Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Pressemeldung

Air Baltic erweitert ihr Streckennetz

Lettische Airline fliegt ab nächstem Jahr sechs neue Destinationen an

Riga/Berlin, 12.12.2012 – 

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic fliegt ab sofort auch nach Prag und plant, ab Sommer 2013 ihr Flugangebot weiter zu ergänzen. Aufgrund der starken Nachfrage sollen sechs neue Routen in das Flugangebot aufgenommen werden.

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airbaltic.com) setzt ihre Streckenerweiterung fort. Bereits in diesem Winter wurden zwölf neue Flugrouten in  Europa sowie der GUS in ihr Programm aufgenommen, darunter die tschechische Hauptstadt Prag. Ab Mai 2013 sollen nun sechs weitere Strecken angeboten werden – darunter die beliebten Urlaubsregionen Heviz-Balaton in Ungarn sowie Larnaka, auf Zypern, die jährlich Reisende aus aller Welt anlocken.

Kontinuierliche Streckenerweiterung
Im Rahmen ihres Umstrukturierungsplans ReShape optimiert Air Baltic ihre Auslastung weitergehend. Reiseziele mit geringer Auslastung werden zugunsten  von Destinationen ausgetauscht, für die es eine hohe Nachfrage gibt. Dadurch kann Air Baltic je nach Saison neue Flüge in beliebte Städte und Urlaubsregionen anbieten.

Martin Gauss, CEO bei Air Baltic, freut sich über den kontinuierlichen Streckenausbau der Airline: „Durch ReShape konnten wir im dritten Quartal 2012 einen Nettogewinn von 4,8 Millionen LVL erreichen. Dieser Erfolg spiegelt sich auch in einer Verbesserung unseres Services und dem Angebot neuer Reiseziele wider.“

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS, dem Nahen Osten und Zentralasien, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1779&kunde=167