Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Weitere Links

Amazon Kindle Produkte für den Sommer

Amazon Kindle Pressemeldung

Lesen im Urlaub: „leichte“ Lektüre klar im Vorteil

Eine repräsentative Online-Umfrage* des Marktinstituts Ipsos im Auftrag von Amazon hat das Leseverhalten der Deutschen im Urlaub untersucht: Verreisen ohne Lesen ist für viele nicht vorstellbar – wobei sich Frauen und Männer in ihrem Leseverhalten deutlich unterscheiden. Zudem hat der Zwang zur Gewichtsreduzierung beim Gepäck bislang schnell für Frust gesorgt, wenn bei den wenigen Büchern ausgerechnet die falsche bzw. schlechte Lektüre eingepackt

München, 08.04.2013 – 

Lesen gehört für viele Deutsche nach wie vor zu den Lieblingsbeschäftigungen im Urlaub: 56% der Befragten gaben an, dass sie im Urlaub zur Entspannung sich vor allem in Bücher vertiefen. Andere Urlaubstätigkeiten wie Sport treiben (35%), Fernsehen (28%), oder Kochen (24%) liegen abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. Lediglich Ausgehen bzw. Freunde treffen konnte mit 63% noch größere Zustimmung bekommen.

Viele beschränken sich allerdings beim Verreisenauf wenige Bücher – 49% der Befragten sind mit maximal 2 Büchern (= ca. 500 Gramm Gewicht) unterwegs, wobei Frauen mit 53% etwas über und Männer mit 45% etwas unterhalb des Durchschnitts liegen. Die Geschlechterschere wird um ein Vieles deutlicher, wenn man andere Vergleiche heran zieht: Während nur 13% der Frauen überhaupt keine Bücher in den Urlaub mitnehmen, sind es bei den Männern mit 30% mehr als doppelt so viele. Je mehr Bücher im Urlaub dabei sind, desto schwerer ist das Gepäck und desto mehr CO2 wird durch eine Flugreise produziert.

Häufiger (34%) kommt es unter Urlaubern vor, dass man sich über die falsche oder eine schlechte Urlaubslektüre ärgert. Hier scheinen Frauen die höheren Ansprüche an ein Buch zu haben: Mit 35% ärgern sich deutlich mehr Frauen über das falsche Buch als die 25% der Männer.

Die Amazon Kindle eReader bieten sich hier als ideale Urlaubsbegleiter an: Sie sind leicht, robust, auch bei hellem Sonnenlicht lesbar und ermöglichen den Zugriff auf Millionen von Büchern, die sich innerhalb von nur 60 Sekunden auf das Gerät laden lassen. Das spart nicht nur Nerven, wenn sich ein vermeintliches Urlaubshighlight als Fehlgriff erwiesen hatte, sondern auch Gewicht im Reisegepäck und trägt zudem sogar zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei.

Weitere Facts & Figures der Umfrage

1. Wenn Sie im Urlaub entspannen möchten, welche der folgenden Freizeitbeschäftigungen sind dann Ihre Lieblingsbeschäftigungen?

  • Lesen liegt insgesamt mit 56% insgesamt auf Platz 2 nach „Freunde treffen / Ausgehen“ (63%)
  • Wirft man einen Blick auf die Auswertung einzelner Bundesländer, so bilden Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen das Schlusslicht mit nur 48%.
  • Zu den echten Leseratten gehören Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt an Nr. 1 mit 66%.

2. Wie viel wiegen die Bücher, die Sie normalerweise auf eine Urlaubsreise mitnehmen (Durchschnittsgewicht eines mitteldicken Taschenbuchs = ca. 240g)?

  • Die Mehrheit der Reisenden (49%) ist mit ca. 500g (=1-2 Bücher) unterwegs.
  • Während nur 13% der Frauen gar kein Buch dabei haben, sind es bei den Männern mehr als doppelt so viele (30%).
  • Singles fahren dabei öfter ohne Buch in den Urlaub als Paare (26% vs 19%).
  • Auch die Ausbildung wirkt sich auf das Reisegepäck aus: Leute mit Abitur/Universitätsabschluss haben überdurchschnittlich oft einen eReader im Urlaub dabei (15% vs durchschnittlich 11%)
  • Mit Blick auf die Bundesländer sind Thüringen und Sachsen mit 18% die stärksten eReader-Nutzer.

3. Haben Sie sich schon mal darüber geärgert, dass Sie das falsche oder ein schlechtes Buch als Urlaubslektüre dabei hatten?

  • 30% der Urlauber ist dies schon einmal passiert.
  • Frauen ärgern sich häufiger über die falsche Lektüre (35%) als Männer (25%).
  • 71% der Männer geben sogar an, dass sie sich noch nie über schlechte Urlaubslektüre geärgert haben.
  • In einer Familie mit Kind ist die falsche Lektüre öfter ein Thema als in kinderlosen Familien: 37% sagten hier ja, während es in Single-Haushalten nur 28% sind.
  • Jugendliche (zwischen 16-29 Jahre) sind kritischer als Erwachsene: 35% haben sich schon mal über das falsche Buch geärgert, während es nur 28% bei den 30-64jährigen sind.

* Die Umfrage wurde vom Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag von Amazon unter 1.000 Personen in Deutschland zwischen 16 und 70 Jahren durchgeführt. Die Online-Befragung erfolgte vom 20. bis zum 27. März 2013.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1945&kunde=1566

Über Amazon Kindle

Amazon.de öffnete seine virtuellen Tore in Deutschland im Oktober 1998. Ziel war es von jeher, das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein, bei dem Kunden alles finden, was sie online kaufen wollen – zum bestmöglichen Preis. Amazon.de und Verkäufer, die ihre Produkte bei Amazon listen, bieten Millionen neuer, erneuerter und gebrauchter Produkte in den Bereichen Bücher, Musik, MP3, Filme, Games, Küche, Haus & Garten, Elektronik & Foto, Uhren & Schmuck, Bekleidung & Schuhe, Spielzeug & Babyprodukte, Sport & Freizeit, Drogerie & Parfümerie, Baumarkt & Auto, Haustierbedarf, Lebensmittel, Computer & Software sowie Zeitschriften an.

Amazon Web Services stattet Amazons Kunden aus dem Entwicklerbereich mit Zugang zu Internet-Infrastruktur aus, die auf Amazons eigener Backend-Technologieplattform basiert und von Entwicklern genutzt werden kann, um nahezu jede beliebige Art von Geschäft zu ermöglichen.

Der neue Kindle, der leichteste und kleinste Kindle, bietet nun neue, verbesserte Schriftarten und schnelleres Umblättern. Kindle Fire HD überzeugt mit seinem beeindruckenden HD-Display, exklusiven Dolby-Sound sowie Dual-Lautsprechern, High-end WLAN in Laptop-Geschwindigkeit mit Dualband und Dual-Antennen/MIMO für eine um 40% schnellere Durchsatzgeschwindigkeit als andere Tablets, genug Speicherplatz für HD Content und den modernsten Prozessor und Grafik-Enginge. Der neue Kindle Fire ist erhältlich mit einem schnelleren Prozessor, doppeltem Speicherplatz und längerer Akku-Laufzeit.

www.amazon.de ist eine der Websites, die Gesellschaften der Amazon-Unternehmensgruppe unterhalten, dazu zählen außerdem: www.amazon.com, www.amazon.co.uk, www.amazon.de, www.amazon.fr, www.amazon.co.jp, www.amazon.ca,www.amazon.cn, www.amazon.it und www.amazon.es.

Amazon.de ist ein Handelsname für Amazon EU S.à.r.l., Amazon Services Europe S.à.r.l. und Amazon Media EU S.à r.l., alle drei sind 100-prozentige Tochtergesellschaften des weltweiten Online-Händlers Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN) mit Firmensitz in Seattle, Washington.

„Amazon.com“, „wir“, „unsere“ und verwandte Begriffe beziehen sich in obigem Text auf Amazon.com, Inc. und die Gesellschaften der Amazon-Gruppe, sofern der Zusammenhang dies nicht anders darlegt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen im Sinne von Paragraf 27A des Securities Act von 1933 und Paragraph 21E des Securities Exchange Act of 1934. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen des Managements abweichen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen sind beträchtlichen Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen, neben anderen zum Beispiel Risiken bezüglich Wettbewerb, dem Management von Wachstum, neuer Produkte, Services und Technologien, potenzieller Schwankungen der operativen Ergebnisse, internationaler Expansion, Ergebnissen von Gerichtsverfahren und Rechtsansprüchen, Optimierung der Distributionszentren, Saisonalitäten, geschäftlicher Vereinbarungen; Akquisitionen und strategischen Transaktionen, Wechselkursen, Systemstörungen, Lagerbeständen, gesetzlichen Regulierungen und Besteuerung, Zahlungsverkehr und Betrug. Weitere Informationen über Faktoren, die die Finanzergebnisse von Amazon.com beeinflussen könnten, sind in den von Amazon.com bei der Securities and Exchange Commission [US-Börsenaufsichtsbehörde] eingereichten Unterlagen ausgeführt, darunter der aktuelle Geschäftsbericht (Form 10-K) sowie nachfolgende Berichte.

Pressekontakt Amazon Kindle

PR- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: + 49 89 358 03-530+ 49 89 358 03-530
Fax: +49 89 358 03-406
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Tina Mühlbauer
Tel.: +49 89 211871-40
E-Mail: ts 'at' schwartzpr 'punkt' de