientierten Investitionsprogramms „Alpha“ in Höhe von 300 Millionen Euro.

Hybride Technik nutzt Vorteile der leistungsfähigen Kabelinfrastruktur
Anders als herkömmliche Streaming-Angebote bringt Kabel Deutschland bei Select Video die Inhalte nicht über das Internet, sondern wie die gewohnten TV-Programme direkt über das Kabelnetz zum Kunden – die Filme starten ohne Downloads oder Puffern direkt auf Knopfdruck. Die erforderliche Internetverbindung wird lediglich für die Steuersignale, also beispielsweise für Start, Stopp, Vor- und Zurückspulen sowie für die Navigation durch den Inhalte-Katalog genutzt. Daher ist für Select Video – im Gegensatz zu den auf das Internet angewiesenen Streaming-Angeboten – die Bandbreite des Internet-Anschlusses zweitrangig. Durch die Integration von Select Video in die HD-Receiver und HD-Video-Recorder kann durch einen Tastendruck auf der Fernbedienung direkt vom linearen Fernsehen zu den Abruf-Inhalten gewechselt werden. Voraussetzung für die Nutzung von Select Video ist bei Verfügbarkeit ein aktueller HD-Receiver oder HD-Video-Recorder von Kabel Deutschland und ein modernes Hausnetz.

Select Video vereint Blockbuster und TV-Inhalte
Bei Select Video stehen aktuellste Blockbuster von praktisch allen großen Filmstudios und auch von Independent-Studios zur Verfügung. Außerdem vereint der Abruf-Dienst von Kabel Deutschland in der TV-Mediathek Inhalte von über 50 TV-Partnern, darunter die der großen Sendergruppen wie ProSiebenSat.1, Mediengruppe RTL Deutschland und zahlreichen Pay-TV-Anbietern. Damit ist Select Video für Kunden von Kabel Deutschland die zentrale Anlaufstelle für zeitversetztes Fernsehen. Je nach gebuchtem Senderpaket stehen neben Free-TV-Inhalten auch die Inhalte der gebuchten Premium-Sender kostenfrei zur Verfügung.

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München