EnOcean GmbH Pressemeldung

EnOcean-Funk ist internationaler Standard

Erster ISO/IEC-Funkstandard optimiert für Lösungen mit besonders niedrigem Energieverbrauch und Energy Harvesting

Oberhaching bei München, 16.04.2012 – 

Die International Electrotechnical Commission (IEC) hat mit ISO/IEC 14543-3-10 einen neuen Standard für Funkanwendungen mit einem besonders niedrigen Energieverbrauch ratifiziert. Es ist der erste und einzige Funkstandard, der auch für Energy Harvesting-Lösungen – und damit für die batterielose Funktechnologie von EnOcean – optimiert ist. Zusammen mit den Anwendungsprofilen (EnOcean Equipment Profiles, EEPs) der EnOcean Alliance schafft dieser internationale Standard die Voraussetzungen für eine vollständig interoperable, offene Funktechnologie vergleichbar mit Standards wie Bluetooth oder WiFi. Der Standard steht unter www.iso.org zum Download bereit.

Der neue Standard ist für Funksensoren und Funksensornetze mit besonders niedrigem Energieverbrauch ausgelegt. Dabei berücksichtigt er auch Sensornetzwerke mit Energy-Harvesting-Technologie, die ihre Energie aus der Umgebung bezieht: beispielsweise aus Bewegung, Licht oder Temperaturdifferenzen. Dieses Prinzip ermöglicht elektronische Steuerungssysteme, die unabhängig von einer externen Stromversorgung arbeiten. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist die EnOcean GmbH, Entwickler der batterielosen Funktechnologie. Das Unternehmen produziert und vertreibt seit mehr als zehn Jahren wartungsfreie Funksensorlösungen für den Einsatz in der Gebäude- und Industrieautomation. Aktuell sind EnOcean-basierte Produkte in über 250.000 Gebäuden weltweit installiert.

Neue Marktpotenziale für Energy Harvesting

Die internationale Standardisierung wird die Entwicklung und Implementierung von energieoptimierten Funksensoren und Funksensornetzen beschleunigen. Darüber hinaus wird sie neue Anwendungsgebiete und Märkte für Energy Harvesting-Lösungen erschließen. Neben dem bereits etablierten Markt für Haus- und Gebäudetechnik reichen weitere Einsatzmöglichkeiten von Smart Home, Smart Metering und Smart Grid bis hin zu Lösungen für Industrie, Logistik oder Transport.

„EnOcean hat die Ausarbeitung des neuen Standards vom ersten Tag an unterstützt. Die Ratifizierung ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte und bestätigt den Erfolg und das Potenzial der Energy Harvesting-Technologie. Die Standardisierung wird neue Impulse für die Nachfrage und Implementierung batterieloser Sensoren und Funkmodule geben. Gleichzeitig erwarten wir die Entwicklung von noch effizienteren Energy Harvesting-Lösungen, die verschiedenste Energiequellen nutzen“, sagt Laurent Giai-Miniet, CEO der EnOcean GmbH.

Praxiserprobter Standard für höchste Interoperabilität

Die aktuell mehr als 850 EnOcean-basierten, interoperablen Produkte der EnOcean Alliance entsprechen bereits dem neuen Standard. Dadurch profitieren Entwickler und Hersteller von der umfassenden Praxiserfahrung, einer großen Produkt- und Installationsbasis sowie der langjährigen Informationsarbeit der EnOcean Alliance. Die EnOcean Alliance erarbeitet die Spezifikationen für die standardbasierten Anwendungen. Diese Anwendungsprofile (EEP, EnOcean Equipment Profiles) regeln die Interoperabilität der Produkte unterschiedlicher Hersteller. Sie sind für einen ultra-niedrigen Energieverbrauch optimiert und daher die ideale, bereits bewährte Ergänzung zum neuen Funkstandard. Auf diese Weise lassen sich herstellerunabhängig und gewerkeübergreifend intelligente, energieeffiziente Automationslösungen realisieren.

„Der EnOcean-Funk ist schon jetzt eine fest etablierte Technologie für grüne, intelligente Gebäude und Anwendungen. Für die EnOcean Alliance ist die Ratifizierung des internationalen Standards ISO/IEC 14543-3-10 eine der wichtigsten Grundlagen für den Ausbau des bereits sehr erfolgreichen und wachstumsstarken EnOcean-Ökosystems. Die Alliance wird als unabhängige, offene Organisation potenzielle Produkthersteller und Nutzer über die Vorteile des Standards informieren und weiterhin die Interoperabilität EnOcean-basierter Produkte sicherstellen“, sagt Graham Martin, Chairman der EnOcean Alliance.

Technische Spezifikationen

Der Standard deckt die Schichten 1 bis 3 des OSI (Open Systems Interconnection)-Modells ab und umfasst damit den Physical, Data Link und Networking Layer. Die vollständige Bezeichnung des Standards lautet: ISO/IEC 14543-3-10 Information Technology -- Home Electronic Systems (HES) -- Part 3-10: Wireless Short-Packet (WSP) Protocol optimized for Energy Harvesting -- Architecture and Lower Layer Protocols.

Über EnOcean GmbH

Die EnOcean GmbH ist der Entwickler der patentierten „batterielosen Funktechnologie“. Das Unternehmen mit Sitz in Oberhaching bei München produziert und vertreibt wartungsfreie Funksensorlösungen für den Einsatz in Gebäuden, dem Smart Home und Industrieanlagen sowie in weiteren Anwendungsfeldern wie dem Internet der Dinge. Die Produkte von EnOcean basieren auf miniaturisierten Energiewandlern, Strom sparender Elektronik und zuverlässiger Funktechnik. Führende Produkthersteller setzen für ihre Systemlösungen seit über 10 Jahren auf die Funkmodule von EnOcean. Die EnOcean GmbH ist Promotor der EnOcean Alliance, dem Zusammenschluss weltweit aktiver Unternehmen aus der Gebäudebranche, die sich zum Ziel gesetzt hat, innovative Lösungen für nachhaltige Gebäude zu realisieren. Aktuell sind Funkkomponenten von EnOcean in mehreren hunderttausend Gebäuden weltweit im Einsatz. Der EnOcean-Funk ist international standardisiert als ISO/IEC 14543-3-1X. Dieser Standard ist für Funklösungen mit besonders niedrigem Energieverbrauch und Energy Harvesting optimiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.enocean.de

Pressekontakt EnOcean GmbH

EnOcean GmbH
Kolpingring 18a
D-82041 Oberhaching

Angelika Dester
PR Managerin
Tel: +49 89 67 34 689-57
E-Mail: angelika.dester@enocean.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München