Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

3DEXCITE Pressemeldung

RTT Excite 2013 bricht Rekorde durch die steigende Nachfrage nach High-End 3D-Visualisierungstechnologie

München, 02.05.2013 – 

Wie sind die Aussichten für die 3D-Visualisierungsindustrie? Ausgezeichnet, wenn man anhand der Teilnehmerzahl der RTT Excite 2013 urteilt. Das internationale Gipfeltreffen der 3D-Visualisierungsbranche, welches am 25./26. April in München stattfand, zog die rekordverdächtige Zahl von 1.100 Besuchern aus über 20 Ländern an. Diese erlebten die neuesten High-End 3D-Visualisierungslösungen und Vorträge, unter anderem von Führungspersönlichkeiten der Unternehmen Audi, BMW, Gucci, Adidas, Miele, sowie die Keynote-Präsentation des Mit-Gründers und CEO von NVIDIA, Jen-Hsun Huang. Und alle Anwesenden stimmten überein: der Einsatz von Virtualisierung beschleunigt Geschäftsprozesse in allen Phasen: von Effizienzsteigerungen in Design und Entwicklung bis hin zur Umsetzung von spektakulären Innovationen in Marketing und Vertrieb.

Jen-Hsun Huang schilderte die weit reichenden Auswirkungen von High-End 3D-Visualisierung, insbesondere in Bezug auf die Automobilindustrie: „Autohersteller zielen nicht nur darauf ab, Innovationszyklen zu verkürzen und Prozesse zu optimieren. Sie versuchen, die Erwartungen der Kunden zu übertreffen, welche stark durch die Unterhaltungselektronik geprägt sind. Diese Aufgabe erfordert die flexible, vollständige Integration von unterschiedlichen Technologien. 3D-Visualisierung ermöglicht es, Design, Technik und Funktionalität so zu verbinden, dass intelligente und umfassende Lösungen, vom Konzept bis hin zur Kundenanwendung, realisierbar sind.“

Um die von Jen-Hsun Huang angedeutete Bandbreite darzustellen, wartete RTT mit 60 Demo-Stationen in sechs Themen-Lounges auf, welche sich am Produktlebenszyklus orientierten. Die anwesenden Designer und Ingenieure waren besonders an der immersiven 3D-Simulationslösung interessiert, welche Entscheidungsträger dabei unterstützt, Entwicklungsstände anhand des Fahrerlebnisses und der Multi-User-Interaktion zu bewerten. Marketing- und Vertriebsverantwortliche kamen in den Genuss des TUNNL, eines interaktiven Rundgangs, der es ihnen erlaubte, sich selbst als virtuelle Roboter zu erleben, während sämtliche Bewegungsabläufe wie laufen, springen und sogar tanzen, mit Hilfe der dahinterstehenden Technologie getrackt und zeitgleich wiedergegeben wurden. Könnte diese spielerische, interaktive Erfahrung als Anwendung in der Produktvermarktung die Zukunft des Handels bedeuten?

Die diesjährige RTT Excite richtete sich allerdings nicht nur ausschließlich an die Automobilindustrie: Klaus Bierbrauer, Worldwide Ready-to-Wear Operations Director bei Gucci, und Angelo Petrucci, Master Chief Tailor bei Brioni, erklärten wie die Verbindung von Mode und Virtualisierung die Produktindividualisierung aufwertet. Neben Vertretern der Bekleidungsindustrie nahmen auch Experten von Adidas und Skechers die Bühne für sich ein, um zu erläutern, wie der Einsatz von Virtualisierung den Schuhdesign-Prozess revolutioniert.

Allen Vaught, Product Marketing Manager – Prototype Vehicles und CAD / CGI Creation bei Toyota Motor Sales USA Inc., besuchte die RTT Excite zum ersten Mal und erklärt: „High-End Visualisierung gewinnt weitere Industrien wie die Mode-, Konsumgüter- und andere Lifestyle-Branchen für sich. Ich konnte an dieser Stelle weitere Lösungen kennenlernen, die den Produktentstehungsprozess und innovative Marketing- und Sales-Anwendungen unterstützen. Einem Kunden ein komplettes Fahrzeug zu zeigen und sofort Feedback darauf zu erhalten – das ändert für uns das Paradigma in einem hart umkämpften Markt.“

Nach dem Erfolg der RTT Excite 2013 in München, bereitet sich das Unternehmen bereits auf die US-Ausgabe der Veranstaltung vor, der sechsten RTT Excite Detroit 2013, welche am 20./21. Juni stattfinden wird.

Weitere Informationen über RTT finden Sie unter www.rtt.ag.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1984&kunde=1761

Über 3DEXCITE

Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE Company“, ermöglicht Unternehmen und Menschen durch virtuelle Welten, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Seine weltweit führenden Lösungen verändern die Art und Weise, Produkte zu entwickeln, zu produzieren und zu warten. Die Lösungen von Dassault Systèmes fördern die soziale Innovation und erweitern damit die Möglichkeiten für die virtuelle Welt, die reale Welt zu verbessern. Der Konzern bringt Mehrwert für über 190.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 140 Ländern. Weitere Informationen unter www.3ds.com/de.

CATIA, SOLIDWORKS, SIMULIA, DELMIA, ENOVIA, GEOVIA, EXALEAD, NETVIBES, 3DSWYM, 3D VIA und 3DXCITE sind eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes oder seinen Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern.

Pressekontakt 3DEXCITE

Dassault Systemes 3DExcite GmbH
Zeljka Skoko
PR Manager
Tel: +49 89 200 275 285
E-Mail: Zeljka.SKOKO@3ds.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 89 211871-41
E-Mail: tp 'at' schwartzpr 'punkt' de