Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Pressemeldung

Air Baltic verbessert Ergebnis 2012 um 50 Millionen lettische Lats

Riga/Berlin, 08.08.2012 – 

Heute gab die lettische Fluggesellschaft Air Baltic ihre Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2012 bekannt. Die Zahlen stimmen die Fluggesellschaft zuversichtlich, dass ihr aufgestelltes Restrukturierungsprogramm an Fahrt gewinnt.

CEO sieht der Zukunft positiv entgegen

Martin Gauss, CEO von Air Baltic: „Wir sehen der Zukunft von Air Baltic positiv entgegen und sind zuversichtlich, dass unser Restrukturierungsprogramm „Air Baltic ReShape“ jeden Monat bessere Ergebnisse erzielt. Wenn alle Maßnahmen so wie geplant umgesetzt werden, erreichen wir dieses Jahr ein Nettoergebnis, das um 50 Million lettische Lats über dem von 2011 liegt.“

Umsatzzahlen zeigen, dass Air Baltic den richtigen Kurs fliegt

So konnte die Fluggesellschaft in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2012 ihr Nettoergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50 Prozent steigern. Es hat damit die geplanten Zahlen des Restrukturierungsprogramms übertroffen. Air Baltic hat von Januar bis Juni 23.750 Flüge und damit 15 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum betrieben. Gleichzeitig konnte die Auslastung auf 72 Prozent gesteigert werden, wodurch insgesamt 1,41 Millionen Passagiere befördert wurden. Air Baltic steigerte den Ertrag im ersten Halbjahr 2012 um 8 Prozent und erzielte einen Umsatz von 104,7 Millionen lettischen Lats. Bei der Kenngröße RASK (Einnahmen pro verfügbaren Sitzplatz pro Kilometer) konnte sich die Fluggesellschaft um 11 Prozent verbessern.

Ziel der Umstrukturierung

Mit der im Januar 2012 angekündigten Umstrukturierung will Air Baltic bis 2014 wieder schwarze Zahlen schreiben. Erreichen möchte die lettische Airline dieses Ziel mit einer modernisierten Flotte, Kosteneinsparungen, mehr Prozesseffizienz, gesteigerten Einnahmen und Flugnetz-Verbesserungen. Durch diese Umgestaltung sollen von 2012 bis 2016 Verbesserungen von bis zu 330 Millionen LVL erzielt werden.
Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS, dem Nahen Osten und Zentralasien, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1574&kunde=167