frinch Pressemeldung

frinch Marketing Resource Management (MRM) steuert Marketing-Materialien von ESCADA weltweit

Reduzierung der Prozesskosten um bis zu 30 Prozent

München, 22.10.2013 – 

ESCADA, einer der weltweit führenden Anbieter von Mode im Luxus-Segment, setzt für die Steuerung seiner internationalen Marketing-Materialien auf die Marketing Resource Management (MRM)-Software frinch (www.frinch.de). Als Marketing Material Order System stellt frinch die Werbemittel für mehr als 80 Länder, in denen ESCADA vertreten ist, bereit und deckt zudem nachgelagerte Schritte im Bereich der Bestellabwicklung, Produktion und Logistik ab. ESCADA stellt durch den Einsatz der integrierten Lösung einen weltweit einheitlichen Markenauftritt sicher und erreicht eine Reduzierung der Prozesskosten um bis zu 30 Prozent. Gleichzeitig bietet die Software den einzelnen Ländergesellschaften ein Höchstmaß an Flexibilität, mit dem sie Marketingkampagnen unter Einhaltung der Corporate Identity (CI) sehr einfach an die Gegebenheiten ihres lokalen Marktes anpassen können.

frinch steuert und verwaltet die Marketing Operations zwischen einer Unternehmenszentrale und deren Points of Sale (PoS). Dabei adaptieren und beziehen die PoS alle freigegeben Marketing-Materialien selbstständig. Das zentrale Marketing kann zusätzlich über die Plattform auch aktiv Maßnahmen in die Märkte spielen. Durch die Nutzung eines integrierten Systems haben alle am Prozess Beteiligten jederzeit Einblick in den aktuellen Status und den Fortschritt. Ebenso sind alle Lieferanten und Dienstleister nahtlos eingebunden. Freigabeworkflows garantieren die Einhaltung der Qualitätsstandards und ermöglichen eine frühzeitige Korrektur, falls notwendig. Die Auswertung von Kampagnen unterstützt frinch mit umfangreichen Reportingfunktionalitäten.

Individualität und Flexibilität bei hoher Effizienz und Prozesssicherheit


Eine besondere Herausforderung bei ESCADA ist die Vielfalt der weltweit zu adaptierenden Werbemittel. Zudem zeichnen sich die Marketing-Materialien durch eine aufwändige und hochwertige Verarbeitung aus, die nur mit entsprechendem Know-how und daher nur von bestimmten Produzenten realisiert werden kann. Trotz der zentralen Marketing-Steuerung über frinch können die Märkte sehr flexibel agieren: So sind beispielsweise Grafiker über das frinch InDesign Plugin vollständig in den Adaptions- und Bestellprozess eingebunden: Der ESCADA-Store-Anwender bestellt in frinch seine gewünschten Kommunikationsmittel. Der Grafiker erhält den Auftrag mit allen Informationen und Adaptionswünschen über das Plugin. Nach der grafischen Bearbeitung übernimmt das Modul alle weiteren Schritte und stellt die Adaption als druckfertigen Artikel im Bestellprozess zur Freigabe dar. Der Freigabeprozess kann sich je nach Entscheidung – Freigabe ja oder nein – mehrfach wiederholen. Nach der Druckfreigabe erhält die eingebundene Druckerei das finale PDF mit allen weiteren Bestellinformationen.

„Wir haben mit frinch im Bestell- und Adaptionsprozess eine sehr hohe Individualität und Flexibilität erreicht, ohne die Effizienz und Prozesssicherheit zu beeinträchtigen“, sagt Dr. Alexandra Valtin, Director Marketing, Communications & Licenses bei ESCADA. „Gleichzeitig automatisieren wir viele Prozesse und können so Abläufe deutlich beschleunigen und Kosten senken.“

 

Über frinch

Die frinch AG unterstützt werbetreibende Unternehmen dabei, ihre Markenkommunikation effizient zu gestalten. Das Kernprodukt des IT- und Service-Providers ist die Software für Marketing Resource Management frinch. Sie versetzt Marketingverantwortliche in Unternehmen oder Marketingdienstleister in die Lage, Markenkommunikation einfach und intuitiv mit prozessgesteuerten Marketing Operations zu managen, Kampagnen schneller über verteilte Filial- oder Franchise-Standorte auszurollen und für einheitliche Markenauftritte am Point of Sale (PoS) zu sorgen. Sie profitieren durch den Einsatz von frinch entlang des gesamten Marketingprozesses von signifikanten Zeit- und Kosteneinsparungen sowie höchster Kampagnen- und Budget-Transparenz. Informationen im Internet: www.frinch.de, www.frinch.com

Pressekontakt frinch

frinch AG
Rosenheimer Straße 145 b-c
D-81671 München

Peter Küssner
Vorstand
Tel: +49 89 219099 250
E-Mail: info@frinch.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de