Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Cofely Pressemeldung

Cofely übernimmt Komplett-Sanierung der Heizzentrale auf der Lufthansa-Basis Hamburg

Blockheizkraftwerk reduziert CO2-Ausstoß um 7.200 Tonnen pro Jahr

Köln/Hamburg, 30.05.2012 – 

Cofely Deutschland, der GDF Suez-Experte für Umwelt- und Energieeffizienz für Unternehmen und Behörden, hat für die Lufthansa Technik AG die Sanierung der Heizzentrale am Standort Hamburg übernommen. Die komplette Grundlast zur Wärmeversorgung decken nun erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) ab. Dafür installierte Cofely zwei baugleiche Blockheizkraftwerke mit je 2.000 Kilowatt elektrischer und thermischer Leistung. Mit der neuen BHKW-Anlage erzeugt Lufthansa Technik künftig ein Viertel des Wärmebedarfs und ein Drittel des Stromverbrauchs der Hamburger Basis selbst.

Durch den wärmeorientierten Betrieb kann Lufthansa Technik ihren Energieverbrauch deutlich reduzieren: Sinkt der Wärmebedarf am Standort unter die von den BHKW-Modulen erzeugte Leistung, schalten diese nacheinander ab. Bei erhöhtem Wärmebedarf kompensiert eine bereits vorhandene Kesselanlage die Spitzenlasten. Die Erneuerung der Heizzentrale ermöglicht es Lufthansa Technik, die jährlichen CO2-Emissionen um bis zu 7.200 Tonnen zu reduzieren und damit das Unternehmensziel von 30 Prozent Reduktion zwischen 2006 und 2012 zu übertreffen. Die Investitionssumme für die komplette Sanierung der Heizzentrale liegt bei rund 3,4 Millionen Euro.

Lufthansa Technik hatte sich im Jahr 2006 zum Ziel gesetzt, die damaligen CO2-Emissionen am Standort Hamburg bis zum Ablauf des Jahres 2012 um 30 Prozent zu reduzieren. Ende 2010 waren 23 Prozent erreicht. „Mit dem neuen Kraftwerk und weiteren Maßnahmen werden wir dieses Ziel übertreffen“, so August Wilhelm Henningsen, Vorsitzender des Vorstands der Lufthansa Technik AG, anlässlich der Bilanzpressekonferenz in Hamburg.

Weitere Informationen zu Cofely Deutschland finden sich unter www.cofely.de.

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1478&kunde=163

Über Cofely

Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF SUEZ-Gruppe. Cofely gliedert seine Aktivitäten in Deutschland in vier Geschäftsfelder: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.745 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 19 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF SUEZ ist im Juli 2008 durch die Fusion der SUEZ-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, der im Jahr 2011 mit 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,2 Mrd. Euro verzeichnete. GDF SUEZ ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2011 mit mehr als 218.900 Mitarbeitern rund 90,7 Mrd. Euro Umsatz.

www.cofely.de / www.cofely-gdfsuez.com / www.cofely.mobi / www.gdfsuez.com

Pressekontakt Cofely

Cofely Deutschland GmbH
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln

Astrid Grüter
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel: +49 221 46905 204
E-Mail: astrid.grueter@
cofely.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de