Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Pressemeldung

Fünf Jahre Euro: Air Baltic feiert erfolgreiche Euro-Umstellung

Lettland führt zum 1. Januar 2014 den Euro als Landeswährung ein. Bereits vor fünf Jahren hat Air Baltic auf den Euro umgestellt, um ihre Flugtickets zu günstigen Preisen anbieten zu können. Dank ihrer erfolgreichen Umstrukturierung befindet sich die Airline nun wieder in der Gewinnzone.

Riga/Berlin, 09.12.2013 – 

Martin Gauss, CEO von Air Baltic: „Air Baltic war das erste Unternehmen im Baltikum, das auf den Euro umgestellt hat, da ein großer Teil unserer Tickets und Dienstleistungen außerhalb Lettlands verkauft wird.“

Die lettische Airline verkauft derzeit 40 Prozent ihrer Tickets in Ländern der Eurozone. Im Januar 2014 wird dieser Anteil voraussichtlich auf bis zu 57 Prozent anwachsen. Air Baltic bedient über 30 Länder, wobei die größten Einzelmärkte Lettland, Finnland, Deutschland, Estland, Russland, Italien, Schweden und Norwegen sind.
 
Wie kürzlich bekannt gegeben, erzielte Air Baltic im dritten Quartal 2013 einen Nettogewinn von 13,2 Mio. Euro. Damit hat die Airline ihre ursprünglichen Pläne bei Weitem übertroffen und ihren Verlust von -26.72 Millionen EUR aus dem Vorjahr in einen Nettogewinn von 0,72 Mio. EUR in den ersten neun Monaten von Januar bis September 2013 gewandelt.

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=2333&kunde=167