Kabel Deutschland Pressemeldung

Fast die Hälfte der Deutschen nutzt Smartphones beim Fernsehen

Der deutsche Fernsehzuschauer wird aktiver: 43 Prozent der Zuschauer nutzen beim Fernsehen Smartphones, Tablets oder Laptops

Unterföhring, 02.09.2013 – 

Das deutsche Wohnzimmer bleibt das Lagerfeuer der Nation, wird aber interaktiver: 43 Prozent der Befragten ergänzen ihr Fernseherlebnis durch Smartphones, Tablets und Notebooks mit Informationen aus dem Internet. Vor allem junge Leute surfen, suchen mehr Infos zum Hauptdarsteller im laufenden Film oder tauschen sich beim Fernsehen mit Freunden über soziale Netzwerke aus. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Kabel Deutschland anlässlich der IFA 2013, die vom Marktforschungsinstitut Ipsos durchgeführt wurde.

Smartphones, Tablets und Notebooks werden beim Fernsehen häufig dazu verwendet, Zusatz- und Hintergrundinformationen zum laufenden Programm zu finden. Mit dem Smartphone werden aber nicht nur Informationen abgerufen, sondern auch weitergegeben: Viele Zuschauer sind in sozialen Netzwerken unterwegs und tauschen sich bspw. auf Twitter oder Facebook über Sendungen und Filme aus. Der Zuschauer nimmt beim Fernsehen also eine deutlich aktivere Funktion ein und nutzt mobile Geräte, um wertvolle Zusatzinformationen zu erhalten oder zu verbreiten.

Parallelnutzung von Smartphones vor allem bei Jüngeren beliebt

Die starke Parallelnutzung erklärt sich durch einen Blick auf die Altersstruktur der Befragten: Bei den unter 34-Jährigen sitzen 63 Prozent mit einem internetfähigen Gerät vor dem Fernseher. Nur ein Drittel der jungen Zuschauer konzentriert sich voll und ganz auf das Fernsehprogramm. Bei den über 55-Jährigen hingegen behält das Fernsehgerät die Oberhand im Wohnzimmer – über 70 Prozent der älteren Befragten schenken der Flimmerkiste die ungeteilte Aufmerksamkeit. Unterschiede ergeben sich auch bei den Geschlechtern: Fast die Hälfte der Männer nutzt Smartphones, Tablets Notebooks oder parallel zum Fernsehen (47 Prozent), während es bei Frauen nur 38 Prozent sind.

Über die Umfrage: Die aufgeführten Daten basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Ipsos vom 29. Juli – 01. August 2013 im Auftrag von Kabel Deutschland durchgeführt hat. Insgesamt wurden 1.000 Personen ab einem Alter von 14 Jahren in Deutschland befragt.

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München