Pressemeldung

Air Baltic stellt eigene Bezahlkarte vor

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airBaltic.com) erweitert ihr Service-Angebot und bietet ihren Kunden nun eine eigene Prepaid-Karte von VISA.

Riga/Berlin, 04.06.2013 – 

Bezahlkarte auch ohne Bankkonto und Bonitätsprüfung
Die Air Baltic-Bezahlkarte ist eine Prepaid-Karte, bei der vorab Guthaben auf das Kartenkonto aufgeladen wird. Im Gegensatz zu anderen Kreditkarten wird bei der Air Baltic-Karte keine Bonitätsprüfung vorausgesetzt. Kunden erhalten die Karte ohne Angaben eines Bankkontos. Die von Contis Financial Services Ltd verwaltete Bezahlkarte kann in allen Geschäften genutzt werden, die VISA-Karten akzeptieren.

Bessere Konditionen und Meilen inklusive
„Wir sind für unsere unschlagbaren Flugangebote bekannt“, so Michael Grimme, Chief Commercial Officer von Air Baltic. „Frühbucher profitieren konsequent von unseren günstigen Tarifen. Inhaber der neuen Air Baltic-Bezahlkarte erhalten darüber hinaus noch bessere Konditionen für online gebuchte Flüge. Zusätzlich sammeln sie BalticMiles-Punkte für ihren nächsten Einkauf im Geschäft oder Online Shop.“

Die Karte ist sowohl für lettische Lats als auch Euro erhältlich und kann online unter prepaidcard.airBaltic.com bestellt werden. Zusätzlich können Nutzer eine Zweitkarte für Partner, Angehörige oder Mitarbeiter beantragen, die auf dasselbe Kundenkonto zugreift.

Für die Sommersaison 2013 hat Air Baltic sechs neue Ziele in ihr Programm aufgenommen. Diese sind Prag (Tschechische Republik), Heviz-Balaton (Ungarn), Olbia (Sardinien, Italien), Rijeka (Kroatien), Larnaca (Zypern) und Malta. Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://prepaidcard.airbaltic.com/index.aspx