Bildmaterial zur Meldung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Seagate Pressemeldung

Seagate erreicht mit neuer Technologie 1 Terabit Speicherdichte pro Quadratzoll

München, 22.03.2012 – 

Seagate Technology hat als erster Festplattenhersteller einen neuen Rekord bei der Speicherdichte erreicht: 1 Terabit (eine Billion Bits) pro Quadratzoll. Dieser Wert liegt 55 Prozent über dem Niveau aktueller Festplatten (620 GBit pro Quadratzoll) und wurde mithilfe der neuen HAMR-Technologie erzielt. Sie hat das Potenzial, langfristig eine Speicherkapazität von bis zu 60 Terabyte auf 3,5-Zoll-Festplatten zu bringen.

HAMR-Technologie verdoppelt die Speicherkapazität aktueller Festplatten

Seagate setzt dabei auf thermisch unterstützte Magnetspeicherung oder auch »Heat Assisted Magnetic Recording« (HAMR). Mit dieser Technologie wird ähnlich wie bei optischen Medien der Datenträger mit einem Laser punktuell erhitzt, dann aber magnetisch gespeichert. Dadurch kann die Kapazität herkömmlicher Festplatten mit Perpendicular Magnetic Recording-Technolgoie (PMR) verdoppelt werden.

PMR wird bislang verwendet, um das ganze Spektrum digitalisierter Daten - von Musik, Fotos und Videos auf heimischen Desktop- und Laptop-PCs bis hin zu Unternehmensdaten, die in größeren Rechenzentren gespeichert werden - auf den rotierenden Scheiben im Inneren jeder Festplatte aufzuzeichnen. Die PMR-Technologie wurde 2006 eingeführt, um die Längsaufnahme zu ersetzen – ein Standard, der seit den Anfängen der Anwendung von Festplatten für Computer-Speicher im Jahr 1956 angewandt wird und voraussichtlich seine Kapazitätsgrenze von fast 1 Terabit pro Quadratzoll in den nächsten Jahren erreichen wird.

"Das Wachstum sozialer Netzwerke, von Suchmaschinen, Cloud Computing, Multi Media und anderen datenintensiven Anwendungen, schürt die zunehmende Nachfrage nach immer höherer Speicherkapazität", sagt Mark Re, Senior Vice President of Heads and Media Research and Development bei Seagate. "Technische Innovationen wie die wärmeunterstützende Magnetspeicherung HAMR für Festplattenlaufwerke bilden eine wichtige Voraussetzung für die zukünftige Entwicklung der Datenspeicherung. Auch die Möglichkeiten von Unternehmen und Verbrauchern, weltweit digitale Inhalte zu nutzen, zu verwalten und zu speichern, erweitern sich dadurch."

Eine lineare Bit-Dichte von 2 Millionen Bits pro Zoll


Festplatten-Hersteller erhöhen die Flächendichte und Kapazität zum einen durch die Schrumpfung der Daten-Bits auf einer Platte, um mehr in jeden Quadratzentimeter Speicherplatz packen zu können. Zum anderen straffen sie auch die Datenspuren, also die konzentrischen Kreise auf der Disk-Oberfläche, die die Bits verankern. Der Schlüssel zu größeren Flächendichte-Gewinnen liegt darin, beide Verfahren anzuwenden und dabei Störungen der Bits-Magnetisierung und so die Beschädigung der Daten zu verhindern. Mit der HAMR-Technologie hat Seagate eine lineare Bit-Dichte von etwa 2 Millionen Bits pro Zoll erreicht.

Die heutigen 3,5-Zoll-Festplatten verfügen über eine maximale Speicherkapazität von 3 Terabyte (TB) bei etwa 620 Gigabit pro Quadratzoll, während die Grenze von 2,5-Zoll-Laufwerken bei 750 Gigabyte (GB) oder rund 500 Gigabit pro Quadratzoll liegt. Die erste Generation der HAMR-Fesplatten mit etwas mehr als 1 Terabit pro Quadratzoll wird diese Kapazitäten wahrscheinlich mehr als verdoppeln, auf bis zu 6 TB für 3,5-Zoll-Laufwerke und 2 TB für 2,5-Zoll-Modelle. Die neue Technologie ermöglicht ein bis dahin unerreichtes Kapazitätswachstum, mit einer theoretischen Flächendichte, deren Grenze zwischen 5 bis 10 Terabit pro Quadratzoll liegt – mit 30 bis 60 TB für 3,5-Zoll-Laufwerke und 10 bis 20 TB für 2,5-Zoll-Laufwerke.

Ein langer Entwicklungsweg bis zur neuen Technologie

Die Technologie, mit der der Rekord von 1 Terabit pro Quadratzoll erreicht wurde, hat eine lange Entwicklung bei Seagate hinter sich:

  • 1980: ST-506; die erste Festplatte; mit 5,25 cm klein genug, um allgemein in frühen Mikrocomputern eingesetzt zu werden (der Vorläufer des modernen PC). Das 5-Megabyte-Laufwerk kostete 1.500 $.
  • 1992: Die erste 7200rpm-Festplatte; ein Barracuda-Laufwerk
  • 1996: Die erste 10.000rpm-Festplatte; eine Cheetah-Platte
  • 2000: Das erste 15.000rpm-Laufwerk; auch eine Cheetah-Festplatte
  • 2006: Das Momentus 5.400,3-Laufwerk; eine 2,5-Zoll-Laptop-Festplatte und die weltweit erste Platte, die über die Perpendicular Magnetic Recording-Technologie verfügte
  • 2007: Momentus FDE (Full Disk Encryption)-Laufwerk; die branchenweit erste selbst verschlüsselnde Festplatte
  • 2010: Momentus XT-Laufwerk; die erste Solid-State-Hybrid-Festplatte, die traditionelle „spinning media“ mit NAND-Flash kombiniert, um sich mit den Geschwindigkeiten der rivalisierenden Solid State Drives (SSDs) zu messen

Die neuen Erkenntnisse in der Materialwissenschaft und Nahfeld-Optik, die in der neuen HAMR Technologie Anwendung finden, erlangte Seagate in seinen Heads and Media Research Development Centern in Bloomington, Minnesota, und Fremont, Kalifornien.

https://twitter.com/#!/seagate_de
https://www.facebook.com/SeagateDE

Bildmaterial zur Meldung

Das Bildmaterial finden Sie im Internet in hoher Auflösung unter: http://www.www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=1347&kunde=182

Über Seagate

Seagate ist der weltweit führende Hersteller von Festplatten und Speicherlösungen. Weitere Informationen unter www.seagate.com.

©2011 Seagate Technology LLC. All rights reserved. Seagate, Seagate Technology, the Wave logo, GoFlex, GoFlex Satellite, Momentus, Momentus XT and BlackArmorare trademarks or registered trademarks of Seagate Technology LLC in the United States and/or other countries. All other trademarks or registered trademarks are the property of their respective owners. When referring to hard device capacity, one gigabyte, or GB, equals one billion bytes. Your computer’s operating system may use a different standard of measurement and report a lower capacity. In addition, some of the listed capacity is used for formatting and other functions, and thus will not be available for data storage. Complying with all applicable copyright laws is the responsibility of the user. Exact battery life subject to product model, normal usage conditions and configurations. Dispose of batteries properly. Seagate reserves the right to change, without notice, product offerings or specifications.

Pressekontakt Seagate

Seagate Technology
Messerschmittstr. 4
D-80992 München

Regina Israel
Senior Manager Corporate Communications EMEA
Tel.: +49 89 1430-5021
E-Mail: regina.israel 'at' seagate 'punkt' com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Bianca Sum
Tel.: +49 89 211871-39
E-Mail: bs 'at' schwartzpr 'punkt' de

Mayko Cyprich
Tel.: +49 89 211871-51
E-Mail: mc@schwartzpr.de