Cofely Pressemeldung

Cofely erhält Solarpreis 2011 für „grünes“ Nahwärmenetz in Hamburg

Warmwassererzeugung aus 100 Prozent erneuerbaren Energien

Köln, 28.09.2011 – 

Für die Verwirklichung eines ehrgeizigen Projekts erhielt die Cofely Deutschland GmbH von der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt den Solarpreis 2011. Die Cofely hat im Hamburger Neubaugebiet „Auf der Jahnhöhe“ ein Nahwärmenetz umgesetzt, das ausschließlich erneuerbare Energien zur Warmwasserbereitung verwendet. Dabei kommen eine 100 Quadratmeter große Solarthermie-Anlage und zwei Holzpellet-Kessel zum Einsatz. Die so erzeugte Wärmemenge reicht aus, um die 71 neugebauten Reihen- und Doppelhäuser mit einer Gesamtwohnfläche von fast 10.000 Quadratmeter mit Warmwasser für Heizung und Trinkwasser zu versorgen. Cofely realisierte das Projekt im Contracting-Modell und trägt somit auch die Investitionskosten für das Nahwärmenetz. Gleichzeitig ist der Dienstleister für den einwandfreien Betrieb der Anlage verantwortlich. Das Nahwärmenetz auf Basis von Pellets und Solarenergien ist das derzeit größte in Hamburg.

Energieeffizientes Heizkonzept

Der Wärmeverbrauch der gesamten Wohnanlage liegt bei etwa 700 Megawattstunden (MWh) pro Jahr. Voraussetzung bei der Ausschreibung des Projekts war es, diesen Energiebedarf ausschließlich mithilfe von Solarenergie und durch die Verwendung von Holzpellets abzudecken. Mit ihrem umfassenden Know-how für Versorgungssysteme auf Basis erneuerbarer Energien war Cofely der ideale Partner für das Projekt. Die Planung und Bereitstellung der Solarthermie-Anlage aus insgesamt 40 Tieftemperatur-Kollektoren übernahm die von Cofely beauftragte Firma SOLEADO. Der so erzeugte jährliche Anteil der Solarenergie an der Warmwasserbereitung liegt bei rund 35 MWh bzw. fünf Prozent. Die restliche Energie wird über zwei Holzpellet-Kessel mit einer Gesamtleistung von 360 Kilowatt (kW) gewonnen, die in der unterirdischen Heizzentrale rund um die Uhr bereitstehen. Für die Lagerung der Holzpellets steht ein Raum mit einem Fassungsvermögen für 50 Tonnen Pellets zur Verfügung. Damit lässt sich der jährliche Gesamtverbrauch der Wohnanlage von 100 bis 120 Tonnen mit nur zwei bis drei Lagerfüllungen abdecken.

100 Prozent Solarenergie an sonnigen Tagen

Die Speicherung der erzeugten Energie erfolgt über fünf Pufferspeicher mit einem Volumen von jeweils 2.200 Litern. Erzeugt die Solaranlage bei starker Sonneneinstrahlung so viel Energie, dass sie den Bedarf übersteigt, speichern die Puffer die Restwärme für eine spätere Nutzung. An sonnigen Sommertagen reicht allein die über die Solarkollektoren erzeugte Energie zur Warmwasserbereitung aus – die Doppelkesselanlage bleibt solange ungenutzt. Durch die Nutzung von erneuerbaren Energien profitieren neben der Umwelt auch die Hausbesitzer von dem modernen Heizkonzept: So erhalten sie aufgrund der Klima fördernden Ausrichtung der Häuser, verteilt auf die nächsten Jahre, eine staatliche Unterstützung von mehreren Tausend Euro.

Über Cofely

Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF Suez-Gruppe. Cofely ist in Deutschland in vier Geschäftsbereiche aufgeteilt: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2010 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.620 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 420 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 19 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF Suez ist im Juli 2008 durch die Fusion der Suez-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF Suez Energy Services an, der im Jahr 2010 mit 76.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,5 Mrd. Euro verzeichnete. GDF Suez ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2010 mit mehr als 215.000 Mitarbeitern rund 84,5 Mrd. Euro Umsatz.

www.cofely.de / www.cofely-gdfsuez.com / www.gdfsuez.com

Pressekontakt Cofely

Cofely Deutschland GmbH
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln

Astrid Grüter
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel: +49 221 46905 204
E-Mail: astrid.grueter@
cofely.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js 'at' schwartzpr 'punkt' de