Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Weitere Links


Kabel Deutschland Pressemeldung

Kabel Deutschland startet große WLAN-Offensive in Bayern

  • Über WLAN surfen in über 50 Städten und Gemeinden in Bayern
  • Rund 300 öffentliche WLAN-Hotspots bis Ende Oktober 2013 geplant
  • Kabel Deutschland-Hotspots nutzen leistungsfähige Kabel-Infrastruktur
  • Ministerpräsident Seehofer begrüßt Engagement von Kabel Deutschland

Unterföhring, 23.07.2013 – 

„Laptop und Lederhose“ jetzt auch über WLAN in über 50 bayerischen Städten und Gemeinden: Kabel Deutschland macht den Freistaat jetzt noch mobiler und startet eine bedeutende WLAN-Offensive in Bayern. Bis Ende Oktober 2013 plant der Kabelnetzbetreiber die Aktivierung von rund 300 öffentlichen WLAN-Hotspots im Freistaat. 36 Städte und Gemeinden wurden bereits heute von Kabel Deutschland zur WLAN-Stadt ernannt (alphabetisch geordnet): Amberg, Ansbach, Aschaffenburg, Augsburg, Bad Tölz, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Erlangen, Freising, Fürth, Füssen, Garmisch-Partenkirchen, Hof, Ingolstadt, Kempten, Kulmbach, Landsberg, Landshut, Mühldorf, München, Nördlingen, Nürnberg, Oberstdorf, Passau, Pfaffenhofen, Regensburg, Schwabmünchen, Schwandorf, Schweinfurt, Starnberg, Straubing, Tegernsee, Weilheim, Weißenburg und Würzburg. Die übrigen WLAN-Städte in Bayern gibt der Kabelnetzbetreiber in Kürze bekannt.

Ministerpräsident Seehofer begrüßt Engagement von Kabel Deutschland
„Die mobile Nutzung des Internets wächst rasant und wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Wir freuen uns, dass Kabel Deutschland in vielen Städten und Gemeinden hierzulande WLAN anbieten wird. Davon profitieren nicht nur unsere Bürgerinnen und Bürgern, sondern auch unsere vielen Touristen aus dem In- und Ausland“, sagt der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zu Kabel Deutschlands WLAN-Offensive im Freistaat.

Rund 300 öffentliche WLAN-Hotspots bis Ende Oktober 2013 geplant

Rund 300 bayerische WLAN-Hotspots laden bis Ende Oktober 2013 die Nutzer von Smartphones, Tablet-PCs und Notebooks zum Surfen ein. In den kommenden Wochen werden dafür 300 Verteilerkästen des Kabelnetzbetreibers in Bayern mit sogenannten WLAN-Hauben versehen. Ab wann die WLAN-Hotspots in den einzelnen Orten aktiv sind, und wo sie sich genau befinden, kündigt Kabel Deutschland dann über die regionalen Medien in den jeweiligen WLAN-Städten an. „Wir möchten den Menschen auch unterwegs komfortables Surfen mit hoher Bandbreite ermöglichen und zwar nicht nur in den Ballungsbieten, sondern gerade auch in zahlreichen mittelgroßen und kleineren Städten und Gemeinden in Bayern“, so Dr. Manuel Cubero, Vorstand von Kabel Deutschland. „Unser leistungsfähiges Kabelnetz stellt schnellste Internetverbindungen bereit und ist somit auch ideal für die WLAN-Nutzung geeignet“, so Cubero weiter.

Nutzer können 30 Minuten pro Tag kostenlos surfen
Die positiven Erfahrungen mit den WLAN-Pilotprojekten in Berlin und Potsdam haben das Unternehmen davon überzeugt, das WLAN-Angebot auch in Bayern auszurollen. Nach Vorbild der Piloten kann auch jeder Nutzer in den bayerischen WLAN-Städten pro Tag zunächst 30 Minuten kostenfrei surfen. Kabel Deutschland plant zudem, verschiedene Bezahloptionen zu erproben. Kabel Deutschland-Kunden, die sich im Kundenportal registrieren, können die WLAN-Hotspots rund um die Uhr nutzen. Darüber hinaus ist das Unternehmen im Gespräch mit der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM), wie der Zugang zu lokalen Rundfunkprogrammen über ein Medienportal der BLM auf der Grundlage des WLAN-Angebotes realisiert werden kann. Kabel Deutschland wird zeitnah weitere Städte in anderen Bundesländern bekannt geben, in denen das WLAN-Angebot des Kabelnetzbetreibers ausgebaut werden soll.

Kabel Deutschland-Hotspots nutzen leistungsfähige Kabel-Infrastruktur
Zusätzlich zu den öffentlichen Hotspots bietet Kabel Deutschland weitere Hotspots an Standorten mit regem Publikumsverkehr im gesamten Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland. Dies können beispielsweise Restaurants oder Cafés sein. Auch in Bayern sind entsprechende Hotspots bereits verfügbar. Sämtliche Kabel Deutschland-Hotspots nutzen die in Bayern vorhandene Kabel-Infrastruktur. Jeder Hotspot ist auf Basis des Internet-Standards DOCSIS 3.0 mit bis zu 100 Mbit/s angebunden. Das moderne Kabelnetz besteht aus Glasfaser und aus Koaxialkabeln. Damit verfügt Kabel Deutschland bereits heute über eine leistungsfähige und zukunftssichere Infrastruktur. Schon mit dem Einsatz heutiger Technologien können bei Verwendung des Internetstandards DOCSIS 3.0 Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s realisiert werden. So ist Kabel Deutschland in der Lage, ihre Produkte dem ständig wachsenden Datenbedarf anzupassen. Die technische Leistungsgrenze ihres Netzes ist damit noch längst nicht erreicht. So hat das Unternehmen kürzlich in einem Feldtest eine Downloadgeschwindigkeit von 4,7 Gbit/s über das Kabelnetz erprobt. Das Kabel ist damit eine zukunftsfähige Infrastruktur, die schnellste Internetverbindungen bereitstellt und somit auch als Grundlage für moderne WLAN-Angebote bestens geeignet ist.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=2117&kunde=62

Über Kabel Deutschland

Als größter deutscher Kabelnetzbetreiber bietet Kabel Deutschland (KD) ihren Kunden digitales und hochauflösendes (HDTV) sowie analoges Fernsehen, Video-on-Demand, Angebote rund um digitale Videorekorder, Pay TV, Breitband-Internet (bis zu 100 Mbit/s) und Telefon über das TV-Kabel sowie über einen Partner Mobilfunk-Dienste an. Das im MDAX notierte Unternehmen betreibt Kabelnetze in 13 Bundesländern in Deutschland und versorgt rund 8,5 Millionen angeschlossene Haushalte. Zum 31. März 2013 beschäftigte Kabel Deutschland rund 3.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von rund 1.830 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA lag bei rund 862 Mio. Euro.

Pressekontakt Kabel Deutschland

Kabel Deutschland
Betastraße 6-8
85774 Unterföhring

Leiter Externe Kommunikation
Marco Gassen
Tel.:  +49 89 96 010 156
E-Mail: marco.gassen@
kabeldeutschland.de


Manager Produktpresse
Maurice Böhler
Tel.:  +49 89 96 010 159
E-Mail: maurice.boehler@
kabeldeutschland.de


Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München