Cofely Pressemeldung

Ein Industriestandort wird grün: GDF SUEZ-Tochter Cofely versorgt SKF Lüchow mit Wärme aus Biogas

• Abdeckung der Wärme-Grundlast durch Nutzung erneuerbarer Energien

• Industriebetrieb spart bei der Fernwärmeversorgung bis zu 20 Prozent CO2 im Jahr

Köln, 13.03.2012 – 

Die Cofely Deutschland GmbH, Spezialist für Umwelt- und Energieeffizienz, hat für die SKF GmbH am Standort Lüchow ein Wärmekonzept auf Basis erneuerbarer Energien umgesetzt. Dadurch kann die SKF GmbH in Lüchow ihre CO2-Emissionen bei der Fernwärmeversorgung um ca. 20 Prozent reduzieren – und liegt damit weit über den vom internationalen SKF-Konzern geforderten fünf Prozent pro Jahr. Gleichzeitig werden die jährlichen Wärmekosten signifikant gesenkt. Darüber hinaus übernimmt Cofely den Betrieb sowie die Wartung der gesamten Energieanlage für die Vertragslaufzeit von 10,5 Jahren und wird dieunternehmenseigene eBox installieren. Mit diesem System können Verbrauchs- und Zählerdaten schnell und einfach gesammelt und über eine web-basierte Visualisierung eingesehen werden.

SKF, Lösungsanbieter für Bewegungstechnik wie beispielsweise Wälzlager, deckt die komplette Versorgungs-Grundlast nun allein mit der Abwärme einer Biogasanlage ab. Die so erzeugte thermische Energie nutzt das Unternehmen zur Warmwasserbereitung und Beheizung der Produktionshalle sowie der Lager- und Büroräume am niedersächsischen Industriestandort. Mit der Integration von erneuerbaren Energien in eine zuvor fossile Wärmeversorgung kommt SKF den Umweltzielen des internationalen SKF-Konzerns nach.

Die zur Wärmeversorgung benötigte Biogasanlage mit einer Gesamtleistung von rund 500 Kilowatt realisierte Cofely Deutschland zusammen mit dem Partner EnviTec.

Über Cofely

Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF SUEZ-Gruppe. Cofely gliedert seine Aktivitäten in Deutschland in vier Geschäftsfelder: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.745 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 19 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF SUEZ ist im Juli 2008 durch die Fusion der SUEZ-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, der im Jahr 2011 mit 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,2 Mrd. Euro verzeichnete. GDF SUEZ ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2011 mit mehr als 218.900 Mitarbeitern rund 90,7 Mrd. Euro Umsatz.

www.cofely.de / www.cofely-gdfsuez.com / www.cofely.mobi / www.gdfsuez.com

Pressekontakt Cofely

Cofely Deutschland GmbH
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln

Astrid Grüter
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel: +49 221 46905 204
E-Mail: astrid.grueter@
cofely.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de