Cofely Pressemeldung

Quantum 3.0 – Cofely Refrigeration macht Kälte noch effizienter

Grundlegend überarbeitete Quantum-Baureihe mit höherer Leistungsdichte und erweiterten Steuerungsoptionen

Lindau, 22.02.2013 – 

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit spielen in der Kälteindustrie eine immer wichtiger werdende Rolle. Die Cofely Refrigeration GmbH hat ihre Quantum-Baureihe deshalb überarbeitet und damit optimal an aktuelle und zukünftige Herausforderungen angepasst. Ab sofort sind bestimmte Modelle der dritten Generation ihrer Quantum-Kältemaschine mit einem integrierten Open-Flash-Economizer verfügbar, der den Kälteprozess energetisch verbessert und durch den sich eine höhere Kälteleistung ergibt. Darüber hinaus ist der Quantum 3.0 mit den neuesten Hochleistungsrippenrohren in den Wärmeübertragern ausgestattet, bei luftgekühlten Kältemaschinen kommen zudem Verflüssigungsmodule mit Microchannel-Technologie zum Einsatz. Außerdem wurde die Regelung um zusätzliche Steuerungsoptionen ergänzt. Mit der neuen Quantum-Generation bietet Cofely Refrigeration dem Anwender somit noch kompaktere Kälteanlagen mit weiter erhöhter energetischer Effizienz.

Effizient, kompakt und umweltfreundlich

Der im Quantum 3.0 integrierte Open-Flash-Economizer bietet mehrere Vorteile: Durch geringe Druckverluste und die Trennung des entstehenden Flash-Gases von der Flüssigkeitsphase bei Mitteldruck ist er eine energetisch optimale Lösung. Aufgrund seiner Sammlerfunktion wirkt der Open-Flash-Economizer dämpfend auf die Dynamik des Kälteprozesses und sichert die Flüssigkeitsvorlage für die zweite Expansionsstufe. Neben dem Open-Flash-Economizer setzt Cofely Refrigeration ab sofort auch Hochleistungsrippenrohre in den Wärmeübertragern ein. Diese zeichnen sich durch bessere Wärmeübertragungseigenschaften aus und ermöglichen so eine kompaktere Bauweise des Quantum. Dadurch verringert sich die benötigte Aufstellfläche, also der Footprint der Kältemaschine, deutlich. Bei luftgekühlten Maschinen der Quantum-Baureihe sorgt ab sofort der Einsatz von Microchannel-Wärmeübertragern für die Abgabe der Verflüssigungswärme. Diese Kältemaschinen eignen sich auch für den Betrieb mit freier Kühlung. Microchannel-Wärmeübertrager zeichnen sich durch die Abnahme des luftseitigen Druckverlustes und somit durch eine höhere Energieeffizienz aus. Die Kältemittelfüllmenge nimmt ab und die Reinigung wird durch die Robustheit der Lamellen sowie die geringe Tiefe des Wärmeübertragers deutlich vereinfacht. Auch das Recycling eines Mircochannel-Wärmeübertragers ist problemlos möglich.

Um eine energetisch optimale Betriebsweise des gesamten Kälteerzeugungssystems sicherzustellen, hat Cofely Refrigeration die neue Baureihe um verschiedene Regelungsoptionen ergänzt. Diese übernehmen die Steuerung der peripheren Komponenten, wie beispielsweise der Pumpen oder Rückkühler. Gleichzeitig hat der Kältespezialist Schnittstellen reduziert, wodurch das gesamte System weniger störanfällig wird. Zur weiteren Minimierung des Risikos von Kältemittelleckagen hat Cofely Refrigeration bei der neuen Quantum-Baureihe weitestgehend auf den Einsatz semihermetischer Verbindungstechnologien zwischen den Anlagenkomponenten verzichtet.

„In Deutschland gehört Energieeffizienz bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit zu den wichtigsten wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen. Dies ist von besonderer Bedeutung für die Kältetechnik, da rund 15 Prozent der in Deutschland verbrauchten elektrischen Energie zur Kälteerzeugung genutzt wird“, sagt Dr. Jürgen Süß, Geschäftsführer der Cofely Refrigeration GmbH. „Mit der ganzheitlichen Überarbeitung unserer Quantum-Baureihe haben wir unsere seit Jahren am Markt etablierte Technologie dahingehend optimiert. Damit erfüllen wir nicht nur die aktuellen Anforderungen unserer Kunden, sondern auch ihre zukünftigen Erwartungen.“

Über Cofely

Über Cofely Refrigeration

Die Cofely Refrigeration GmbH ist auf alle Belange rund um wirtschaftliche und energieeffiziente Industriekälteanlagen spezialisiert. Zum Produkt- und Dienstleistungsprogramm gehört das Projektieren, Fertigen, Betreiben und Betreuen von Kälteanlagen jeglicher Art sowie von Kälteaggregaten und Kühltürmen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lindau am Bodensee verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland und hat als Teil der internationalen GDF Suez-Gruppe die Unterstützung eines Weltkonzerns. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf die im Jahr 1834 gegründete Firma Sulzer zurück, die 1878 anlässlich der Weltausstellung in Paris die erste Kältemaschine der Welt vorstellte. Die Cofely Refrigeration GmbH ist ein Tochterunternehmen der Cofely Deutschland GmbH, die in den Bereichen gebäudetechnischer Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management und Energiemanagement aktiv ist. Beide Unternehmen gehören zur französischen GDF Suez-Gruppe und firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland GmbH mit 1.745 Mitarbeitern insgesamt einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Der Umsatzanteil der Cofely Refrigeration GmbH, die 350 Mitarbeiter beschäftigt, betrug rund 73 Mio. Euro.

www.cofely-refrigeration.de

Pressekontakt Cofely

Cofely Deutschland GmbH
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln

Astrid Grüter
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel: +49 221 46905 204
E-Mail: astrid.grueter@
cofely.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de