Lookout Pressemeldung

Lookout sagt aggressiven mobilen Werbenetzwerken den Kampf an

Experte für mobile Sicherheit führt 45-Tage-Countdown für Klassifizierung von Adware ein

München, 10.05.2013 – 

Die mobile Werbebranche wächst schneller als erwartet. Laut Gartner soll 2013 weltweit bereits ein Umsatz von 11,4 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaftet werden. Jetzt führt Lookout, ein Experte für mobile Sicherheit, Werberichtlinien ein, um den Anstieg von aggressiver Adware zu bekämpfen. Denn obwohl Anzeigenetzwerken durchaus eine wichtige Rolle zukommt, indem Anwendungsentwickler ihre Apps durch Werbeeinnahmen finanzieren und vielfach kostenlos anbieten können, sind sie für Nutzer meist einfach nur lästig. Problematisch ist ferner, dass ein Teil des Werbewachstums auf die Kosten der Verbraucher geht. So sammeln Werbenetzwerke persönliche Informationen und Daten, ohne dass der Nutzer dafür seine Einwilligung erteilt hat. Bestimmte Verhaltensweisen, wie die Änderung der Lesezeichen-Einstellungen oder Pop-up-Anzeigen außerhalb einzelner Apps stellen ein zusätzliches Ärgernis dar.

App-Werberichtlinien für Adware-Klassifizierung
Aktuell gibt es noch keine einheitliche Vorgehensweise, wie mobile Adware klassifiziert wird. Diese unklare Handhabung erschwert die Lösung des Problems. Um den Anstieg der Adware zu bekämpfen, führt Lookout nun App-Werberichtlinien ein, die die Netzwerke beachten müssen. Erfüllen Sie diese Kriterien innerhalb eines Zeitraums von 45 Tagen nicht, werden sie als Adware eingestuft. Lookout will damit die Netzwerke dazu bringen, ihr Verhalten, das Nutzer schädigen kann, zu beseitigen.

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein, um als Adware eingestuft zu werden, sofern nicht die eindeutige Zustimmung des Nutzers vorliegt:

  • Anzeigen von Werbung außerhalb von Apps;
  • Sammeln untypischer persönlich identifizierbarer Kenndaten;
  • Ausführen unerwarteter Aktionen beim Anklicken einer Werbeanzeige.

Weitere Informationen über den 45-Tage-Countdown finden Sie in diesem Blogbeitrag: https://blog.lookout.com/de/2013/05/09/45-tage-countdown-fur-adware-klassifizierung/#more-965

Über Lookout

Lookout ist ein Unternehmen für mobile Sicherheitslösungen, das sich darauf spezialisiert hat, mobiles Surfen für jedermann sicher zu machen. Lookout bietet Schutz vor den zunehmenden Bedrohungen für mobile Anwender, darunter Malware, Phishing, Verletzungen der Privatsphäre, Schutz vor Datenverlust und selbst dem Verlust des Telefons. Mit seiner Cross-Plattform ist Lookout von Grund auf für den fortschrittlichsten mobilen Schutz konzipiert und trotz geringem Energiebedarf äußerst effizient. 30 Millionen Nutzer in über 400 Mobilfunknetzen in 170 Ländern ist Lookout weltweit führend in der Sicherung von Smartphones. Lookout ist strategischer Partner der Deutschen Telekom für Europa. Mit seinem Hauptsitz in San Francisco wird Lookout von Accel Partners, Andreessen Horowitz, Index Ventures, Khosla Ventures und Trilogy Equity Partners finanziert. Lookout wurde 2012 vom World Economic Forum als Technologie-Pioneer.

Pressekontakt Lookout

Lookout Mobile Security
1 Front Street, Suite 2700,
San Francisco, CA 94111
USA

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 89 211871-36
E-Mail: sk 'at' schwartzpr 'punkt' de