Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Pressemeldung

Coyote präsentiert die Top 10 Tipps fürs Fahren im Frühling

Paris, 20.03.2013 – 

Mit dem Frühling müssen die Autofahrer wieder ihr Fahrverhalten aus dem Winter umstellen: Es sind nicht nur andere Wetter- und Straßenbedingungen, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer unterwegs. Autofahrer, die im Winter lieber auf öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen waren, trauen sich wieder hinters Steuer, sobald die Sonne scheint und die Schneereste weggeschmolzen sind.

Seit ihrem Start in 2005 verfolgen die Experten des französischen Anbieters von Echtzeit-Verkehrsinformationen Coyote (www.meincoyote.de) das Ziel, das Fahren auf der Straße so sicher wie möglich zu machen. Hierzu haben Sie die App iCoyote geschaffen, durch die sich alle Beteiligten – inzwischen über 2 Millionen Autofahrer in Europa und seit Ende 2012 bereits über 250.000 in Deutschland – gegenseitig über Verkehrsstörungen und Blitzer informieren bzw. diese den anderen Mitgliedern melden können. Die App steht sowohl für iOS als auch Android-Geräte kostenlos zur Verfügung.

Top 10 Tipps, worauf Autofahrer im Frühling achten sollten

Auch, wenn die App iCoyote zuverlässig über feste und mobile Blitzer, Staus, Unfälle und Hindernisse auf der Fahrbahn informiert – ein paar zusätzliche Ratschläge machen Das Autofahren noch sicherer und entspannter. Serge Bussat, Vice President von Coyote, gibt den Autofahrern 10 Tipps, mit denen sie gut und ohne Probleme durch den Frühjahr kommen:
  • Temperaturschwankungen: Auch wenn es tagsüber schon warm werden kann - in den Morgen- und Abendstunden ist Glatteis nicht ungewöhnlich. Daher: auch an sonnigen Tagen auf die Temperaturanzeige bzw. den Glatteiswarner in der Cockpit-Anzeige achten.
  • Doppelte Sichtprobleme: Im Frühjahr müssen sich die Autofahrer gleich auf zwei Sichtprobleme einstellen: Morgens kann Nebel die Sicht erschweren, abends ist es die tief stehende Sonne, die sogar noch von den oft noch feuchten Straßen reflektiert wird. Daher: Auf langsame Geschwindigkeit einstellen und etwas mehr Zeit einplanen.
  • Glätte an Gefahrenstellen: Vor allem in schattigen Stellen bergen übrig gebliebene Schnee- und Eisreste auf der Straße Gefahren. Daher: Vorausschauend fahren und bei schattigen Stellen den Fuß vom Gas nehmen.
  • Reifenwechsel: Der erste Sonnenschein täuscht oft. Wer zu früh von Winter- auf Sommerreifen wechselt, kann bei einem plötzlichen Kälteeinbruch schnell ins Schlittern geraten. Daher: Weiterhin die O-O-Regel (von Ostern bis Oktober) beachten.
  • Schlaglöcher und Baustellen: Der aktuelle Winter 2012/2013 hat seine Spuren auf den Straßen hinterlassen. Risse, Schlaglöcher und Baustellen können an unerwarteten Stellen als Hindernisse auftreten und zum Verkehrsrisiko werden. Daher: Bremsbereit sein und auf Baustellen-Hinweise achten, die z.B. auch von der iCoyote-App kommen können.
  • Motorräder und Radfahrer unterwegs: Zweiradfahrer haben ihre Gefährte während des Winters lieber abgestellt. Jetzt nehmen sie wieder am Straßenverkehr teil. Daher: Es ist wieder erhöhte Rücksicht seitens der Autofahrer geboten.
  • Tierwanderungen: Im Frühling häufen sich die plötzlichen Wildwechsel an Waldrändern und auf Feldern. Daher: Vorausschauendes und vorsichtiges Fahrverhalten ist hier unerlässlich.
  • Weniger Sicht durch Laub: Bäume und Sträucher an Kreuzungen, die während des Winters einen problemlosen Blick um die Ecke erlaubt haben, werden durch ihre Blätter im Frühjahr und Sommer wieder zum Sichthindernis. Daher: Vorsichtig in Kreuzungen und an unübersichtlichen Stellen einfahren.
  • Übermut versus Fahrpraxis: Mit Sonne im Herzen geben viele Autofahrer unbewusst mehr Gas als im Winter. Gleichzeitig haben sie weniger Fahrroutine und dadurch weniger Kontrolle über ihr Fahrzeug. Daher: Abstand halten und die anderen Autofahrer genau im Auge behalten.
  • Erhöhte Staugefahr: Gerade an den ersten Frühlingswochenenden, an denen die Sonne die Menschen aus dem Haus lockt, brechen viele Familien zum Ausflug ins Grüne auf. Die Straßen und Autobahnen füllen sich – die Staugefahr steigt. Daher: Am besten die kostenlose iCoyote App auf das Smartphone laden und prüfen, ob Baustellen auf der Strecke gemeldet sind.

Die App iCoyote steht zum kostenlosen Download für iOS- und Android-Nutzer zur Verfügung. Über die Coyote Facebook-Seite können sich die Mitglieder der Community über aktuelle Themen rund um Verkehr, Blitzer und Auto-Apps auf dem Laufenden halten.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1927&kunde=1567