Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Amazon Kindle Pressemeldung

Flirten im Sommer: Lesen macht attraktiver

Bücherlesen ist auch im Sommer heiß angesagt und kann sogar zum entscheidenden Flirt-Helfer werden. Eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstitutes Ipsos im Auftrag von Amazon hat 1.000 Personen in Deutschland nach ihrer Einschätzung zum Lesen im Sommer befragt. Der Tenor ist eindeutig: Lesen macht attraktiv, sagen immerhin 31% der Deutschen – daher dürfen auch bei Picknicks oder Badeausflügen Bücher keinesfalls fehlen und zählen zu den drei wichtigsten Sachen, die man hier dabei haben sollte. Noch viel mehr Sonnenanbeter würden lesen – unter ihnen sind die Jugendlichen zwischen 16 und 29 mit 55% die größte Gruppe - wenn sie jederzeit auf alle Bücher zugreifen könnten.

München, 08.04.2013 – 

Wer liest, wirkt begehrenswerter und interessanter – fast ein Drittel der befragten Deutschen (31%) sind der Meinung, dass Lesen noch attraktiver macht. Für durchschnittlich 38%, die diese Ansicht teilen, wirkt der potentielle Flirtpartner dadurch intelligent, wobei die Frauen diese Ansicht zu 35% teilen und damit leicht unter dem Durchschnitt sind, während Männer mit 41% leicht darüber liegen.

Wer im Sommer also im Freien liest, genießt nicht nur die Natur, sondern erhöht seine Attraktivität für andere. Es bietet sich daher auch besonders an, bei Badeausflügen oder Sommerpicknicks genügend interessanten Lesestoff dabei zu haben. Daher ist es auch folgerichtig, dass Bücher mit zu den Top3 Ausstattungsutensilien für einen Tag im Freien gehören: 40% der Befragten wollen hier nicht auf ihre Lektüre verzichten (wichtiger sind lediglich Sportgeräte mit 50% und Musik mit 42%). Allerdings verteilt sich diese Gewichtung nicht auf beide Geschlechter: Während 52% der Frauen keinesfalls auf Lesestoff verzichten wollen, ist er den Männern mit 28% deutlich weniger wichtig.

Über 39% der Befragten würden sogar noch bei viel mehr Gelegenheiten lesen, wenn sie jederzeit das richtige Buch dabei haben könnten. Bei den Jugendlichen (16-29 Jahre) sind es sogar 55% - deutlich mehr als der Durchschnitt und ein Zeichen dafür, wie groß das Interesse am Lesen und die Bedeutung der richtigen Lektüre hierbei sind.

Die Amazon Kindle eReader bieten sich hier als Lösung an. E-Ink Displays sind auch im Freien bei hellem Sonnenlicht noch optimal lesbar und ermöglichen den Zugriff auf Millionen von Büchern, die sich innerhalb 60 Sekunden auf das Gerät laden lassen. Mit der umfangreichen Auswahl an individuell gestalteten Hüllen und Sleeves für die eReader werden Leser und Lesestoff noch schneller zum Blickfang.

Weitere Facts & Figures

1. Wenn Sie im Urlaub entspannen möchten, welche der folgenden Freizeitbeschäftigungen sind dann Ihre Lieblingsbeschäftigungen?

  • Lesen liegt insgesamt mit 56% insgesamt auf Platz 2 nach „Freunde treffen / Ausgehen“ (63%)
  • Wirft man einen Blick auf die Auswertung einzelner Bundesländer, so bilden Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen das Schlusslicht mit nur 48%.
  • Zu den echten Leseratten gehören Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt an Nr. 1 mit 66%.

2. Wie viel wiegen die Bücher, die Sie normalerweise auf eine Urlaubsreise mitnehmen (Durchschnittsgewicht eines mitteldicken Taschenbuchs = ca. 240g)?

  • Die Mehrheit der Reisenden (49%) ist mit ca. 500g (=1-2 Bücher) unterwegs.
  • Während nur 13% der Frauen gar kein Buch dabei haben, sind es bei den Männern mehr als doppelt so viele (30%).
  • Singles fahren dabei öfter ohne Buch in den Urlaub als Paare (26% versus 19%).
  • Auch die Ausbildung wirkt sich auf das Reisegepäck aus: Leute mit Abitur/Uni-Abschluss haben überdurchschnittlich oft einen eReader im Urlaub dabei (15% versus durchschnittl. 11%)
  • Mit Blick auf die Bundesländer sind Thüringerund Sachsen mit 18% die stärksten eReader-Nutzer.
3. Haben Sie sich schon mal darüber geärgert, dass Sie das falsche oder ein schlechtes Buch als Urlaubslektüre dabei hatten?
  • 30% der Urlauber ist dies schon einmal passiert.
  • Frauen ärgern sich häufer über die falsche Lektüre (35%) als Männer (25%).
  • 71% der Männer geben sogar an, dass sie sich noch nie über schlechte Urlaubslektüre geärgert haben.
  • In einer Familie mit Kind ist die falsche Lektüre öfter ein Thema als in kinderlosen Familien: 37% sagten hier ja, während es in Single-Haushalten nur 28% sind.
  • Jugendliche (16-29) sind kritischer als Erwachsene: 35% haben sich schon mal über das falsche Buch geärgert, während es nur 28% bei den 30-64jährigen sind.

4. Wird ein potentieller Flirtpartner für Sie attraktiver, wenn er oder sie ein Buch liest?

  • 31% können das bejahen.
  • Frauen finden Partner, die lesen, eher attraktiv als Männer (34% vs. 28%).
  • Jugendlichen ist das Lesen als Partner-Eigenschaft ebenfalls wichtiger als älteren Erwachsenen (36% vs. 27%).
  • Lesen wird auch als Partner-Eigenschaft umso wichtiger, je höher der Schulabschluss ist (23% bei Hauptschule – 38% bei Abitur/Uni).
  • Die Bundesländer Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen bilden Schlusslicht mit nur 25%, während Hessen, Rheinland Pfalz und Saarland mit 39% deutlich vorne liegen.

4.a Warum sind Sie dieser Ansicht?

  • 38% glauben, wer liest, kann nicht dumm sein. Vor allem für Männer scheint dies ein wichtiger Aspekt zu sein (41%).
  • Überdurchschnittlich viele Singles sind ebenfalls dieser Ansicht (45%).
  • Je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto mehr wird das aber relativiert (39% bei 2 Personen, 35% bei 3 Personen, 34% bei 4 Personen und mehr).
5. Was darf bei einem Sommerpicknick / Badeausflug auf keinen Fall fehlen?
  • Lesestoff gehört zu den drei wichtigsten Sachen, die man mitnimmt (40%, hinter Sportgeräte 50% und Musik/mp3 42%). Weniger wichtig sind Unterhaltungsspiele (Brettspiele oder Computerspiele) mit nur 18% und Sonstiges mit 24%.
  • Frauen ist der Lesestoff am wichtigsten (52%), Männern dagegen nicht (28%).
  • In Bayern ist Lesen sogar auf Platz 1 (50%, zusammen mit Sportgeräten).

6. Stellen Sie sich vor, Sie könnten jederzeit auf alle Bücher der Welt zugreifen. Würden Sie dadurch mehr lesen?

  • Bereits 39% würden dadurch mehr lesen. Frauen bejahen dies stärker als Männer (45% vs. 33%).
  • Auch deutlich mehr Jugendliche würden mehr lesen, wenn sie auf alle Bücher zugreifen könnten (55%), während es nur 28% bei den 50-70jährigen sind.

* Die Umfrage wurde vom Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag von Amazon unter 1.000 Personen in Deutschland zwischen 16 und 70 Jahren durchgeführt. Die Online-Befragung erfolgte vom 20. bis zum 27. März 2013.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1946&kunde=1566

Über Amazon Kindle

Amazon.de öffnete seine virtuellen Tore in Deutschland im Oktober 1998. Ziel war es von jeher, das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein, bei dem Kunden alles finden, was sie online kaufen wollen – zum bestmöglichen Preis. Amazon.de und Verkäufer, die ihre Produkte bei Amazon listen, bieten Millionen neuer, erneuerter und gebrauchter Produkte in den Bereichen Bücher, Musik, MP3, Filme, Games, Küche, Haus & Garten, Elektronik & Foto, Uhren & Schmuck, Bekleidung & Schuhe, Spielzeug & Babyprodukte, Sport & Freizeit, Drogerie & Parfümerie, Baumarkt & Auto, Haustierbedarf, Lebensmittel, Computer & Software sowie Zeitschriften an.

Amazon Web Services stattet Amazons Kunden aus dem Entwicklerbereich mit Zugang zu Internet-Infrastruktur aus, die auf Amazons eigener Backend-Technologieplattform basiert und von Entwicklern genutzt werden kann, um nahezu jede beliebige Art von Geschäft zu ermöglichen.

Der neue Kindle, der leichteste und kleinste Kindle, bietet nun neue, verbesserte Schriftarten und schnelleres Umblättern. Kindle Fire HD überzeugt mit seinem beeindruckenden HD-Display, exklusiven Dolby-Sound sowie Dual-Lautsprechern, High-end WLAN in Laptop-Geschwindigkeit mit Dualband und Dual-Antennen/MIMO für eine um 40% schnellere Durchsatzgeschwindigkeit als andere Tablets, genug Speicherplatz für HD Content und den modernsten Prozessor und Grafik-Enginge. Der neue Kindle Fire ist erhältlich mit einem schnelleren Prozessor, doppeltem Speicherplatz und längerer Akku-Laufzeit.

www.amazon.de ist eine der Websites, die Gesellschaften der Amazon-Unternehmensgruppe unterhalten, dazu zählen außerdem: www.amazon.com, www.amazon.co.uk, www.amazon.de, www.amazon.fr, www.amazon.co.jp, www.amazon.ca,www.amazon.cn, www.amazon.it und www.amazon.es.

Amazon.de ist ein Handelsname für Amazon EU S.à.r.l., Amazon Services Europe S.à.r.l. und Amazon Media EU S.à r.l., alle drei sind 100-prozentige Tochtergesellschaften des weltweiten Online-Händlers Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN) mit Firmensitz in Seattle, Washington.

„Amazon.com“, „wir“, „unsere“ und verwandte Begriffe beziehen sich in obigem Text auf Amazon.com, Inc. und die Gesellschaften der Amazon-Gruppe, sofern der Zusammenhang dies nicht anders darlegt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen im Sinne von Paragraf 27A des Securities Act von 1933 und Paragraph 21E des Securities Exchange Act of 1934. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen des Managements abweichen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen sind beträchtlichen Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen, neben anderen zum Beispiel Risiken bezüglich Wettbewerb, dem Management von Wachstum, neuer Produkte, Services und Technologien, potenzieller Schwankungen der operativen Ergebnisse, internationaler Expansion, Ergebnissen von Gerichtsverfahren und Rechtsansprüchen, Optimierung der Distributionszentren, Saisonalitäten, geschäftlicher Vereinbarungen; Akquisitionen und strategischen Transaktionen, Wechselkursen, Systemstörungen, Lagerbeständen, gesetzlichen Regulierungen und Besteuerung, Zahlungsverkehr und Betrug. Weitere Informationen über Faktoren, die die Finanzergebnisse von Amazon.com beeinflussen könnten, sind in den von Amazon.com bei der Securities and Exchange Commission [US-Börsenaufsichtsbehörde] eingereichten Unterlagen ausgeführt, darunter der aktuelle Geschäftsbericht (Form 10-K) sowie nachfolgende Berichte.

Pressekontakt Amazon Kindle

PR- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: + 49 89 358 03-530+ 49 89 358 03-530
Fax: +49 89 358 03-406
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Tina Mühlbauer
Tel.: +49 89 211871-40
E-Mail: ts 'at' schwartzpr 'punkt' de