Pressemeldung

Air Baltic übertrifft im ersten Quartal 2013 eigene Erwartungen

Riga/Berlin, 16.05.2013 - Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airBaltic.com) konnte im ersten Quartal 2013 ihr Netto-Ergebnis verbessern. Die Airline erzielte 6,7 Millionen lettische Lats (LVL)* mehr als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr.

Berlin/Riga, 16.05.2013 – 

Martin Gauss, CEO von Air Baltic: „Nach der Verbesserung unseres konsolidierten Nettoergebnisses von 66 Mio. LVL im Jahr 2012, haben wir es erneut geschafft, unsere eigenen Ziele zu übertreffen.“

Details zum ersten Quartal 2013
Für den Zeitraum zwischen Januar und März 2013 erhöhte sich das Netto-Ergebnis um 41 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr. Die Airline erreicht damit eine Ertragssteigerung um 10 Prozent verglichen mit 2012 und erwirtschaftete 44,5 Mio. LVL Einnahmen. Die Erträge pro Einheit (RASK - Ertrag pro angebotenem Sitzplatzkilometer) verbesserten sich im ersten Quartal um 8 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2012.

Die lettische Fluglinie bediente in den ersten drei Monaten 9.685 Flüge und damit 9 Prozent weniger als im Vorjahr (10.637 im ersten Quartal 2012). Im März 2013 lag die Zahl der Flüge bei 3.442 Flügen. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 534.879 Passagiere befördert. Im März erreichte Air Baltic eine Zahl von 201.757 Fluggästen. Die Auslastung der Airline lag bei einem Niveau von 63 Prozent. Im März betrug dieser Wert 69 Prozent.

Der 15-Minuten-Pünktlichkeitsindikator lag für Air Baltic auf einem Niveau von 83,9 Prozent. Damit starteten 83 von 100 Flügen zur geplanten Zeit oder mit einer Verzögerung von weniger als 15 Minuten.

Für die Sommersaison 2013 hat Air Baltic sechs neue Ziele in ihr Programm aufgenommen. Diese sind Prag (Tschechische Republik), Heviz-Balaton (Ungarn), Olbia (Sardinien, Italien), Rijeka (Kroatien), Larnaca (Zypern) und Malta.

* 1 LVL entspricht 1,43 Euro, Stand: 16.05.2013