Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Kabel Deutschland Pressemeldung

IFA 2013: Erste Ultra HD TV-Übertragung via Satellit und Kabel zu einem TV-Gerät

ANGA, Kabel Deutschland und Eutelsat präsentieren erfolgreich Ultra HD in verschiedenen Anwendungen über DVB-S2 und DVB-C2

Köln, Berlin, 06.09.2013 – 

Kabel und Satellit sind gemeinsam für Ultra HD bereit. In einem wegweisenden Showcase zeigt der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. (ANGA) mit Unterstützung seiner Mitglieder Kabel Deutschland und Eutelsat sowie führender Technologiepartner auf der IFA (6. - 11. September 2013) im Live-Betrieb die Übertragung von Ultra HD TV-Signalen via Satellit und Kabel an ein Fernsehgerät. Die Partner präsentieren darüber hinaus mit dem neuen, hoch-effizienten Video-Kompressionsverfahren HEVC (High Efficiency Video Coding) encodierte Ultra HD Inhalte in Anwendungen von Kabel- und Satellitenübertragungen in den Formaten DVB-C2und DVB-S2. Die ANGA, Kabel Deutschland und Eutelsat leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Förderung von Ultra HD. Die Live-Präsentation der Übertragungskette findet am ANGA/DVB Gemeinschaftsstand im Rahmen der TecWatch in Halle 11.1 statt.

Carsten Engelke, Leitung Technik, ANGA, sagt: „Für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette stellt die Einführung von Ultra HD eine enorme Herausforderung dar. Solch komplexe neue Systeme können nur zum Erfolg geführt werden, wenn eine Abstimmung über alle Infrastrukturen hinweg und mit allen Industriepartnern stattfindet. Heute schon können sich Endkunden von der Qualität der Bilder auf dem ANGA/DVB Stand überwältigen lassen und hochinteressante Einblicke über zukünftige Ultra HD Angebote gewinnen.“

Christoph Schaaf, VP Neue Technologien von Kabel Deutschland, sagt: „Das Kabel ist für Ultra HD bereit. Unsere Infrastruktur eignet sich in idealer Weise, Ultra HD in Millionen Kabelhaushalten zu einem wirtschaftlichen Erfolg zu führen und den Zuschauern atemberaubende neue Seherlebnisse zu ermöglichen.“

Markus Fritz, Eutelsat Director Commercial Development and Marketing ergänzt: „Die enge Kooperation zeigt, wie Satellit und Kabel gemeinsam die Grundsteine für die Übertragung von Ultra HD TV legen und die Entwicklung dieser beeindruckenden Technik in Richtung Massenmarkt in Zusammenarbeit mit den TV-Geräte Herstellern vorantreiben können. Zugleich ist dieser erfolgreiche Showcase ein weiterer Beleg für die Pionierrolle von Eutelsat bei der Einführung fortschrittlicher Übertragungstechniken der TV-Industrie.“

Die Entwicklungen von Ultra HD auf der IFA geben einen Ausblick auf die kommende ANGA COM. Dort wird dieses Thema vom 22. bis zum 24. Mai 2014 intensiv weiter präsentiert.

Über Eutelsat Communications (www.eutelsat.com):

Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 32 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 30. Juni 2013 mehr als 4.600 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Über ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.:

Die ANGA vertritt die Interessen von über 180 Unternehmen der deutschen Breitbandkabelbranche. Die Kabelnetzbetreiber der ANGA versorgen rund 18 Mio. Kabelkunden. Neben dem umfangreichen analogen und digitalen Fernsehangebot sind über Kabelanschluss auch interaktive Dienste, insbesondere Breitbandinternet und Telefonie ver­fügbar. Mehr als 4,7 Millionen Haushalte nutzen ihren Kabel­anschluss auch für breitbandigen Internetzugang und 4,3 Millionen für Telefonie. Die Kabelnetzbetreiber der ANGA treiben damit den Infrastrukturwettbewerb um Breitband­zu­gänge und Triple-Play-Bündel aus TV, Internet und Telefonie entschlossen voran. Für weitere Informationen: www.anga.de.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=2183&kunde=62

Über Kabel Deutschland

Als größter deutscher Kabelnetzbetreiber bietet Kabel Deutschland (KD) ihren Kunden digitales und hochauflösendes (HDTV) sowie analoges Fernsehen, Video-on-Demand, Angebote rund um digitale Videorekorder, Pay TV, Breitband-Internet (bis zu 100 Mbit/s) und Telefon über das TV-Kabel sowie über einen Partner Mobilfunk-Dienste an. Das im MDAX notierte Unternehmen betreibt Kabelnetze in 13 Bundesländern in Deutschland und versorgt rund 8,5 Millionen angeschlossene Haushalte. Zum 31. März 2013 beschäftigte Kabel Deutschland rund 3.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von rund 1.830 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA lag bei rund 862 Mio. Euro.

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München